Diskussionsforum
  • 04.01.2013 10:48
    mikiscom schreibt

    Meine Erfahrungen

    Ich habe frühe Powerline-Geräte aus Zeiten von ca. 10 Mbit/s diverse male ausprobiert mit so Ergebnissen wie erst mal ganz toll weil einfach zu bedienen und funktionieren sofort.

    Dann kamen schon Probleme wenn ich weiter weg gegangen bin. So konnte ich bei 3 Geräten z. B. von dem auf der Strecke mittleren auf beide äußeren zugreifen, aber die äußeren nicht direkt miteinander kommunizieren weil wohl zu weit weg. Zuletzt bin ich nur einen Raum weiter weg gegangen und während der Nutzung wurde es auf einmal total langsam. Ich dachte erst es liegt am Provider aber als ich das Laptop dann per Kabel an den Router angeschlossen habe, lief's wieder ganz normal. Vielleicht hat ein Nachbar seine Waschmaschine eingeschaltet.

    Ein Bekannter ist in einem Reihenhaus von einer Etage auf die andere gegangen. Er hatte zwar Verbindung aber nicht besonders schnell. Manchmal war es Analog-Modem-Speed, trotz DSL.

    Somit würde ich sagen, nach Möglichkeit Kabel wenn's nicht geht, ausprobieren ob bei WLAN oder Powerline die wenigsten Störungen auftreten, bzw. was am weitesten reicht.

    Oder bei einer Renovierung Leerrohre verlegen und da dann Netzwerkkabel durchziehen. Irgendwann werden's Lichtleiterkabel sein aber man muss nicht mehr die Wand aufreißen.