Diskussionsforum
Menü

abhängig sein vom mobilen Internet ??!


28.02.2013 21:04 - Gestartet von tele_snail
... wenn ich die Frage in der Überschrift mal umformuliere, kann ich auch schreiben:

Sind wir bald abhängig vom mobilen Internet?

Wollen wir das wirklich sein?

Ich für mich kann da nur sagen: Nein!

Und es liegt in unserer Hand, es nicht soweit kommen zu lassen, dass das Internet der Dinge - also alle vernetzten Geräte in unserem Umfeld - über unser Leben bestimmt und jeden Atemzug lückenlos überwacht.

Also - Vernetzung nur da, wo es sinnvoll ist, und nur, solange man selbstbestimmt über Umfang und Inhalt der Daten bestimmen kann. Ich weiß, dass das teilweise heute schon ausgehebelt ist, aber immerhin gibt es noch so etwas wie ein reales Offline-Leben - zumindest wenn man es will!

tele_snail
Menü
[1] boffer antwortet auf tele_snail
01.03.2013 10:44
Die totale Vernetzung... Für mich ein nicht schöner Gedanke!

Denn mittlerweile lasse ich mein Smartphone schon ganz bewusst zu Hause und habe unterwegs meist "nur" noch ein Handy fürs Telefonieren und SMS.

Das mobile Internet ist wichtig. Ja.

Aber sollten wir uns nicht langsam mal Gedanken machen, ob es nicht auch wichtigeres gibt?!

Wenn es bald so wichtig wie Wasser und Strom ist, dann sollten wir unseren Lebensstil wohl mal ein wenig überdenken.
Menü
[1.1] kel28 antwortet auf boffer
01.03.2013 17:14
Wenn es bald so wichtig wie Wasser und Strom ist, dann sollten wir unseren Lebensstil wohl mal ein wenig überdenken.

Es ist ein Wachstumsmarkt. Daher ist es alternativlos die Chancen auch zu nutzen!
Dazu muss es wichtiger werden als Wasser oder Strom. Sonst könnte man ja auf die Idee kommen darauf zu verzichten. Nein, das geht nicht.

Ohne das aktuellste Smartphone, zusammen mit dem mobilen Internet, das unverzichtbar für jedes vollwertige Mitglied der Gesellschaft geworden sein muss, kann es doch gar keine total lückenlose Überwachung der freien Bürger geben. Alternativlos!

Na gut, die Alternative wäre dass man ohne Smartphone und mobiles Internet z.B. seine Fahrkarte wieder anonym(!) mit Bargeld(!) am Automaten kauft.
Einkäufe, Reservierungen per Telefon oder gar persönlich vornimmt.
Leute in der Bar/Disko nicht heimlich fotografiert, per Fotoerkennung identifiziert, persönliche Daten ergooglet und facebookprofil studiert, sondern altmodischer Art kennenlernt, und gar ungefragt anspricht.
Anonyme(!) Einkäufe im Supermarkt macht, ganz ohne online Preisvergleiche mit mehrenen Apps.
Ein Taxi telefonisch rufen, ohne zu wissen welcher Taxifahrer dann kommt, wie er aussieht und ob/wo/was er studiert (hat).

Aber das wollen wir nicht (mehr).

Und wenn die Packung Tempotaschentücher, anonym gekauft und bezahlt, jetzt zu allem Überfluß auch noch für terroristische Nasen gekauft würde? Wir würden es nie erfahren.
Genau so wie dass wir bei 100km Umweg das Benzin EUR 0,01 je Liter billiger hätten tanken können.

Daher ist mobiles Internet das wichtigste schlechthin.

M2Ct. :)