Diskussionsforum
Menü

Wenn die recht bekommen wollen das andere auch


10.01.2013 05:26 - Gestartet von LilaFox
Also wenn die recht bekommen wollen das andere auch.

Hoffen wir das sie es schaffen, aber ich zweifel daran.


Und schade auch das die Besatzungsmächte kein Wort mehr in D. mitreden. Die hätte längst den politischen Einfluss auf die auf die Sendeanstalten unterbunden.

Die Rundfunkgebühr wurde mal unabhängig eingeführt. Aber längst sitzen die meisten abgeordneten auch in den Vorständen der Sendeanstallten.

Wie weit das geht, haben wir ja an Nikolaus Brender. :-(
Menü
[1] blondini antwortet auf LilaFox
10.01.2013 10:49




die öffentlich-rechtliche Grundverdummung will halt finanziert werden
Menü
[1.1] SoloSeven antwortet auf blondini
10.01.2013 11:19

2x geändert, zuletzt am 10.01.2013 12:32
Benutzer blondini schrieb:

die öffentlich-rechtliche Grundverdummung will halt finanziert werden

ÖR/Deutsche Bank/Deutsche Börse Propaganda.
Sollen doch die bezahlen, die dies auch in Anspruch nehmen, davon profitieren, oder eben daran glauben.
Das Geld wäre in unserem Schulsystem besser aufgehoben.
Menü
[1.1.1] Manolios antwortet auf SoloSeven
10.01.2013 18:06
Benutzer SoloSeven schrieb:

Das Geld wäre in unserem Schulsystem besser aufgehoben.


AMEN!
Menü
[1.1.2] tosho antwortet auf SoloSeven
10.01.2013 23:45
Benutzer SoloSeven schrieb:
Benutzer blondini schrieb:

die öffentlich-rechtliche Grundverdummung will halt finanziert werden

Ja, und die privatrechtliche Verdummung bezahlt sich Gott sei dank selbst.

Ach nein, stimmt ja gar nicht. Den Müll, den die Privaten täglich über uns ausschütten, wird ja durch Werbung bezahlt, also mit jedem Einkauf, den wir tätigen, egal, ob wir einen Fernseher haben oder nicht, ob uns dieser Abschaum aus Gewalt und Sex (ach nee kommt ja alles aus USA, da ist Sex ja tabu. Also nur Gewalt) interessiert oder nicht.

So ist das natürlich viel besser als mit einer Gebühr, weil, dem gemeinen rtl Fan fällt das auch ein ganzs Leben lang gar nicht unangenehm auf, solange nur jedes Jahr ein neuer Superstar/talent/model präsentiert wird.

Bei allen Defiziten des ÖR. Qualitativ liegen zwischen dem und den Serienzweitverwertern aber immer noch Welten. Kritische Beiträge sucht man naturgemäß bei den Privaten komplett vergeblich. z.B. so etwas hier: http://vimeo.com/14055605 (lief kürzlich auf Phoenix).
Aber für solche Dinge reicht die Aufmerksamkeitsspanne des durchschnittlichen ADHS-geplagten "mündigen" Verbrauchers sowieso nicht mehr aus.

Der ÖR muss bleiben, um die zunehmende Komplettverdummung der deutschen zumindest zu verzögern. Finanziert natürlich nicht durch eine dumme und ungerechte Abgabe, sondern durch Steuern. Wer Geld hat, um Banken zu retten sollte auch Geld haben, um seinen Verstand zu retten.

ÖR/Deutsche Bank/Deutsche Börse Propaganda. Sollen doch die bezahlen, die dies auch in Anspruch nehmen, davon profitieren, oder eben daran glauben.

Die Bankenrettung, Argarsubventionen, Pharma- und Energiemafia, und unsere Kriege kosten Dich weit mehr als die GEZ-Gebühr. Wenn Du sich engagieren willst gibt's genug sinnvollere Betätigungsfelder als die Abschaffung des ÖR.

