Diskussionsforum
  • 06.02.2013 22:36
    ossyris schreibt

    Super Preis!

    Da gratuliere ich mir einmal selbst: ab sofort kostet mich ein Tag Hotspot Nutzung bei der Telekom nur noch das Doppelte oder Dreifache der 3G Nutzung bei anderen Anbietern. Meinen Glückwunsch an die Telekom für diesen mutigen Schritt Richtung marktgerechter Preisfindung.
  • 07.02.2013 00:12
    Osterei antwortet auf ossyris
    Es war schon mal viel billiger: Für Geschäftskunden gab es den kostenlosen Vertragstarif "web'n'walk Connect S Eco". Hierzu ließ sich die "HotSpot Flat" für 4,95 € *im Monat* hinzu buchen. Wer Zugang zu einem Rahmenvertrag hat, kann ja mal nachschauen, ob sich der Tarif noch aktivieren lässt.
  • 07.02.2013 13:19
    MrRob antwortet auf Osterei
    Die Telekom hat wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank. Ihre Tarife scheinen aus dem letzten Jahrhundert zu stammen.

    Mich wundert, dass sie ihre Allnet-Smartphonetarife für 90 Euro im Monat überhaupt noch auf ihrer Tarifseite anbieten. Die wird doch wohl kein normal denkender Mensch mehr abschließen.

    Wer zahlt heut noch 90 Euro für ne Allnet-Flat? Andere bieten sie für 19 Euro an. Allein die Telekom hat sich dem aktuell üblichen Preisniveau noch in keiner Weise angeschlossen. Wie lange das wohl noch gut geht? Obermann weiß wohl, warum er seine Koffer packt und Ende des jahres verschwindet.

    Einfach lächerlich, dass die Telekom in allen Smartphonetarifen unter 50 Euro/Monat nur 200 oder 300 MB Highspeed inkludiert. Das ist völlig veraltet und unzeitgemäß. Jeder Discounter hat 500-1000 MB inkludiert. Nur "das beste Netz Deutschlands" bietet die schlechteste Leistung...
  • 07.02.2013 13:51
    agw antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:

    > Einfach lächerlich, dass die Telekom in allen Smartphonetarifen
    >
    unter 50 Euro/Monat nur 200 oder 300 MB Highspeed inkludiert.
    >
    Das ist völlig veraltet und unzeitgemäß. Jeder Discounter hat
    >
    500-1000 MB inkludiert. Nur "das beste Netz Deutschlands"
    >
    bietet die schlechteste Leistung...

    Es gibt halt einen direkten Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit des Datennetzes und den Preisen für die Datennutzung.

    Wenn die meisten Telekomnutzer nur 200-300MB nutzen (können), ist natürlich mehr Bandbreite frei, als in anderen Netzen wo Datenflats gigabyteweise zum Taschengeldpreis rausgehauen werden.

    Und zum Thema: 3G-Geschwindigkeit für 4,95 Euro im Hotspot ist halt besser als (fast) kostenlos keinen Empfang.

  • 07.02.2013 15:11
    MrRob antwortet auf agw
    Ich weiß wirklich nicht, woher du auf den irren Gedanken kommst, dass im Netz der Telekom alles bestens sei!
    Was nützt mir als Kunden denn das beste Netz, in dem es theoretisch möglich wäre mit bis zu 100 Mbit/s zu downloaden, wenn bereits nach 2-3 Tagen Schluss damit ist un dich die restlichen 27 Tage im Monat mit dem schlechtesten Netz Deutschland zufriedn sein muss, nämlich miz 0,05 Mbit/s.

    - Das hat dann die meiste Zeit meiner Vertragslaufzeit dann gar nichts mehr mit tollen, superschnellen Bedingungen im besten Netz zu tun. Es ist einfach nur armseelig.

    Ich finde Netze, die 1-7 Mbit/s für die ersten 1-3 GB im Monat bieten, viel besser als das Telekom-Netz, das bis zu 100 Mbit/s bietet, aber eben nur für einen Bruchteil der Nutzungsdauer auf den Monat gesehen. Vor allem, weil die Drosselung so drastisch ist, dass man das Smartphone dann in die Ecke hauen kann....

    Dieser Highspeedwahn bei der Telekom geht mir mächtig auf die Glocken. Da wird den Kunden etwas Tolles suggeriert, was sich dann völlig unsinnig in der Praxis herausstellt.
  • 07.02.2013 15:34
    MrRob antwortet auf agw
    In der Tat finde ich die 1-6 Mbit/s, die man im Vodafone-, O2- und ePlus-Netz im Rahmen von 1-3 GB nutzen kann über den Monat gesehen VIEL BESSER als die ersten 200 MB mit 21 Mbit/s und dann die restlichen 26 Tage im Monat mit 0,05 Mbit/s wie im Telekom-Netz.
    Aber das scheinst du wohl anders zu empfinden.
  • 07.02.2013 15:47
    Telly antwortet auf MrRob
    > In der Tat finde ich die 1-6 Mbit/s, die man im Vodafone-, O2-
    >
    und ePlus-Netz im Rahmen von 1-3 GB nutzen kann über den Monat
    >
    gesehen VIEL BESSER als die ersten 200 MB mit 21 Mbit/s und
    >
    dann die restlichen 26 Tage im Monat mit 0,05 Mbit/s wie im
    >
    Telekom-Netz.
    > Aber das scheinst du wohl anders zu empfinden.

    Wenn ich bedenke, wie oft mit o2 rein gar nichts läuft und ich dann die Congstar Tagesflat für 99 Cent nutze und schon geht mailen, twittern und surfen einwandfrei; dann schätze ich sehr, dass man mit der Telekom öfters 3G und 4G hat als bei o2 und dadurch im Prinzip immer Datenfluss möglich ist.

    Video streamen oder Dateien herunterladen geht mit 200 MB allerdings nicht lange gut. Da stimme ich Dir zu. Doch auch mit VF EDGE funktioniert oft nix.

    Und warum geht es mit der Telekom so gut? Mit hohen Preisen verhindern sie Datenstaus auf der Datenautobahn und bieten 3G/4G in weiten Teilen Deutschlands an.

    Telly
  • 07.02.2013 15:53
    MrRob antwortet auf Telly
    Mich wundert, dass es Verbraucher gibt, die diese veralteten und überteuerten Tarife der Telekom noch gutheißen.
    Also ich kann zur Flächenabdeckung nur sagen, dass ich in Bahn und Auto über Land eine äußerst schlechte Empfangsqualität bei der Telekom habe. Das geht viele Minuten lang gar nix "Kein Netz". Was an diesem Netz gut sein soll, ist mir völlig fraglich....
  • 07.02.2013 16:27
    Telly antwortet auf MrRob
    > Das geht viele Minuten lang gar nix "Kein
    >
    Netz". Was an diesem Netz gut sein soll, ist mir völlig
    >
    fraglich....

    Dann nutze doch ein anderes. Hast dann für Dich vor Ort ein besseres Netz und günstiger ist es wohl auch noch.

    Telly
  • 07.02.2013 16:33
    Telly antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Heißt du T-elly, weil du heimlicher T-elekom-Mitarbeiter bist?
    >
    > (-;

    Ist das jetzt Dein "sachliches Gegenargument"? ^^

    Telly