Diskussionsforum
Menü

SMS vom Ausland


19.04.2013 08:54 - Gestartet von x-user

Gibt es schon Erfahrungen ob inzwischen auch SMS ins Ausland bzw. aus dem Ausland angekommen sind? Und wird dann die SMS vorgelesen oder kommt sie normal als Text?
Menü
[1] chickolino antwortet auf x-user
16.05.2013 16:19
@x-user

Gibt es schon Erfahrungen ob inzwischen auch SMS ins Ausland bzw. aus dem Ausland angekommen sind? Und wird dann die SMS vorgelesen oder kommt sie normal als Text?

bin grade im ausland . ..

in Abu Dhabi hatte ich keine empfng in thailand ging es vom ersten tag an.

das mit dem sms empfang probiere ich grade mal aus. bin selbst mal gespannnt...

So - mein EasyVoip wollte die nachricht gar nicht absenden . . .

von meiner Thai-SIM-Karte aus kam dann nach dem absenden der SMS ein anruf (also aufgrund des Roaming eher unbrauchbar).

Bin mal gespannt wie es ist wenn ich gleich mal die Simquadraht abrechnung anschaue (ohne annahme würde es ja normalerweise auf die mailbox gesandt - aber ich glaube die habe ich nicht per häkchen aktiviert . . . )

tja und glaich mal schauen ob es aus einem anderen netz anders ist bzw. ob es anders ist wenn ich die SIM-Qaudrat nummer bzw. das handy mit der nummer abschalte . . .
Menü
[1.1] RE: SMS-Empfang im Ausland
chickolino antwortet auf chickolino
21.05.2013 08:09

einmal geändert am 21.05.2013 08:13
@x-user

noch ein bissl weitergetestet . . .

SMS aus dem E+ Netz ( Simyo ) kamen als Anruf an (also im Ausland eher unbrauchbar, wegen der Roamingebühren)

SMS aus dem O2-Netz ( Netzclub ) kamen gar nicht an

SMS von GMX übers Internet gesendet kamen ebenfalls als Anruf an . . .

SMS auf die dt. Sipgate-Festnetznummer (die ich probeweise auf die SIMQuadrat-Festnetznummer umgeleitet hatte) kamen dagegen als normale SMS an (wie auch in Germanie)

Esmacht also sinn wenn man längere Zeit im ausland ist für den SMS versand übers internet ( z.b. mit einem der vielen Betamax`e ) eine deutsche Sipgatenummer als Absender anzugeben und diese auf die SIMQuadrat-Festnetznummer umzuleiten . . .

Zusätzlich am besten die RUL zur Mailbox einstellen - damit die anrufe auf der Mailbox landen und dann man dann die anrufe auf der Festnetznummer per e-Mail-Anhang von der Mailbox abrufen kann.

Seine "eigentliche" Sipgate-Festnetznummer leitet man dabei am besten günstig / ggf. sogar kostenfrei über eine virtuelle Telefonanlage ( pbxes.com ) und einen für das Urlaubsland günstigen Betamax auf eine Prepaidkarte des Landes um . . .
Menü
[1.1.1] moppel hoch drei antwortet auf chickolino
21.05.2013 09:04
In Deutschland funktioniert der SMS-Empfang auch noch nicht richtig.

SMS aus dem T-Com und E-Plus Netz werden zugestellt. Aus dem O2 und Vodafone Netz werden SMS nicht zugestellt, bzw. bei Vodafone nur ab und an.
Menü
[1.1.2] x-user antwortet auf chickolino
22.05.2013 01:38
Merci für das umfangreiche 'Beta-Testing' und die ganzen Profitipps zu SMS-Empfang via Sipgate/Simquadrat im+aus dem Ausland. Mit all Deinen Tricks sind Deine Infos immer super ;-)
Bon Voyage retour nach D-land!
Menü
[1.1.3] simquadrat eingehende portierung bald moglich
chickolino antwortet auf chickolino
24.05.2013 03:44
Auf meine Anfrage bekam Ich die Antwort das die eingehende Portierung in gut einer Woche möglich sein wird.

vermutlich also zum 01. Juni

Menü
[1.1.3.1] chickolino antwortet auf chickolino
24.05.2013 03:53
Benutzer chickolino schrieb:
Auf meine Anfrage bekam Ich die Antwort das die eingehende Portierung in gut einer Woche möglich sein wird.

vermutlich also zum 01. Juni

Gratulation zu dem Zeitplan.

es wird wohl so wie lange von mir erhofft.

