Diskussionsforum
  • 21.10.2014 16:43
    Leiter Kundenverarsche³ schreibt

    Langsam krich' ich 'nen Vogel.

    Liebe Schwachmaten-Klappspaten von der DTAG von UI von Bimbesregierung und Deutschem Bimbestag...

    Wann wacht ihr endlich aus eurem feuchten Fieberwahntraum auf? De-Mail war von Anfang an ein totaler Rohrkrepierer. Das ist nutzerseitig auch ganz einfach zu beantworten. Neben den rechtlichen Nachteilen (für den Endverbraucher) und der mangelhaften Verschlüsselung ist der Aufwand schlicht viel zu groß für einen viel zu geringen Benefit. Ohne endlich die Deutsche Post hier eng und fair mit einzubinden und De-Mail damit beliebig anlog/digital konvertibel (d. h. Briefpapier- und E-Mail in alle Richtungen) zu machen, wird auch das neuerliche Rumgemurkse gandenlos scheitern. So ein "ePost-De-Mail" könnte gerade für Behörden und Unternehmen das i. d. R. hochaufwändige Projekt "Digitaler Posteingang" ein für alle mal lösen, indem dieser ganze Mist an die Profis bei der Post externalisiert wird. Ergbnis: Win-Win für alle und eine neue, langfristig zukunftsträchtige Aufgabe für die Deutsche Post.

    Warum denn nicht so? WARUM? Vollid*oten!!!