Diskussionsforum
Menü

Wurde auch Zeit...


01.05.2013 19:23 - Gestartet von rudiradler
Endlich wird der rücksichtslosen Kundenabkassiererei mal ein Ende gesetzt!

Bin gespannt, wann meine Bank die neuen Festnetznummern einführt, denn auch dort waren die Warteschleifen lang und die Anrufe teuer.

Menü
[1] ippel antwortet auf rudiradler
01.05.2013 19:33
Benutzer rudiradler schrieb:
Endlich wird der rücksichtslosen Kundenabkassiererei mal ein Ende gesetzt!

Moment, dazu haben sich die Unternehmen selbst entschlossen.

Der Artikel suggeriert, dies läge am neuen Gesetz. Das ist jedoch unlogisch. Nach wie vor könnten diese Unternehmen ihre Service-Hotlines beispielsweise über eine 0900er Nummer realisieren und damit keine unwesentlichen Einnahmen generieren. Nur könnten sie eben nur während des tatsächlichen Gesprächs kassieren. Dennoch würden sie über das Jahr sicherlich eine sechsstellige Summe einnehmen, jedenfalls bei größeren Unternehmen.

Die Lösung über Festnetznummern läßt diese Einnahmen komplett wegfallen. Zusätzlich entstehen auch noch Kosten für die notwendige Infrastruktur im haus, die bei Serviceanbietern im Preis für die 0900er oder 0180er Nummern bereits enthalten war.

Wenn der Mehrheit der Kunden eine kostenlose Erreichbarkeit wichtig gewesen wäre, hätten viele Unternehmen bereits sehr viel früher auf kostenlose Hotlines umgestellt. Schließlich herrscht nicht nur auf dem Mobilfunksektor ein harter Wettbewerb um jeden Kunden.

Offenbar war der Mehrheit der Kunden (ich gehörte immer schon zur Minderheit) eine kostenlose Hotline aber nicht wichtig (genug).

Auf den ersten Blick ist die jetzige Entwicklung zu begrüßen. Jedoch vergessen viele dabei, daß die entfallenen Einnahmen natürlich nun an anderer Stelle und von allen Kunden wieder reingeholt werden. Für die Mehrheit der Kunden, die die Hotlines kaum oder gar nicht nutzt, ist dies also eine schlechte Entwicklung.
Menü
[1.1] spunk_ antwortet auf ippel
01.05.2013 23:24
Benutzer ippel schrieb:

Offenbar war der Mehrheit der Kunden (ich gehörte immer schon zur Minderheit) eine kostenlose Hotline aber nicht wichtig (genug).

mir ist das total unwichtig weil ein guter Dienstleister benötigt garnicht angerufen zu werden.
ein billiger Dienstleister steht im Ruf öfter angerufen zu werden.
da steht dann die Ersparnis gegenüber den erwarteten Zusatzkosten für den Problemfall.

aber die wenigen Ausnahmen gehen i.d.R. problemlos schriftlich (Brief oder Fax oder meinetwegen Kontaktformular)

Menü
[2] Nato antwortet auf rudiradler
02.05.2013 09:27
Benutzer rudiradler schrieb:
Endlich wird der rücksichtslosen Kundenabkassiererei mal ein Ende gesetzt!

Bin gespannt, wann meine Bank die neuen Festnetznummern einführt, denn auch dort waren die Warteschleifen lang und die Anrufe teuer.

Meine deutsche bank hat jetzt von den vom handy aus sehr teuren 01818 / 1000 auf 069 / 910 10000 umgestellt.
Nato