Diskussionsforum
Menü

Akku akku nochmals Akku


21.02.2013 19:50 - Gestartet von elpasa
einmal geändert am 21.02.2013 19:52
Ich erinnere mich an Zeiten in denen Connect und Co Empfang und Akkulaufzeit als Killerfeature bewertet hatten. Dies scheint heutzutage überhaupt kein Kriterium für die Hersteller zu sein. Ich bin mit meinem Smartphone (one x) extremst zufrieden, mit dem akku extremst unzufrieden. Ich bin gerne bereit unter dem strich mehr geld fuer ein smartphone auszugeben, wenn ich dafür auch einen kompletten tag ohne aufzuladen durchkomme und zwar unabhängig davon, wieviel ich surfe, musik höre etc pp. Schade das solche selbstverständlichkeiten im Jahr 2013 wieder neu diskutiert werden müssen wie im jahr 1998/99
Menü
[1] bholmer antwortet auf elpasa
23.02.2013 09:42
Benutzer elpasa schrieb:
Ich erinnere mich an Zeiten in denen Connect und Co Empfang und Akkulaufzeit als Killerfeature bewertet hatten. Dies scheint heutzutage überhaupt kein Kriterium für die Hersteller zu sein. Ich bin mit meinem Smartphone (one x) extremst zufrieden, mit dem akku extremst unzufrieden. Ich bin gerne bereit unter dem strich mehr geld fuer ein smartphone auszugeben, wenn ich dafür auch einen kompletten tag ohne aufzuladen durchkomme und zwar unabhängig davon, wieviel ich surfe, musik höre etc pp. Schade das solche selbstverständlichkeiten im Jahr 2013 wieder neu diskutiert werden müssen wie im jahr 1998/99


Mein erstes Handy Ericsson GH172 im Jahre 1993, genannt der Ziegelstein (die Größe kann sich heute keiner mehr vorstellen, der sagt, er habe sein Handy "gebrickt") wurde mit 2 Akkus geliefert, da nach 5-6 Stunden Standby Schluss war. Standby ohne Kabel auf dem Nachttisch war nicht drin. Ich erinnere mich noch daran, dass ich damals stolz mit dem Zug und dem neuen Spielzeug vom Ruhrgebiet zur Cebit gefahren bin. Für den Rückweg hat die Ladung dann nicht mehr gereicht. Zwischenzeitlich halten Handys mit ähnlicher Leistungsfähigkeit 8-14 Tage. Für Notfälle habe ich jetzt ein kleines Nokia 1200 rumliegen, das diese Ansprüche erfüllt. Wenn ich die gleiche Aktion durchführen würde müsste ich für mein aktuelles Smartphone wieder den Ersatzakku mitnehmen...
Ein witz ist die Herstellerangabe zu einem Standby von 600 Stunden im Standby. Das mag zwar stimmen aber nur mit ausgeschaltetem Datenmodus und fester Einstellung auf GSM.

Betr.: Kabelloses Laden: Ist sicher ganz praktisch. Wii und Zahnbürsten machen es ja vor.
Ich schätze aber, dass das induktive Laden einen deutlich höheren Stromverbracuh hat als ein modernes Schaltnetzteil im Stecker, das direkt angeschlossen wird.
Irgendwann wird das dann wie die Glühbirne wieder verboten werden, wenn das sich flächendeckend durchgesetzt hat.
Oder irre ich mich da? Der Wirkungsgrad eines Trafos mit 2 aufeinander liegenden Spulen ohne Eisenkern dürfte doch begrenzt sein. Was sagt der Physiker dazu, Herr Petzke?