Diskussionsforum
Menü

Abschied


20.12.2012 20:17 - Gestartet von peso
Diese Leute sind doch einfach austauschbar. Jetzt kommt wieder ein Neuer, der alles besser weiß und alles ändern will. RO dürfte einfach an der Unbeweglichkeit des Apparates gescheitert sein. Die Telekom wird erst ein wirkliches Unternehmen, wenn man die Leute mit Beamtenmentalität entfernt hat.

peso
Menü
[1] SoloSeven antwortet auf peso
20.12.2012 20:34
Benutzer peso schrieb:
Diese Leute sind doch einfach austauschbar. Jetzt kommt wieder ein Neuer, der alles besser weiß und alles ändern will. RO dürfte einfach an der Unbeweglichkeit des Apparates gescheitert sein. Die Telekom wird erst ein wirkliches Unternehmen, wenn man die Leute mit Beamtenmentalität entfernt hat.

peso

Obermann geht, sein bester Freund Höttges übernimmt.
Jetzt, wo die Dividende sinken muss......
Ein Absprung zur rechten Zeit.
Höttges und Obermann- ein triumpfales Erfolgduo.
Was haben die beiden eigentlich bei der Telekom bewirkt?
Aber egal. Vielen Dank von mir René, für die Einstellung von:
T-One
Unified Messaging Box
Parallelruf
und die stievmütterliche Behandlung von 0700er Rufnummern.
Zuverlässigkeit und Innovation waren sein zweiter Vorname.
*lol*
Menü
[1.1] Siemensfreak antwortet auf SoloSeven
21.12.2012 06:55

2x geändert, zuletzt am 21.12.2012 07:01
Benutzer SoloSeven schrieb:
Benutzer peso schrieb:
Diese Leute sind doch einfach austauschbar. Jetzt kommt wieder ein Neuer, der alles besser weiß und alles ändern will. RO dürfte einfach an der Unbeweglichkeit des Apparates gescheitert sein. Die Telekom wird erst ein wirkliches Unternehmen, wenn man die Leute mit Beamtenmentalität entfernt hat.

peso

Obermann geht, sein bester Freund Höttges übernimmt.
Jetzt, wo die Dividende sinken muss......
Ein Absprung zur rechten Zeit.
Höttges und Obermann- ein triumpfales Erfolgduo. Was haben die beiden eigentlich bei der Telekom bewirkt? Aber egal. Vielen Dank von mir René, für die Einstellung von:
T-One
Unified Messaging Box
Parallelruf und die stievmütterliche Behandlung von 0700er Rufnummern. Zuverlässigkeit und Innovation waren sein zweiter Vorname.
*lol*

Es ist eben wie immer mit diesen Yuppie-Weltverbesserern:
Erst sind sie ganz gescheit und später dann gescheitert.

Der homöopathische Vorstandsvorsitzende ist für Mitarbeiter sogar rezeptpflichtig:
René räumt erst den Laden auf und dann brauchst Du Rennie, das räumt Deinen Magen auf.

Mitarbeiter nennen ihn auch liebevoll d'Obermann:
Er treibt alle vor sich her und wo er zupackt, bleibt danach außer starken Schmerzen nichts übrig.
Am liebsten rennt man also schnell vor ihm weg und schlägt die Türe fest hinter sich zu.

Und jetzt kommt Windhund Timotei (brennt nicht in den Augen dafür bald unterm Hintern) mit der gefühlten Umstrukturierung Nummer 38627 seit 1998. Und täglich grüßt das Murmeltier...

So, ich muss jetzt Schluss machen:
Das Klopapier aus meinen Telekom-Aktienspender ist alle!

Wünsche angenehmen Weltuntergang mit der Telekom.
Menü
[1.1.1] mikiscom antwortet auf Siemensfreak
21.12.2012 07:55
Bist du Komiker aus dem Fernsehen / Radio oder Telekom-Mitarbeiter der genau weiß, was "drinnen" los ist?
Ich musste ja schon richtig lachen.
Menü
[1.1.1.1] Siemensfreak antwortet auf mikiscom
21.12.2012 09:18

einmal geändert am 21.12.2012 09:20
Benutzer mikiscom schrieb:
Bist du Komiker aus dem Fernsehen / Radio oder Telekom-Mitarbeiter der genau weiß, was "drinnen" los ist? Ich musste ja schon richtig lachen.

Hallo mikiscom,

ich bin zwar kein Komiker, aber man sagt mir durchaus nach, ich hätte das Zeug dazu und bin großer Fan von Volker Pispers.

Es gibt eben den branchenüblichen Galgenhumor, den es braucht, um bei den großen Vereinen arbeiten zu können.

Ich habe bis vor zwei Jahren nach zehn Jahren Unterbrechnung mal wieder über vier Jahre für die Telekom gearbeitet und daher noch Kontakt zu vielen Ex-Kollegen.

Gelernt habe ich da mal, als der Laden noch Fernmeldeamt hieß.
Man könnte mich daher schon als Insider bezeichnen.

Gruß

Siemensfreak