Diskussionsforum
Menü

simquadrat


23.04.2013 06:58 - Gestartet von 4.k
Eine Prepaidkarte mit 9cent/min. plus ne Festnetznummer. Und 1GB für 9,99€: Gekauft und zufrieden. Nein. Sehr zufrieden!!!
Menü
[1] RE: simquadrat (wann kann man seine Festnezrtufnummer hinportieren lassen) ?
chickolino antwortet auf 4.k
23.04.2013 08:24

einmal geändert am 23.04.2013 08:31
@4.k
Eine Prepaidkarte mit 9cent/min. plus ne Festnetznummer. Und 1GB für 9,99€: Gekauft und zufrieden. Nein. Sehr zufrieden!!!

der einzige nachteil bisher wurde jetzt ausgeglichen . . .

den den alleinstellungsvorteil der simkarte das man damit die festnetznummer anzeigen lässt beim angerufenen, war bislang relativ teuer, weil man ja dafür bislang immer 9 cent pro minute gzahlt hat . . .

Mittlerweile (mit der Festnetzflat oder der Allnetflat) kann man auch die SIMkarte aktiv häufiger nutzen und so seine Festnetznummer publik machen ohne eine grosse zeche dafür zahlen zu müssen !

Ich bin gespannt wann man endlich auch seine Festnetznummer dorthin übernehmen kann.

Meine Omi hat das anrufen zu Handys "entdeckt" - bzw. die Vorteile die es bietet jemand auf dem handy direkt zu erreichen und eben nicht ein Büro (wo dann ein anderer an dieser Nummer sitzt) oder eine wohnung (wo nur ein Anrufbaentworter drangeht) . . .

Die Nachteile sind jedoch das sie seit rund einem jahr immer rechnunger zwishcen 20 und 30 euro mtl. bei der T-Com hat.

Wenn sie jetzt ihre T-Com Nummer übernehmen könnte, könnte eine allnetflat ihre Kosten deckeln und mit einem kleinen kasten von Huawei ( Huawei B260a WLAN UMTS Router für - Router mit UMTS-Slot und der Möglichkeit zum Anschluss von Analog-Telefonen) in den die SIM-Karte eingesteckt wird und wo an der dortigen TEA-Dose Ihr normales gewohntes Telefon eingestöpselt wird, müßte sie sich nicht mal umgewöhnen !
Menü
[1.1] paeffgen antwortet auf chickolino
23.04.2013 10:45
Benutzer chickolino schrieb:
(...) Wenn sie jetzt ihre T-Com Nummer übernehmen könnte, könnte eine allnetflat ihre Kosten deckeln und mit einem kleinen kasten von Huawei ( Huawei B260a WLAN UMTS Router für - Router mit UMTS-Slot und der Möglichkeit zum Anschluss von Analog-Telefonen) in den die SIM-Karte eingesteckt wird und wo an der dortigen TEA-Dose Ihr normales gewohntes Telefon eingestöpselt wird, müßte sie sich nicht mal umgewöhnen !

Von Sagem gibt es auch so einen Kasten. Und dann gibt es noch GSM-Tischtelefone. Technisch ein Handy, optisch ein Festnetztelefon. Zur vollständigen Kostenkontrolle müßte man nur noch die Nummern 00, 010 bis 014, 018 bis 019, 0700, 0900 und alles, was nicht mit 0 anfängt, sperren lassen. Habe ich da irgendetwas übersehen?
Menü
[1.2] industrieclub antwortet auf chickolino
24.04.2013 20:57
Tja, WENN die Oma die Huawei denn irgendwo bekommen kann!! (siehe
meinen Beitrag unter "simquadrat:Festnetznummer" !)
Menü
[1.2.1] chickolino antwortet auf industrieclub
25.04.2013 01:56
@industrieclub
Tja, WENN die Oma die Huawei denn irgendwo bekommen kann!! (siehe
meinen Beitrag unter "simquadrat:Festnetznummer" !)

das du das ding nr noch schlecht findest liegt daran das es ein Nachfolgemodell gibt.

deshalb wurde auch bei base das ding so billig ausverkauft und jetzt werden sie bei ebay für gut 100euros angeboten - aber das nachfolgemodell mit mehr features gibts schon für etwas mehr als die hälfte - Grins !
Menü
[1.2.1.1] b-a antwortet auf chickolino
25.04.2013 13:16
Benutzer chickolino schrieb:
@industrieclub
Tja, WENN die Oma die Huawei denn irgendwo bekommen kann!!

das du das ding nr noch schlecht findest liegt daran das es ein Nachfolgemodell gibt.

deshalb wurde auch bei base das ding so billig ausverkauft und jetzt werden sie bei ebay für gut 100euros angeboten - aber das nachfolgemodell mit mehr features gibts schon für etwas mehr als die hälfte - Grins !

Naja, ganz so krass ist der Unterschied nicht: Die B260a gehen auf Ebay alle unter 50 Euro weg, und der B660 kostet beim billigsten Händler 48 Euro inkl. Versand.
Menü
[2] industrieclub antwortet auf 4.k
24.04.2013 20:53
Benutzer 4.k schrieb:
Eine Prepaidkarte mit 9cent/min. plus ne Festnetznummer. Und 1GB für 9,99€: Gekauft und zufrieden. Nein. Sehr zufrieden!!!

O.k., aber ich sag`Dir ganz ehrlich: Telefonieren tu ich dann
doch lieber (unter Verzicht auf Festnetznummer) mit Galeriamobil
(auch im E-Plus-Netz) zu 5 (!) Cent/Min., und das zu ECHTEN Pre-
paid-Konditionen (d.h.z.B. OHNE Angabe einer Bankverbindung) mit
Auflade-Vouchers aus dem Kaufhof.
Menü
[2.1] chickolino antwortet auf industrieclub
25.04.2013 02:02
@industrieclub
@4.k
Eine Prepaidkarte mit 9cent/min. plus ne Festnetznummer. Und 1GB für 9,99€: Gekauft und zufrieden. Nein. Sehr zufrieden!!!

O.k., aber ich sag`Dir ganz ehrlich: Telefonieren tu ich dann doch lieber (unter Verzicht auf Festnetznummer) mit Galeriamobil (auch im E-Plus-Netz) zu 5 (!) Cent/Min., und das zu ECHTEN
Pre-
paid-Konditionen (d.h.z.B. OHNE Angabe einer Bankverbindung)

naja, dann mach halt zuerst das häkchen raus für die automatische aufladung und gib danach eine Fantasiebankverbindung ein . . .

z.b. Kontonummer 1234567 und bankleitzahl 500 123 45

grins

und sorge halt per überweisung dafür das immer genügend geld auf deinem simquadrat-konto ist. Dann kannst du auch das besondere feature - nämlich die Budnesweite ( und auch angezeigte ) Festnetznummer geniessen.
Menü
[3] Herr Doktor antwortet auf 4.k
25.04.2013 10:01
Leider bekomme ich keine Bestätigung, dass die versendete SMS beim Empfänger angekommen ist.
Im Handy steht bei "versendete SMS" NICHT BESTÄTIGT.