Diskussionsforum
Menü

wieso?


07.08.2013 17:48 - Gestartet von koelli
Wie kann man als Marktführer bei Schnurlostelefonen so viel Minus machen?
Menü
[1] fanlog antwortet auf koelli
08.08.2013 08:33
Benutzer koelli schrieb:
Wie kann man als Marktführer bei Schnurlostelefonen so viel Minus machen?

Vermutlich weil sie zu billig verkauft werden müssen.
Menü
[1.1] skycab antwortet auf fanlog
08.08.2013 08:43

einmal geändert am 08.08.2013 08:45
Benutzer fanlog schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Wie kann man als Marktführer bei Schnurlostelefonen so viel Minus machen?

Vermutlich weil sie zu billig verkauft werden müssen.

Der Hauptumsatz wird mit einfachen Geräten gemacht. Der Schrott den Gigaset in dem Bereich anbietet ist dafür sogar noch teuer.
Also könnte die Marge stimmen, jedoch hat man wohl eine ungünstige Kostenstruktur und unfähiges Management: "Damals hatte keine Studie einen derart schnellen Rückgang vorhergesehen." - Das kann doch nicht wahr sein! Sogar ich habe 2011 schon 'kommen sehen', dass Schnurlostelefone dermaßen auf dem absteigenden Ast sind. Spätestens seit dem Aufkommen von 1play-Internet ohne Telefon, oder auch schon seit Genion war doch sicher ein deutlicher Nachfragerückgang zu beobachten.

Teure Schnurlostelefone sind nicht sehr gefragt, da die Leute ihr Geld lieber für Dinge ausgeben mit denen sie sich draußen zeigen können. Gängig ist ja, dass man in einer Müllhalde haust, aber dafür einen Mercedes, Designerklamotten und ein teures Smartphone besitzt. Besitzen, weil gehören tut alles meistens der Bank. Wer weiß ob solche Leute dann überhaupt noch einen Festnetzanschluss haben. Vielleicht auch nur möglichst schnelles Internet, um illegal Musik & Filme herunterladen zu können.

Ich würde mir nie ein Gerät von Gigaset kaufen, da ich weder vom Design, noch von Qualität, noch von Preis-/Leistung überzeugt bin. Da gibt es deutlich bessere Alternativen.
Menü
[1.1.1] conecty antwortet auf skycab
27.09.2013 19:12
Benutzer skycab schrieb:
Benutzer fanlog schrieb:


Ich würde mir nie ein Gerät von Gigaset kaufen, da ich weder vom Design, noch von Qualität, noch von Preis-/Leistung überzeugt bin. Da gibt es deutlich bessere Alternativen.

Ja? Welche denn?
Menü
[1.1.1.1] koelli antwortet auf conecty
27.09.2013 20:41
Benutzer conecty schrieb:
Benutzer skycab schrieb:
Benutzer fanlog schrieb:


Ich würde mir nie ein Gerät von Gigaset kaufen, da ich weder vom Design, noch von Qualität, noch von Preis-/Leistung überzeugt bin. Da gibt es deutlich bessere Alternativen.

Ja? Welche denn?

Panasonic
V-tech
audioline
Medion
Menü
[1.1.1.1.1] conecty antwortet auf koelli
27.09.2013 22:00
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer conecty schrieb:
Benutzer skycab schrieb:
Benutzer fanlog schrieb:


Ich würde mir nie ein Gerät von Gigaset kaufen, da ich weder vom Design, noch von Qualität, noch von Preis-/Leistung überzeugt bin. Da gibt es deutlich bessere Alternativen.

Ja? Welche denn?

Panasonic
V-tech
audioline
Medion

Na da hat ja einer Top Marken rausgesucht.....

