Diskussionsforum
  • 14.07.2013 12:43
    krassDigger schreibt

    diese Minutenpakete nerven

    Wo denken die denn schon wieder hin. Ich zahl doch nicht 10 Euro fest im Monat für so ein dösiges Minutenpaket. Entweder eine genaue Abrechnung nach Verbrauch oder gleich Flatrate, jetzt wo der Abstand so gering geworden ist.
  • 14.07.2013 18:05
    einmal geändert am 14.07.2013 18:06
    Testperson antwortet auf krassDigger
    RE: diese Minutenpakete nerven - nicht!
    Benutzer krassDigger schrieb:
    > Wo denken die denn schon wieder hin. Ich zahl doch nicht 10
    >
    Euro fest im Monat für so ein dösiges Minutenpaket. Entweder
    >
    eine genaue Abrechnung nach Verbrauch oder gleich Flatrate,
    >
    jetzt wo der Abstand so gering geworden ist.

    Das sehe ich anders. Das 400-Einheiten-Paket incl. 300 MB für weniger als 10 Euro von Lidl/Fonic ist für mich wie maßgeschneidert. Ich benötige vielleicht 70 bis 80 Prozent davon. Zu wenig für eine Flat, einzeln bezahlt kam ich früher auf ca. 25 Euro. Mit mehr zurückhalten als heute, wohlgemerkt. Da lassen mich die 10 Lidl-Euro doch entspannt sein. Ich nannte es mal "Die Flat des kleinen Mannes".
    Merke: Nur weil du es nicht brauchst, muss ein interessantes Angebot nicht gleich vom Markt genommen werden:-)
  • 15.07.2013 11:04
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf krassDigger
    Benutzer krassDigger schrieb:
    > Wo denken die denn schon wieder hin. Ich zahl doch nicht 10
    >
    Euro fest im Monat für so ein dösiges Minutenpaket. Entweder
    >
    eine genaue Abrechnung nach Verbrauch oder gleich Flatrate,
    >
    jetzt wo der Abstand so gering geworden ist.

    Ich bin wieder beeindruckt wie manche hier durch Blödheit glänzen. Ich selbst habe einen Tarif im D2-Netz mit sehr kleinem Minuten-, SMS- und Internetflat-Paket. Kostenpunkt 4,95 €/ Monat. In den allermeisten Monaten ist dieser absolut auskömmlich. Seitdem ich mich an meinen Stammaufenthaltsorten fast überall ins WLAN einlogge, reicht mir sogar die Datenflat dicke. Wenn mir die Telfonieminuten oder SMS mal nicht reichen sollten, dann kostet mich der Spaß läppische 9 Cent pro Einhheit. Im Schlimmsten Fall bei 50 Einheiten mehr gehe ich damit dann immernoch für unter 10 € auf der Rechnung aus dem Monat. Ich bin damit hochflexibel! Und jetzt kommst du! Wozu eine Flat für 20 € oder ein noch höheres Inklusivpaket für 7,95 € buchen, wenn es mir im Schnitt reicht? Selbst eine Flatrate für alles für den Preispunkt von 6 oder 7 Euro würde sich da auf's Jahr gerechnet für mich rein wirtschaftlich nicht lohnen. Viele Leute heutzutage sind der Mathematik offensichtlich nicht mehr ganz mächtig...