Diskussionsforum
Menü

Alternativlos?


04.03.2013 21:14 - Gestartet von mirdochegal
Was hat das zu bedeuten, dass der Mann diese Lügenrhetorik der Kanzlerin freimütig aufgreift? Ich empfinde das als peinlich.
Menü
[1] garfield antwortet auf mirdochegal
05.03.2013 14:35
Benutzer mirdochegal schrieb:
Was hat das zu bedeuten, dass der Mann diese Lügenrhetorik der Kanzlerin freimütig aufgreift? Ich empfinde das als peinlich.

...und genauso entlarvend wie das Geschwätz von jener. ;-)
Menü
[2] Mogul antwortet auf mirdochegal
07.03.2013 13:06
Daß die Telekom vom Markt wegen Unfähigkeit und Inkompetenz verschwindet, ist überfällig und alternativlos.

WENN wir einen funktionierenden Markt hätten, natürlich.

Dies hat auch Obermann erkannt und macht einen geordneten Rückzug á la Lafontaine.
Menü
[2.1] crazyfone antwortet auf Mogul
12.03.2013 13:01

einmal geändert am 12.03.2013 13:03
Benutzer Mogul schrieb:
Daß die Telekom vom Markt wegen Unfähigkeit und Inkompetenz verschwindet, ist überfällig und alternativlos.

Blech! Nicht ein Anbieter hat sich bspw. an die Datenbanken der Telekom getraut, um sie ins 21. Jahrhundert zu katapultieren. So muss die Telekom heute noch zum Teil mit Systemen arbeiten, die aus einer Zeit stammen, da war an Breitband nicht zu denken. Schwätzen kann ich auch. Ohne die Telekom läuft in Deutschland gar nichts. Der einzige Player, der mitspielen kann, ist schon mit seinen eigenen Anschlüssen überfordert. Ja, ich spreche von Vodafone, kaum vorzustellen, dass die das gesamte Festnetz in Deutschland verwalten...