Vtech > Spielzeug Top, >> Mist

audioline > Plastik was genausolange hält was es kostet

Medion > Baut nix selbst, jedemal ein anderer Hersteller, nix kompatibel

Panasonic, das lass ich mir noch gefallen. Gute Geräte, günstig im Preis, guter Service. Leider keine ISDN / VoIP Produkte. Menüführung ist gewöhnungsbedürftig, nicht intuitiv.

Bestes Modell bisher bei Gigaset ist das SL400 in Kombination mit DX8000A. Einziges Problem: G722 mit Gigaset als Basis in Kombination mit Fritzbox (per VoIP) funktioniert nicht.

Ich zahle lieber etwas mehr und versuche den letzten deutschen Hersteller noch zu unterstützen. Das gebe ich auch meiner Kundschaft weiter. Kompatiblität ist auch gegeben. Nicht bei jedem Modell aber es gibt eine Tabelle (welcher Hersteller macht das sonst) und innerhalb der Preisklasse passt das. Gemeckert ist gleich.

Und sag mir ein Fremdhersteller, welcher so gut mit der Fritzbox zusammenarbeitet wie die Gigaset Reihe. Selbst die Repeater arbeiten gut damit.

Also, mal ein bischen mehr über den Rand schauen als nur auf den Preis.



Menü
[1.1.1.1.1.1] koelli antwortet auf conecty
27.09.2013 23:15
Benutzer conecty schrieb:

Na da hat ja einer Top Marken rausgesucht.....

Die Mehrheit will mit einem Schnurlostelefon einfach nur Telefonieren. Nicht mal SMS im Festnetz wird wirklich genutzt.
Genau das dürfte auch das Problem für Gigaset sein: Den Leuten reicht eben ein DECT-Telefon für 20 Euro.

Ich zahle lieber etwas mehr und versuche den letzten deutschen Hersteller noch zu unterstützen.

Wird Gigaset wirklich noch hier gebaut?

Und sag mir ein Fremdhersteller, welcher so gut mit der Fritzbox zusammenarbeitet wie die Gigaset Reihe.

Nimm doch gleich ein FritzFon.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] Beobachter7 antwortet auf koelli
14.10.2013 21:20
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer conecty schrieb:

Na da hat ja einer Top Marken rausgesucht.....

Die Mehrheit will mit einem Schnurlostelefon einfach nur Telefonieren. Nicht mal SMS im Festnetz wird wirklich genutzt.

SMS im Festnetz ist meist auch zu teuer. Teurer als vom Handy.,

Genau das dürfte auch das Problem für Gigaset sein: Den Leuten reicht eben ein DECT-Telefon für 20 Euro.

Und ärgern sich dann, daß sie das Telefonbuch im Händy nicht mit dem im Schnurlostelefon mischen können. Oder denken garnicht daran, daß sowas möglich sein könnte und sollte.

Ich hab mir gerade ein gebrauchtes Gigaset SL3 gekauft - schön klein, so daß es in die Hemdtasche paßt, wie das Handy auch. Und ich konnte Telefonbucheinträge aus dem Handy per Bluetooth an das Gigaset übertragen. Leider nicht das ganze Telefonbuch, weil in diesem Gigaset nur Platz für 250 Einträge ist, im Handy aber schon mehr Einträge sind.


Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] koelli antwortet auf Beobachter7
14.10.2013 22:14
Benutzer Beobachter7 schrieb:
Und ärgern sich dann, daß sie das Telefonbuch im Händy nicht mit dem im Schnurlostelefon mischen können.

Wozu sollte ich das auch wollen?

Ich hab mir gerade ein gebrauchtes Gigaset SL3 gekauft - schön klein, so daß es in die Hemdtasche paßt, wie das Handy auch. Und ich konnte Telefonbucheinträge aus dem Handy per Bluetooth an das Gigaset übertragen. Leider nicht das ganze Telefonbuch, weil in diesem Gigaset nur Platz für 250 Einträge ist, im Handy aber schon mehr Einträge sind.

