Diskussionsforum
Menü

illegal nur bei Verlassen der Rechtsstaatssystematik


13.04.2013 12:41 - Gestartet von lexus1
"Ein Jailbreak durch den Nutzer an einem Handy, einem Tablet-PC oder an einer Spielkonsole ist nicht zwingend strafbar, sehr sicher aber illegal. Durch einen Jailbreak wird gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen."

Zunächst einmal: Durch einen Kauf erwirbt ein Käufer das vollständige Eigentum an der Sache. Ein Handy wiederum ist eine Einheit aus Hadware und Software. Mit Übergang des Eigentums kann der Eigentümer mit der Sache machen, was er will. "Nutzungsbedingungen" können hier durch einen zivilen Verkäufer nicht vorgeschrieben werden, solange der sich innerhalb seines persönlichen Wirkungskreises befindet. Der Käufer kann also da Handy vernichten und beliebige Eingriffe darin vornehmen, solange er damit nicht Rechte Dritter verletzt. Wie jedoch kann dies mit einem Jailbreak sein? Der Softwareinhaber kann kein dem Eigentumsrecht übergeordnetes Recht haben festzulegen, wie seine als Einheit verkaufte Ware genutzt wird.

Wenn nun ein Gericht hergeht, und dies in Frage stellt, ist es endgültig vorbei mit der Freiheit.
Dann ist wieder Willkür und der Wille der Mächtigen das Gesetz. Nicht, daß das nicht immer schon so war. Aber ich hatte für ein paar Jahre den Eindruck, daß dieses Recht der Mächtigen regelmäßige und durchsetzbare Einschränkungen hatte.
Menü
[1] Oetker antwortet auf lexus1
14.04.2013 13:18
Ich könnte mir vorstellen, das nicht der eigentliche Jailbreak das Problem ist, sondern das Erlöschen der Betriebserlaubnis der FCC. Schließlich *könnten* durch eine alternative Software wichtige Parameter der Funkschnittstelle beeinträchtigt werden.
Menü
[2] Lt. Spock antwortet auf lexus1
15.04.2013 08:41
Netter Vortrag! Zeigt aber, daß Du nicht verstanden hast worum es geht. Es geht schlicht und einfach darum, daß es keine Gewährleistung/Garantie gibt, wenn man sein Handy nicht gemäß den vom Hersteller vorgeschriebenen Nutzungsbedingungen betreibt. Wo ist da das Problem?