Ich bin gespannt wann auf der sipgateseite nach dem Log-in eine zum SIP-Account zugehörige simquadrat simkarte bestellt werden kann, so das ankommende anrufe dann wahlweise über den SIP-Account oder die SIM-Karte angenommen werden können und abgehend eine gebuchte allnetflat sowohl per SIP-Account als auch per SIM-Karte genutzt werden kann.
Menü
[1.1.3.2] Herr Doktor antwortet auf chickolino
24.05.2013 08:11
ich nutze gerade simyo und simquadrat im zwei Handys. Werde meine simyo-Rufnummer nicht zu simquadrat portieren.
Menü
[1.1.3.2.1] GK.r antwortet auf Herr Doktor
24.05.2013 09:46
Benutzer Herr Doktor schrieb:
ich nutze gerade simyo und simquadrat im zwei Handys. Werde meine simyo-Rufnummer nicht zu simquadrat portieren.

Nicht?
Menü
[1.1.3.2.1.1] Herr Doktor antwortet auf GK.r
24.05.2013 12:42

einmal geändert am 24.05.2013 15:49
Benutzer GK.r schrieb:
Benutzer Herr Doktor schrieb:
ich nutze gerade simyo und simquadrat im zwei Handys. Werde meine simyo-Rufnummer nicht zu simquadrat portieren.

Nicht?
Nö! Die Guthabenauflademöglichkeiten sind bei simyo besser.

Wenn es bei simyo auch eine Festnetznummer geben würde, würde ich die Festnetznummer von simquadrat zu simyo portieren.
Menü
[1.1.3.2.2] chickolino antwortet auf Herr Doktor
24.05.2013 11:45
@Herr Doktor
ich nutze gerade simyo und simquadrat im zwei Handys.

? ? ?

Werde meine simyo-Rufnummer nicht zu simquadrat portieren.

? ? ?

Es handelt sich bei SIMQuadrat ja gerade um das "alleinstellungsmerkmal" das dort die FESTNETZrufnummer abgehend übermittelt wird.

Würde man eine Handynummer "eingehend" portieren, würde dieses alleinstellungsmerkmal dadurch ad absurdum geführt.

Gedacht ist die eingehende postierung von rufnummern bei SIMQuadrat vorerst vor allem für Festnetznummern (bis man die Absendernummer frei wählen kann - was wohl "in vorbereitung" ist).

Beispielsweise:

Eine Familie wünscht sich "seit längerem" eine "bezahlbare" AllNetflat.

Man kann dan also die Festnetznummer zu SIMQuadrat portieren lassen und den alten T-Com-vertrag kündigen. Legt dort eine AllNet-Flat für rund 20 euro an und steckt die SIM-Karte in eine Huawei Box an die man das alte Festnetz-Telefon anstöpselt.

Oder für ältere Herrschaften / Damen die sich bislang nicht von der T-Com "weggetraut" haben, die aber (wie z.b. auch meine Omi) mtl. immer über 20 euro liegen, weil die T-com ja bereits rund 18 euro Grundgebühren "verschlingt".

Man überträgt so die "angestammte" Festnetznummer und auch das Telefon bleibt das alte. Nur die Technik dahinter ist halt Mobilfunk und es ist erheblich günstiger in die Mobilfunknetze (sofern man sich "nur" für eine Festnetzflat entscheidet . . .