Diskussionsforum
  • 30.09.2013 03:44
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf DanielausKW
    Benutzer DanielausKW schrieb:
    > Wie sieht es aus mit den Altkunden?

    Warum eigentlich immer die selben blöden Fragen? Bestandskunden geschieht überhaupt nichts, sofern diese nicht aus blinder Spar- und Geschwindigkeitsgeilheit ihren Tarif wechseln, denn andernfalls führt der einseitige AGB- und drastische Leistungsänderungsversuch durch das Unternehmen zu einem Recht der außerordentlichen Kündigung für den Betroffen. Also: Stillhalten oder Drossel in Kauf nehmen. Haben wir das Thema jetzt eindlich ein für alle Mal geklärt? Supi!

    Was Vodafone anbelangt - da haben die Medien mal wieder Tagträume. Wenn Vodafone die Drossel einführt, dann kann sie in drei bedeutenden Bundesländern und in allen weiteren nicht mit Koaxkabel erreichbaren Landstrichen sofort ihre gesamte ADSL- und VDSL- Infrastruktur aus der aus Erde, Bauwerken und Gehäusen reißen und an Schrotthändler aus Osteuropa verkaufen...
  • 30.09.2013 09:18
    DanielausKW antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    RE: alte AGB...Glaubwürdigkeit
    Die Frage wurde schon zur Genüge behandelt ist aber dennoch berechtigt. Ich habe einen ziemlich neuen Vertrag aber was sollte Congstar daran hindern alle Kunden ab einem gewissen Zeitpunkt zu drosseln. Erst mal machen und sehen ob sie damit durchkommen.
  • 30.09.2013 14:21
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf DanielausKW
    Benutzer DanielausKW schrieb:
    > Die Frage wurde schon zur Genüge behandelt ist aber dennoch
    >
    berechtigt. Ich habe einen ziemlich neuen Vertrag aber was
    >
    sollte Congstar daran hindern alle Kunden ab einem gewissen
    >
    Zeitpunkt zu drosseln. Erst mal machen und sehen ob sie damit
    >
    durchkommen.

    Ich möchte dir ja wirklich nicht zu nahe treten, doch bei sämtlichen Fusionen und Übernahmen der letzten 15 Jahre etc. (die mir bekannt sind, also Lokalklitschen mal ausgenommen) war dies NIEMALS der Fall. Denn es gibt das nicht zu "probieren". Die Rechtslage ist eindeutig. Die Firmen wissen das. Und es liegt NIEMALS nicht in deren Interesse, Bestandskunden zu vergraulen. Denn dies würde die Übernahmebemühungen, die ja gerade wegen Reichweiten- und Kundenzahlgewinnen gemacht werden, völlig konterkarieren! Ich verstehe einfach nicht, warum das viele Kunden nicht verstehen (wollen). Das Prinzip heißt immer: "Kundenerhalt" steht über "neuen Vertragsprinzipien". Das zieht sich durch alle Wirtschaftsbereiche. Deshalb: Bitte keine Hysterie. Der Kunde hat nichts zu verlieren. Er gewinnt höchstens die Chance auf einen Anbieterwechsel...

    Um deine Frage aufzugreifen: Der gesunde Menschenverstand in der Unternhmensführung (und ggf. sogar die Vorgaben der Telekom, die ja auch nichts brachial gegen Bestandskunden durchgedrückt hat) hindern Congstar an einem solchen Vorgehen. Darum: Don't worry!