Diskussionsforum
Menü

Ich halte das für den Datenschutz bedenklich


12.01.2013 01:50 - Gestartet von LilaFox
Nehmen wir mal an ich verliere mein Handy.

Ein ehrlicher Finder schickt es an den Provider.

So könnte dieser meine PUK eingeben und hätte sofort meine ganzen Telefonbucheinträge. Darf das denn sein?

Die PUK gehört in meinen Augen beim Provider gelöscht.
Menü
[1] Fanta antwortet auf LilaFox
12.01.2013 12:08
Benutzer LilaFox schrieb:
Nehmen wir mal an ich verliere mein Handy.

Ein ehrlicher Finder schickt es an den Provider.

So könnte dieser meine PUK eingeben und hätte sofort meine ganzen Telefonbucheinträge. Darf das denn sein?

Die PUK gehört in meinen Augen beim Provider gelöscht.

Aus ähnlichen Beweggründen wirft mein Neffe (aus Datenschutzgründen nenne ich ihn mal Fritzchen) nur unbeschriftete Briefkouverts in den Briefkasten weil es seiner Meinung nach die Post nichts angeht, von wem an wen seine Briefe gehen sollen. Aus Sicherheitsgründen natürlich mit Blanco-Briefpapier.

Fanta
Menü
[1.1] PeterSimlock antwortet auf Fanta
12.01.2013 14:09
Benutzer Fanta schrieb:

Aus ähnlichen Beweggründen wirft mein Neffe (aus Datenschutzgründen nenne ich ihn mal Fritzchen) nur unbeschriftete Briefkouverts in den Briefkasten weil es seiner Meinung nach die Post nichts angeht, von wem an wen seine Briefe gehen sollen. Aus Sicherheitsgründen natürlich mit Blanco-Briefpapier.

Fanta
Hat Fritzchen schon mal versucht ein Einschreiben ohne Absender bei der Post abzugeben ?
Mir wurde das mehrmals verweigert !
Menü
[2] Oetker antwortet auf LilaFox
13.01.2013 00:14
Benutzer LilaFox schrieb:
Die PUK gehört in meinen Augen beim Provider gelöscht.

Und wie sollen dann unsere Strafverfolgungsbehörden darauf zugreifen? ;-)

Im Smartphone-Zeitalter speichert aber ohnehin kaum noch jemand Daten auf der SIM. Liegt doch alles in der Cloud.