Das Geld wäre in unserem Schulsystem besser aufgehoben.

Stimmt. Das merkt man auch bei den Beiträgen hier.
Menü
[1.1.2.1] SoloSeven antwortet auf tosho
11.01.2013 08:16
Benutzer tosho schrieb:
Benutzer SoloSeven schrieb:
Das Geld wäre in unserem Schulsystem besser aufgehoben.

Stimmt. Das merkt man auch bei den Beiträgen hier.

Ich brauche dein Geld nicht.
Du möchtest aber mein Geld haben.
Wenn du so schlau bist, warum brauchen du und deinesgleichen dann für ihre Hobbys und Weltanschauung mein Geld?
Menü
[1.1.2.2] tosho antwortet auf tosho
12.01.2013 17:08
Benutzer base station schrieb:

Kritische Beiträge sucht man naturgemäß bei den Privaten komplett vergeblich.
z.B. so etwas hier: http://vimeo.com/14055605 (lief kürzlich auf Phoenix).

Damit zeigst Du selbst, daß TV überflüssig ist wenn Du eine link zitierst.

Nein, ist es nicht. Denn dadurch bin ich darauf aufmerksam geworden. Auf die Originalsendung zu verweisen wäre irgendwie sinnlos, denn die ist bereits gelaufen.

Auf das Machwerk "Confessions of an Economic Hit Man" von John Perkins, auf dem dieser Propaganda Streifen aufbaut, will ich erst gar nicht näher eingehen.

Um darauf einzugehen müsstest Du ja auch Fakten auf den Tisch bringen. Hast Du die?
Menü
[1.1.2.3] SoloSeven antwortet auf tosho
13.01.2013 11:57
Benutzer tosho schrieb:
Der ÖR muss bleiben, um die zunehmende Komplettverdummung der deutschen zumindest zu verzögern. Finanziert natürlich nicht durch eine dumme und ungerechte Abgabe, sondern durch Steuern. Wer Geld hat, um Banken zu retten sollte auch Geld haben, um seinen Verstand zu retten.


Zunehmende Komplettverdummung. Ein gutes Stichwort:

Ganz aktuell dazu:
"Thomas Gottschalks Bruder Christoph soll jahrelang Schleichwerbung in der ZDF-Show "Wetten, dass..?" untergebracht haben. Seine Firma Dolce Media habe dafür Millionensummen kassiert, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" vorab aus seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf Verträge mit Daimler-Chrysler und Solarworld. Die 2003 für eine Laufzeit von drei Jahren geschlossene Vereinbarung mit dem Autokonzern enthält dem Bericht zufolge Passagen, die die redaktionelle Unabhängigkeit des ZDF untergraben, was laut Rundfunkstaatsvertrag verboten ist. Das ZDF war am Samstagabend nicht für einen Stellungnahme zu erreichen."

Daimler-Chrysler und Solarworld, dazu Deutsche Bank, Deutsche Börse, ein klein wenig VW zur besten Sendezeit."
Klingt nach parteiübergreifendem Protetionismus.
Die vereinnahmten Gelder werden teilweise in Steuerparadiese "transferiert" werden.Dazu Leute, die die staatlich gewollten zwangsgebührenfinanzierten Propagandasender ARD und ZDF hochjubeln und eine Überall-Verbreitung" fordern. Steigbügelhalter par excellence.
Mich beschleicht das Gefühl, das die hier schreibende "Zunft" der, gegen die allgemeine Volksmeinung agierenden Akteure, bezahlte Claqueure des Systems mit einem linken Deckmantel sind.
Wehret den Anfängen!


