Diskussionsforum
  • 29.09.2013 17:41
    Orikalkos schreibt

    DSL-Drosselung Congstar

    Überraschen kann diese Meldung ja nun nicht wirklich. Oder hat jemand Ernsthaft gedacht, das Congstar sich nicht an die Vorleistungen der Telekom anpassen muß wenn diese kein anderes Vorleisterprodukt anbietet.

    Ein Höheres Volumen als der Vorleister anbietet ginge ja dann auf eigene Kosten. Und das wird man sicherlich nicht machen.
  • 29.09.2013 18:34
    krassDigger antwortet auf Orikalkos
    Unsinn
    Erstens mal nutzt Congstar für die meisten seiner DSL-Kunden nicht die Telekom sondern QSC als Vorleister, zweitens haben sich die Vorleistungstarife der Telekom wie Bitstream-Access seitdem die Telekom die eigenen Endkunden mit der Drossel versieht im Preis nicht verändert, die waren schon immer Volumenabhängig und sind jetzt NICHT teurer geworden, drittens ist der Preis für Bitstreamaccess wie es auch von 1&1 und o2 in ländlichen Gebieten nachgefragt wird durch die Bundesnetzagentur reguliert!