Hat ja auch jeder 300 Kontakte, die lebenswichtig sind...
Zu Hause will und brauch ich doch keine Kontakte von Geschäftspartnern im privaten Festnetztelefon.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] Beobachter7 antwortet auf koelli
15.10.2013 07:14
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Beobachter7 schrieb:
Und ärgern sich dann, daß sie das Telefonbuch im Händy nicht mit dem im Schnurlostelefon mischen können.

Wozu sollte ich das auch wollen?

Sie müssen das ja nicht wollen, aber die meisten anderen würden es vorziehen, wenn sie eine Adresse halt nur einmal schreiben müssen, anstatt für jedes Gerät nochmal.

an das Gigaset übertragen. Leider nicht das ganze Telefonbuch, weil in diesem Gigaset nur Platz für 250 Einträge ist, im Handy aber schon mehr Einträge sind.

Hat ja auch jeder 300 Kontakte, die lebenswichtig sind...

Nu, lebenswichtig ist nur, daß ich hinreichend zu essen und trinken hab und vor der Unbill des Wetters geschützt bin.

Alles andere ist Komfort, und da der möglich ist, will ich ihn auch haben.

Zu Hause will und brauch ich doch keine Kontakte von Geschäftspartnern im privaten Festnetztelefon.

Tja, dann würd ich aber auch keine Vermischung von privaten und beruflichen Kontakten in meinem Händy haben, sondern getrennte Geräte oder wenigstens separate Listen von privaten und beruflichen Kontakten. Dumm ist aber, daß die Entwickler von LDAP/LDIF und ähnlichem sich den Menschen nur als homo oeconomicus vorstellen, der kein Privatleben hat, sondern nur fürs Geschäft tätig ist.

Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] industrieclub antwortet auf Beobachter7
11.11.2013 20:07
Kleine Anmerkung: Kauft euch nur alle den 'Schnurlos-Schrott' (mit seiner Akku-,Empfangs-, E-Smog- und Abhörproblematik).
Ich bin derweil höchst zufrieden mit den "schnurgebundenen" Giga-
set 5040 und kann nur hoffen, dass die nicht aus dem Sortiment genommen werden. Damit ist nämlich 'seriöses Arbeiten' möglich!
Menü
[1.1.1.1.1.2] srupprecht antwortet auf conecty
28.09.2013 09:02
Benutzer conecty schrieb:

Bestes Modell bisher bei Gigaset ist das SL400 in Kombination mit DX8000A. Einziges Problem: G722 mit Gigaset als Basis in Kombination mit Fritzbox (per VoIP) funktioniert nicht.

Der Fehler wurde aber schon vor einigen Monaten behoben, zumindest bei den "alten" Boxen, die noch "supported" werden (72xx, 73xx).
Menü
[1.1.1.2] hypnorex antwortet auf conecty
27.09.2013 21:17
Benutzer conecty schrieb:
Benutzer skycab schrieb:
Benutzer fanlog schrieb:


Ich würde mir nie ein Gerät von Gigaset kaufen, da ich weder vom Design, noch von Qualität, noch von Preis-/Leistung überzeugt bin. Da gibt es deutlich bessere Alternativen.

Ja? Welche denn?

Früher war Gigaset top. Alles war untereinander kompatibel. Es gab nichts vergleichbares.

Heute ist jedoch nichts mehr kompatibel. Der große Vorteil ist nicht mehr vorhanden.

Warum sollte man noch Gigaset kaufen?
Menü
[2] Terbato antwortet auf koelli
28.09.2013 07:55

einmal geändert am 28.09.2013 08:03
Benutzer koelli schrieb:
Wie kann man als Marktführer bei Schnurlostelefonen so viel Minus machen?

"Arques"/"Arquana", mit "Gigaset" schließt sich wohl der Kreis.
Frag "Google" und"Wikipedia"

Gruß Terbato


http://de.wikipedia.org/wiki/Gigaset
http://de.wikipedia.org/wiki/Arquana_International_Print_%26_Media