Diskussionsforum
Menü

Kein Profil


22.05.2013 14:56 - Gestartet von skycab
Telekom ist das beste und teuerste Netz.
O2 ist billiger aber ok, stellenweise besser, aber flächenweise schlechter als Telekom.
Eplus ist richtig günstig, aber hat auch abseits von Ballungsräumen die schlechteste Netzqualität.

Aber wo ist Vodafone einzuorten? Vor allem aber, wo wollen sie hin?

Macht es wirklich Sinn der Telekom nachzujagen?

Mit sinkenden Kundenzahlen werden auch die Mittel für den Netzausbau knapper. Sinkende Kundenzahlen laasen zudem den Schluss zu, dass die verbliebenen Kunden mit margenfressenden Zugeständnissen erkauft wurden.

Andererseits müssen für ein besseres Preis auch höhere Preise verlangt werden und schon jetzt ist Vodafone an einigen Stellen von den Preisen der Telekom nicht mehr weit entfernt. Was spricht denn überhaupt noch für VF, wenn es schon nicht mehr der Preis ist? Ich halte es für ziemlich zweifelhaft, dass sie die Telekom in Sachen Netzqualität überholen werden.


Menü
[1] CIA_MAN antwortet auf skycab
22.05.2013 15:09
2015 hat Vodafone spätestens flächendeckend LTE zu bieten... das wird schon für viele Leute ein Argument sein.... 50 MBit/s überall :D
Menü
[1.1] Lars antwortet auf CIA_MAN
22.05.2013 16:51
Benutzer CIA_MAN schrieb:
2015 hat Vodafone spätestens flächendeckend LTE zu bieten... das wird schon für viele Leute ein Argument sein.... 50 MBit/s überall :D

Die Standorte mit LTE aufzurüsten schön und gut, aber das Transportnetz (Festnetz) dahinter ist weniger leistungsfähig und somit ein bedeutender Flaschenhals. Ein Mobilfunknetz ist ein "großes Festnetz mit angeschlossenen Funkmasten".
Menü
[1.2] Nachdenken antwortet auf CIA_MAN
22.05.2013 17:38
Benutzer CIA_MAN schrieb:
2015 hat Vodafone spätestens flächendeckend LTE zu bieten...

is wohl n scherz! F L Ä C H E N D E C K E N D kann es in D nicht geben!

vielleicht 99% in der bevölkerung. aber keiner baut den harz, odenwald, pfälzer & bayrischen wald etc mit LTE aus....
Menü
[2] Moneysac antwortet auf skycab
22.05.2013 17:24
Benutzer skycab schrieb:
Telekom ist das beste und teuerste Netz. O2 ist billiger aber ok, stellenweise besser, aber flächenweise schlechter als Telekom.
Eplus ist richtig günstig, aber hat auch abseits von Ballungsräumen die schlechteste Netzqualität.

Wie kommst du zu dieser Behauptung?

An meinem Wohnort ist O2 super, nutze Telefonie und Internet. Auch in ganz deutschland habe ich sehr gute verbindungen. eine ausnahme bilden großstädte, da kommt es vereinzelt zu verbindungsabbrüchen. o2 ist das netz meiner wahl.

Vodafone hat an meinem wohnort indoor nur mäßig empfang und internet ist zwar oft aktiv aber überträgt keine daten (stockt etwas). Telekom habe ich noch nicht ausprobiert. eplus hat vor jahren zuverlässig im telefoniebereich funktioiert, bis auf ballungszentren (gelegentlich verbindungsabbrüche).

das "beste" netz ist also immer eine individuelle ansichtssache. markenimage und tatsächliche wahrgenommene qualität klaffen eben doch oft auseinander.
Menü
[2.1] peso antwortet auf Moneysac
22.05.2013 22:05
Benutzer Moneysac schrieb:

das "beste" netz ist also immer eine individuelle ansichtssache. markenimage und tatsächliche wahrgenommene qualität klaffen eben doch oft auseinander.

Stimmt. An meinem Ferienort in Ostfriesland funktioniert nur Eplus vernünftig. Somit ist Eplus der beste Anbieter ;-)

peso
Menü
[3] Nachdenken antwortet auf skycab
22.05.2013 17:35
Benutzer skycab schrieb:
Telekom ist das beste und teuerste Netz. O2 ist billiger aber ok, stellenweise besser, aber flächenweise schlechter als Telekom.
Eplus ist richtig günstig, aber hat auch abseits von Ballungsräumen die schlechteste Netzqualität.

