Diskussionsforum
  • 06.01.2013 23:29
    cassiel schreibt

    Nur für ein paar Millionen

    liesse sich eine Ur-Volksabstimmung über ein (direkt-)demokratisch verfasstes Deutschland abhalten. Aber die Pfeffersäcke der Wirtschaft zahlen jetzt lieber Milliarden mehr. Dabei haben andere Verbände wie der ASU schon längst erkannt, dass auch die Wirtschaft (sofern sie mit und nicht gegen die Bürger arbeitet) von (direkter) Demokratie nur profitiert.

    ---
    Wer wissen will, wie ich mir echte (direkte) Demokratie als
    konstruktive Systemalternative vorstelle, was jeder selbst dafür
    tun kann und wie eine selbstorganisierte Ur-Volksabstimmung ablaufen
    könnte, frage einfach nach oder google nach
    echte (direkte) Demokratie.