Diskussionsforum
  • 15.08.2013 20:49
    diddi88 schreibt

    Beschwerde und dann?

    "Scheitert der Wechsel trotz aller Vorkehrungen, sollten sich Betroffene nicht nur bei den Anbietern schnellstmöglich melden und gegebenenfalls eine Beschwerde einreichen, sondern dies umgehend auch der Bundesnetzagentur über ein dafür vorgesehenes Beschwerdeformular mitteilen."

    Das wichtigste fehlt: Wie lange dauert es bis eine Beschwerde bearbeitet wird, wenn die BNA informiert wurde? 1 Stunde, 2 Wochen, 3 Monate?
  • 06.08.2014 23:46
    fantast antwortet auf diddi88
    Als ich mich dort beschwert hatte und zwei Tage später nachgefragt hatte, war die Antwort der BNA: "Herr XYZ, das ist doch gerade erst zwei Tage her. Wir sind da ja dran." Dafür dass das binnen 24 h Stunden passieren soll, ist die Antwort sehr merkwürdig. Etwa 3 Wochen später kam nochmal eine Anfrage, ob das Problem nun erledigt sei. Das war es dann. Aber was soll so eine Beschwerde bringen, außer dass der neue Anbieter einen Tag später eine Mail schreibt, der Anschluss sei nun geschaltet, was nicht passiert war.