Menü
[1.1.2.3.1] spunk_ antwortet auf SoloSeven
13.01.2013 13:16
Benutzer SoloSeven schrieb:

Mich beschleicht das Gefühl, das die hier schreibende "Zunft" der, gegen die allgemeine Volksmeinung agierenden Akteure, bezahlte Claqueure des Systems mit einem linken Deckmantel

genasu so verläuft jede Diskussion mit festgefahrenen Meinungen.
irgendwann kommt immer der Einwand die Diskussionparntner seien aktiv von der Gegenseite bezahlt.


nach dem bekannten "godwins law" kommt in Kürze nun der Vergleich mit Nationalsozialisten und alles bestätigt sich.


ein immerwährender Kreislauf. es gibt sicher inzwishen Sudion- Diplom- oder gar Doktorarbeiten zu dem Thema.
Menü
[1.1.2.3.1.1] SoloSeven antwortet auf spunk_
13.01.2013 13:23
Benutzer spunk_ schrieb:
Benutzer SoloSeven schrieb:

Mich beschleicht das Gefühl, das die hier schreibende "Zunft" der, gegen die allgemeine Volksmeinung agierenden Akteure, bezahlte Claqueure des Systems mit einem linken Deckmantel


nach dem bekannten "godwins law" kommt in Kürze nun der Vergleich mit Nationalsozialisten und alles bestätigt sich.




Ich will hoffen, dass es nie dazu kommt, schon gar nicht "in Kürze".

Deshalb : "Wehret den Anfängen!"

Menü
[1.1.2.3.1.1.1] SoloSeven antwortet auf SoloSeven
14.01.2013 16:04
Benutzer base station schrieb:
Benutzer SoloSeven schrieb:

Deshalb : "Wehret den Anfängen!"

Z.B. durch unterzeichnen der openPetition.

https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen
>

Soeben gemacht.
:-)




Menü
[1.1.2.3.1.1.1.1] SoloSeven antwortet auf SoloSeven
15.01.2013 07:05
Benutzer base station schrieb:

Oder an einer Demo teilnehmen: "Zwangs-Rundfunkgebühren? Nein Danke!"

https://www.facebook.com/events/132317996920872/



Normalerweise müssten die Öffentlich Rechtlichen Zwangsanstalten über des Volkes Zorn berichten. Die sind doch angeblich neutral und unabhängig.
*lol*
Bei Stuttgart 21 hat das doch auch wunderbar funktioniert.
Doch Propagandafunk funktioniert eben nur in eine bestimmte Richtung.
Menü
[1.1.2.3.1.1.1.1.1] Telly antwortet auf SoloSeven
15.01.2013 22:10
Normalerweise müssten die Öffentlich Rechtlichen Zwangsanstalten über des Volkes Zorn berichten. Die sind doch angeblich neutral und unabhängig.
*lol*

Am Donnerstag wird bei Maybrit Illner diskutiert:

http://www.youtube.com/maybritillner?hl=de&gl=DE

Telly
Menü
[1.1.2.3.1.2] tosho antwortet auf spunk_
13.01.2013 20:47
Benutzer spunk_ schrieb:

irgendwann kommt immer der Einwand die Diskussionparntner seien aktiv von der Gegenseite bezahlt.

Ich wollt's gerade schreiben. :) Danke
Menü
[1.2] skycab antwortet auf blondini
15.01.2013 09:32
Benutzer blondini schrieb:

die öffentlich-rechtliche Grundverdummung will halt finanziert werden

Ich schätze viele Inhalte, die über GEZ-Gebühren finanziert werden, so z.B. Reportagen und Dokumentationen, vornehmlich auf den Dritten oder den Spartensendern von ARD/ZDF.

Insofern sehe ich schon einen deutlichen Mehrwert gegenüber privaten Fernsehsendern, die aus meiner Sicht fast ausschließlich Dreck produzieren und wodurch meines Erachtens durch regelmäßig tatsächlich Leute verblödet bzw. manipuliert werden.

Trotzdem würde ich mir wünscchen dass über die Verwendung die Öffentlichen Rechenschaft abgelegen über die Verwendung von Geldern, um sicherzugehen dass nichts verschwendet wird.