Diskussionsforum
  • 11.01.2013 09:28
    chickolino1 schreibt

    2 weitere Möglichkeiten für die Festnetznummer

    Da ich selbst aufgrund meiner wohnsituation keinen Festnetz-/DSL-Anschluss habe.

    Als Singlehaushalt macht es ja meist keinen sinn eine Festnetznummer bzw. einen DSL-Anschluss unter einer Adresse zu bevorraten wo man sich nicht die meiste zeit aufhält - und zur Frendin, Arbeit usw. kann man eine Mobile Festnetznummer bzw.
    einen UMTS-Internetzugang immer "am Mann" mitnehmen !

    Insofern hatte ich schon relativ früh eine Bundesweite Homezone (die es leider nur für altkunden gibt), danach einen Rückruf-Festnetznummerersatz über Sipgate/Sparruf bzw. später per PBXes.com mit sipgate-nummer . . .

    derzeit nutze ich eine RUL zum Handy zu günstigen Betamaxkosten (0,7 Cent pro Minute) die per PBXes.Com meine Sipgate-Festnetznummer weiterleitet auf meine aktuelle (immer mal wechselnde) mobilfunknummer.

    das ganze weil mein Anbieter (derzeit nettkom mit der AllNet2000) keine Festnetznummer anbietet, ich aber meine damalige T-com-Nummer zu sipgate portiert hatte um damit auch im ausland erreichbar zu sein.

    Da ich bei Nettkom eine (Quasi-)Allnetflat habe nehme ich die umgeleiteten anrufe an, wenn ich weiss wer dran ist, rufe ich kostenfrei im rahmen meiner AllNet2000-Flat zurück (und auch die 0,7 Cent/min weiterleitungskosten enfallen ab dann)

    so reichen 10 euro betamaxguthaben bei mir rund 5-6 monate oder anders gesagt die festnetznummerereichbarkeit kostet mich weninger als 2 Euro mtl. obwohl mein mobilfunkanbieter eigentlich keine festnetznummer anbietet und ich jederzeit meine mobilfunknummer wechseln kann.

    achja, per SMS bin ich nicht gern erreichbar, aber unter meiner ehem. Handynummer bin ich natürlich per whatsapp erreichbar für viele freunde . . .

    ergo - es gibt für bastler viele weitere interesante möglichkeiten - bei denen es dann eben fürs basteln etwas zu sparen gibt . ..