Diskussionsforum
Menü

Turkcell D taugt nicht in der Türkei


24.12.2012 15:46 - Gestartet von wolfbln
4x geändert, zuletzt am 24.12.2012 15:56
Nicht falsch verstehn. Turkcell hat das beste Netz in der Türkei. Turkcell als deutscher Ableger taugt aber weiterhin nicht für eine Nutzung in der Türkei selbst.

Seit diesem Jahr werden in der Türkei "ausländische Handys" nicht nur mit der IMEI-Nummer registriert, sondern auch bei vorübergehender Einfuhr sind 100 TL Steuern beim Finanzamt dort zu zahlen, sonst gibts keine Registrierung.

Wer also nicht mit dem "deutschen Handy" zahlt, wird nach wenigen Tagen geblockt und die türk. SIM-Card kann sich dann nicht mehr ins türk. Netz einbuchen. Dies ist schon nach 2 Tagen vorgekommen.

Daher ist es praktisch nicht mehr möglich, türkische SIM-Cards in der Türkei in deutschen Handys zu nutzen. Dies geht ins Geld, denn die Türkei als Nicht-EU-Land ist in kaum einem verbilligten Sprach- oder Internet-Paket (Ausnahme: wenige Vodafone-Angebote).

Dass diese Lücke mit günstigen Preisen einer deutschen SIM (in deutschen Handy) in der Türkei nicht von Turkcell Deutschland genutzt wird, ist mir weiter unerklärlich.

Der Konkurrent Türk Telekom hat zwar hier (o2) wie auch dort (Avea) das schlechtere Netz, bietet aber ein 300 MB Paket für die Türkei und günstige Preise für Telefonate in der Türkei sowie kein Incoming Roaming in der Türkei an. Bei Turkcell in all den Punkten: Fehlanzeige.

Die Turkcell SIM eignet sich wirklich nur für den Gebrauch in und aus Deutschland, während Türk Telekom auch eine Option für Türkei-Reisende ist. Sie richten sich also inzwischen an 2 leicht verschiedene Zielgruppen. In diesem Zusammenhang sollte der Vergleich der beiden bei teltarif vom 8.10.11 dringend überarbeitet werden, da er inzwischen faktisch falsch ist.
Menü
[1] iPhone antwortet auf wolfbln
24.12.2012 20:21
Ich stimme zu, dass ich das Angebot von Türk Telekom besser finde als Turkcell finde, aber es ist keineswegs so, dass Turkcell Europe sich "nur für den Gebrauch in und aus Deutschland" eignen würde.

Gespräche aus der Türkei (nach TR und DE) kosten bei Türk Telekom 15ct und bei Turkcell 20ct. SMS sind bei Turkcell sogar günstiger als bei Türk Telekom. Das große Manko bei Turkcell ist in der Tat die fehlende "türkische" Datenoption (nämlich nur die Abrechnung nach verbrauchten MB) und dass nur die ersten 100 eingehenden Minuten im Türkei-Roaming kostenlos sind. Aber wenn Internet nicht genutzt wird, die 100 Minuten für eingehende Gespräche ausreichen (danach 10ct/min) und man stattdessen das beste türkische Netz nutzen möchte, bietet sich auf jeden Fall Turkcell an.

Ein weiterer großer Vorteil von Turkcell: Kunden von Turkcell Türkiye können Turkcell Europe Kunden für 0,10 TL pro Minute (Abrechnung im 5 Minutentakt) anrufen. Da Turkcell der Marktführer ist und die Freunde und Bekannten dort evtl auch Turkcell nutzen...
Menü
[2] bigboybob antwortet auf wolfbln
26.12.2012 12:22
Benutzer wolfbln schrieb:

Seit diesem Jahr werden in der Türkei "ausländische Handys" nicht nur mit der IMEI-Nummer registriert, sondern auch bei vorübergehender Einfuhr sind 100 TL Steuern beim Finanzamt dort zu zahlen, sonst gibts keine Registrierung.

Vielleicht habe ich was falsch verstanden, aber bisher (ich bin jedes Jahr in der Türkei) war es so, das mal mit einem nicht in der Türkei gekauften Handy und einer nicht-Türkei SIM keine Einschränkungen zu befürchten hat.

Wenn man mit einer türkischen SIM in einem nicht in der Türkei gekauften Handy telefonieren möchte, geht das so zwei Wochen gut (meine Erfahrungen). Die Registrierungsgebühr von 100 TL gibt es auch schon seit Jahren und gilt dann nur für die eine (türkische) SIM. Mit einem Türkischen Pass oder einer Daueraufenthaltsgenehmigung kann man das Handy für alle SIM freischalten, aber ich glaube das kostet dann mehr als 100 TL.

Hier ist das also alles kein Problem, da die Turkcell Karte als deutsche Karte erkannt wird (>4 Wochen am Stück keine Sperrung, bisher).