Aber wo ist Vodafone einzuorten? Vor allem aber, wo wollen sie hin?
naja, VOD war id vergangenheit neben T der Premiumanbieter, der preislich auf ihnen auf augenhöhe war.
im marketing wurde eine hippe, technikaffine & liebenswerte marke dargestellt, die durch drückerkolonnenmentalität am PoS ad absurdum geführt wurde.
nach rd. 3 jahren in diesem stil habens nun zunehmend mehr kunden verstanden, daß sie auf übelste abgemolken wurden und wechseln direkt zu T oder o2.
ich denke VOD hat ein massives image- und vertrauensproblem.

Macht es wirklich Sinn der Telekom nachzujagen?

das macht immer sinn, wenn die kosten refinanzierbar sind. im falle VOD also momentan sicherlich nicht, außer man geht mit einem der beiden kleinen wettbewerber zusammen. wobei sich hier sinnvolle synergieeffekte nicht wirklich erschließen.

iE wird VOD unter seinem neuen Dchef, wohl dieses jahr zur "selbstfindung" brauchen, um dann einerseits verlorenes kundenvertrauen wettzumachen und andererseits produktprofil zu etablieren, das dem premiunanspruch (kurz unterhalb der T) zu wettbewerbsfähigen endkundenkonditionen gerecht wird.

Menü
[3.1] CIA_MAN antwortet auf Nachdenken
23.05.2013 10:52
Skycab... Deinen Kommentar kann ich nicht ganz nachvollziehen?! Warum soll Vodafone mit einem kleineren Anbieter Fusionieren?!
Zudem wollte ich nur mal anmerken, dass Vodafone lange Zeit mit 3G führend war... Da war die Tcom noch ein Milchgesicht dagegen...
Ich Sage nur abwarten... Vodafone macht alles momentan richtig und wird dafür auch die Lorbeeren ernten... Und abgezockt wurde ich jedenfalls bei Vodafone noch nie direkt... Da eher bei der Tcom mit DSL Light zu Preisen von 6000-16000 DSL :(
Menü
[3.2] Moneysac antwortet auf Nachdenken
23.05.2013 23:22
Benutzer Nachdenken schrieb:

naja, VOD war id vergangenheit neben T der Premiumanbieter, der preislich auf ihnen auf augenhöhe war.

Was premium ist entscheide ich als kunde. für mich zählt kein markenimage sondern preis/leistung ;)
Menü
[3.2.1] klappehalten antwortet auf Moneysac
24.05.2013 07:43
Benutzer Moneysac schrieb:
Was premium ist entscheide ich als kunde. für mich zählt kein markenimage sondern preis/leistung ;)

Richtig, premium ist weder billig noch teuer, sondern PREISWERT!
Menü
[3.2.2] Nachdenken antwortet auf Moneysac
24.05.2013 11:04
Benutzer Moneysac schrieb:
Was premium ist entscheide ich als kunde. für mich zählt kein markenimage sondern preis/leistung ;)

frei nach d.nuhr: wer von marketing keine ahnung hat, einfach mal "fresse" halten.
Menü
[3.2.2.1] user0815 antwortet auf Nachdenken
24.05.2013 22:41
Früher war ich auch mal begeisterter Vodafone-Kunde. Anschließend hatte es mich zu o2 getrieben wegen der Preise und ich konnte mich nicht beklagen. Mittlerweile habe ich DSL wieder bei Vodafone. Ein Chaos, was dieser Sauhaufen dort veranstaltet habe ich noch nicht gesehen. Keine Rechnung stimmt. Jeden Monat muss ich anrufen und es wird korregiert. Im nächsten ist dann zwar eine Gutschrift drauf aber wieder ein Fehler und so geht das seit einem Jahr.

Dann habe ich mich auch durch günstige Preise in einem Red M dank des Vodafone-Vorteils locken lassen. Dumm nur, dass Vodafone es seit März nicht hinbekommt eine Rufnummer von Base zu portieren und ich werde wahnsinnig.

Die Vodafone-Hotline ist ja ein absoluter Witz. Ok, die DSL Hotline ist meines Wissens nach noch in D, aber die Mobilfunkhotline meist in Ländern, deren Menschen ich nicht verstehe und Sie vor allem mich nicht verstehen.
Jeder sagt was anderes und macht sich dann über die Aussage des Kollegen lustig. Keiner kann einen weiterverbinden, keiner kann einem was schriftlich geben. Alles nur leere Versprechungen - darum wurde jetzt schonmal für die ganze Familie alles gekündigt, was bei Vodafone ist und so bleibt nur zu hoffen, dass der Gewinnrückgang mal deutlich auch oben ankommt bei Vodafone. Ich bin jedenfalls geheilt ;-)

Viele Grüße aus Hamburg!