Diskussionsforum
  • 09.01.2013 21:43
    ippel schreibt

    Zeit zum Nachdenken

    Da merkt man mal wieder, mit welch simplen und einfachen Mitteln heute unsere Kommunikationsstruktur zu zerstören ist. Ein einziger Bagger kann ganze Großstädte kommunikativ von der Welt abschneiden.

    Kriegsherren in früheren Zeiten hätten sich die Finger nach solchen Möglichkeiten geleckt. Und auch heute sollte dies - so unangenehm es für die Betroffenen auch zunächst ist - zum Anlaß genommen werden, einmal darüber nachzudenken, wie das Leben weitergeht, wenn morgen früh plötzlich kein Strom mehr aus der Steckdose kommt und das Handy und der PC plötzlich keinen Mucks mehr von sich geben.

    Wenn man erst anfängt, darüber nachzudenken, wenn dieser Fall eingetreten ist, dann ist es zu spät. Leider handeln sicherlich 98 % der Deutschen so.
  • 10.01.2013 08:24
    mikiscom antwortet auf ippel
    Benutzer ippel schrieb:

    > Kriegsherren in früheren Zeiten hätten sich die Finger nach
    >
    solchen Möglichkeiten geleckt. Und auch heute sollte dies - so
    >
    unangenehm es für die Betroffenen auch zunächst ist - zum Anlaß
    >
    genommen werden, einmal darüber nachzudenken, wie das Leben
    >
    weitergeht, wenn morgen früh plötzlich kein Strom mehr aus der
    >
    Steckdose kommt und das Handy und der PC plötzlich keinen Mucks
    >
    mehr von sich geben.
    >
    > Wenn man erst anfängt, darüber nachzudenken, wenn dieser Fall
    >
    eingetreten ist, dann ist es zu spät. Leider handeln sicherlich
    >
    98 % der Deutschen so.

    So bewusst und komisch gefühlt habe ich mich vor ein paar Wochen, als nur noch ganz wenig Wasser aus dem Hahn kam und am Morgen drauf plötzlich gar nix mehr kam. Erst haben die uns (5 Mietparteien) 2 Kanister hingestellt, am dritten Tag eine provisorische oberirdische Schlauch-Leitung gelegt und nach einer knappen Woche hatten wir eine neue Zuleitung. Irgendwie erinnert das sehr stark daran, wie es in einem Katastrophen-Film zugeht mit dem Unterschied, dass man selbst mit dabei ist.

    Ich suche ja immer noch nach einem Fahrrad zum im Zimmer aufstellen und Strom selbst erzeugen. Aber eben fertig zum kaufen nicht zum selbst basteln. Und es muss gedämpft sein, damit ich nicht Probleme mit den Nachbarn unter mir bekomme. Aber ich habe noch nirgends einen Laden gefunden.