Diskussionsforum
Menü

www schon 1991?


30.12.2012 01:03 - Gestartet von hotte70
"Der Siegeszug des World Wide Web ab 1991 war zwar der Anfang vom Ende des Bildschirmtextes"

Also ich war anno 1991 IT technisch schon einigermaßen bewandert, aber vom surfen im www hatte ich bis dato noch nie was gehört.....Erst so ab 1995 habe ich dies in der Praxis bestaunen können, aber das schon vier Jahre vorher in privaten Haushalten im www gesurft wurde?!
Menü
[1] bholmer antwortet auf hotte70
30.12.2012 04:07
Ich habe mir Anfang 1992 glaube ich, als Windows-Alternative OS/X zugelegt.
Dieses Betriebssystem wurde zunächst ohne Webbrowser installiert, "surfen" war nur textbasiert über die Suchmaschine Gopher möglich. Der erste Web-Browser des Systems musste dann nachträglich heruntergeladen werden.
Für Windows 3.0 gab es damals swit ich mich erinnere noch keinen Webbrowser. Der kam dann erst in Form des Netscape Navigators.
Um ins Internet zu kommen, musste "Trumpet Winsock" installiert werden.


Bertr. BTX: Das System war nicht rein textbasiert. Es konnte die Grafik einzelner Stellen des Zeichengenerators programmiert werden, die sich dann wiederholten. So konnten die Seitenanbieter so etwas ähnliches wie Grafiken darstellen, die dann auch mit 1200 Bit/s übertragen werden konnten.
So war die Downloadzeit der Seiten noch halbwegs erträglich.

Später gab es dann die erste Settop-Box, das BTX-TV Set, das mit einer schnurlosen Infrarottastatur gesteuert, über SCART an den Fernseher angeschlossen wurde.
Es gab sogar schon die ersten Online-Spiele über diese Plattform.
Nur laut husten durfte man bei Betrieb über den Akustikkoppler nicht. Ich hatte damals das erste postzuugelassene Akustikkopplermodem für den Consumermarkt von Tandy Radio Shack.
Dieses konnte entweder 1200/75 Bit/s oder 300/300 für PC-Betrieb. Achja lange ists her.

Bert

Menü
[1.1] garfield antwortet auf bholmer
28.08.2013 23:21
Benutzer bholmer schrieb:
Für Windows 3.0 gab es damals swit ich mich erinnere noch keinen Webbrowser. Der kam dann erst in Form des Netscape Navigators.
Um ins Internet zu kommen, musste "Trumpet Winsock" installiert werden.

Hihi, ich glaube, ich habe noch Disketten damit von Germanynet rumliegen.


Später gab es dann die erste Settop-Box, das BTX-TV Set, das mit einer schnurlosen Infrarottastatur gesteuert, über SCART an den Fernseher angeschlossen wurde.
...
Achja lange ists her.

Ich hatte damals auch schon Bankgeschäfte am BTX-Terminal der Uni gemacht und in den freien Seiten gestöbert. War lustig.
Menü
[1.1.1] diddi88 antwortet auf garfield
29.08.2013 06:51

Hihi, ich glaube, ich habe noch Disketten damit von Germanynet rumliegen.


Die hatten damals meine Mailadresse einfach gelöscht.. werde ich nie vergessen ... grrr
Menü
[1.1.2] helmut-wk antwortet auf garfield
01.09.2013 00:22
Benutzer garfield schrieb:
Ich hatte damals auch schon Bankgeschäfte am BTX-Terminal der Uni gemacht und in den freien Seiten gestöbert. War lustig.

Ich hab auch mal an einem öffentlichen Terminal (in der Stadtbibliothek) das Ding ausprobiert u8nd ein bisschen herumgestöbert (der Ausdruck "surfen" war noch nicht erfunden).

Ja, war nett. Aber nicht Anreiz genug, um so was auch privat zu nutzen.
Menü
[1.2] Hightower antwortet auf bholmer
29.08.2013 10:01
Benutzer bholmer schrieb:
Für Windows 3.0 gab es damals swit ich mich erinnere noch keinen Webbrowser. Der kam dann erst in Form des Netscape Navigators.
Es bereits vorher den NSA Mos... ähhh NCSA Mosaic.
https://de.wikipedia.org/wiki/NCSA_Mosaic

Um ins Internet zu kommen, musste "Trumpet Winsock" installiert werden.
Ohja, längst verdrängt. :-)
Menü
[1.2.1] Wiewaldi antwortet auf Hightower
01.09.2013 11:38
Benutzer Hightower schrieb:
Benutzer bholmer schrieb:
Für Windows 3.0 gab es damals swit ich mich erinnere noch keinen Webbrowser. Der kam dann erst in Form des Netscape Navigators.
Es bereits vorher den NSA Mos... ähhh NCSA Mosaic. https://de.wikipedia.org/wiki/NCSA_Mosaic

Um ins Internet zu kommen, musste "Trumpet Winsock" installiert werden.
Ohja, längst verdrängt. :-)
Ich hab's mir 1995 einfacher gemacht und eine der zahlreichen AOL-CDs installiert...