Diskussionsforum
  • 29.09.2013 11:45
    Alexander-Kraus schreibt

    War doch nur eine Frage der Zeit...

    ... alles andere hätte mich gewundert, wenn man unter dem Dach der Telekom zweiverschiedene Endkunden-Modelle gefahren hätte. - Einmal das "Premium-Modell" direkt von der Telekom, mit Drossel und einmal das "Discount-Modell" von Congstar, ohne Drossel....

    Früher oder später, wäre dann folgende passiert: - Die ganzen Telekom-Kunden, die eigentlich zufrieden sind mit der Leistung, aber die Drossel nicht wollen, wären zu Congstar gegangen. - Das Kapital wäre weiterhin im Konzern der Telekom verblirben, auch wenn die Tarife bei Congstar leicht unter den Original-Netzbetreiber-Tarifen der Drosselkom liegen.
    Jetzt werden sich die Findigen User nach Alternativen, wie z.B. 1&1 umsehen, und dort in einen Tarif OHNE Drossellung zu schlupfen.
    Mal gespannt, ob das nur Lippenbekenntnisse von United-Internet (1&1) waren, auch weiterhin am ungedrosselten Zugang festhalten zu wollen (ausser dem einen Sondertarif mit Dorssel).

    Im Endeffekt wollen alle Konzerne nur "unser Bestes". - Nämlich unser Geld.

    Wären die Volumina um einiges höher (z.B. DSL 16K bei 200 GB im Monat), wäre der Aufstand der Basis um einiges geringer...
  • 29.09.2013 13:08
    bluepepper antwortet auf Alexander-Kraus
    Benutzer Alexander-Kraus schrieb:
    > u.a......
    > Früher oder später, wäre dann folgende passiert: - Die ganzen
    >
    Telekom-Kunden, die eigentlich zufrieden sind mit der Leistung,
    >
    aber die Drossel nicht wollen, wären zu Congstar gegangen. -
    >

    ...und sie wären wohl alle, nachdem sie Erfahrungen mit dem Kundendienst / der hotline von congstar gemacht haben, zurück gekommen.

    Ich habe, nachdem hier DSL möglich war, eben wegen der nicht vorhandenen und auch lt. Aussage nicht geplanten Drossel congstar gewählt.

    Die Aufschaltung des Signals lief einwandfrei, ebenso der Rufnummern-Transfer, aber dann:
    - die schriftlich zugesandte Zugangsprozedur ist schlicht falsch,
    - das PW wurde erst viel später nachgeliefert, am Anfang verriet es mir ein congstar(?)-Techniker am Telefon,
    - auf email-Hilferufe, weil die Festnetz-Telefonie nicht funktionierte, wurde nicht geantwortet,
    - die kostenpflichtige hotline ist zwar verständnisvoll, aber hilf- & damit wertlos.

    Ich warne daher alle vor congstar !

    Ich bin, trotz Datendrossel, wieder zurück zur Mutter Telekom, alles funktioniert einwandfrei.

    Und die Datendrossel ? - schaun merr mal, was und wie es kommt, alle anderen Versorger werden nachziehen, die wären ja blöd, wenn sie es nicht machten, denn
    > Im Endeffekt wollen alle Konzerne nur "unser Bestes". - Nämlich
    >
    unser Geld.

    MfG bluepepper