Diskussionsforum
Menü

Pager-Netze


27.11.2012 20:52 - Gestartet von industrieclub
Interessanterweise werden die Pager-Netze in D´land auch vom Betreiber selbst - jedenfalls gegenüber dem Consumer-Markt - weitestgehend totgeschwiegen! Komisch: ein Verkäufer, der nicht verkaufen zu wollen scheint....
Noch "komischer" wird das Ganze, wenn man weiß, dass dieselbe Firma ("e-message") bzw. ihre Firmenmutter in FRANKREICH Paging ganz "normal", also mehr oder weniger offensiv und durchaus auch erfolgreich (auch im Consumer-Markt!) vermarktet.
Darüber hinaus ist (auch privates) Paging gerade in IT-High-Tech-Ländern (wie z.B. U.S.A., Singapur,H.K., Japan etc.) absolut erfolgreich und an der Tagesordnung - schließlich ist es ja auch sehr praktisch UND kostengünstig.
Auch meine Familie und ich haben das Paging niemals aufgegeben, sondern betreiben es bis zum heutigen Tage (E-Mail-fähig!, aus dem D1-Netz: SMS-fähig!).
Es soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass auch "teltarif" (wieder ´mal) eines der ganz wenigen einschlägigen Medien war (und offensichtlich ist), das sich am "Totschweigen" des Paging nie beteiligt hat.
Ansonsten (in Sachen "Paging"): komisches Deutschland oder was?!?
Menü
[1] Telly antwortet auf industrieclub
27.11.2012 22:35

einmal geändert am 27.11.2012 22:37
Noch "komischer" wird das Ganze, wenn man weiß, dass dieselbe Firma ("e-message") bzw. ihre Firmenmutter in FRANKREICH Paging ganz "normal", also mehr oder weniger offensiv und durchaus auch erfolgreich (auch im Consumer-Markt!) vermarktet.

Kannst Du das bitte etwas mehr ausführen? Hatte früher Scall und fand das schon toll. Obgleich ich die super Empfangbarkeit in Gebäuden nicht uneingeschränkt bestätigen kann. Eine Textmessage kostete 2,40 DM und kam leider nicht immer an. :-(

Auch meine Familie und ich haben das Paging niemals aufgegeben, sondern betreiben es bis zum heutigen Tage (E-Mail-fähig!, aus dem D1-Netz: SMS-fähig!).

Für welche Zwecke genau nutzt Du welches System und wie sind die monatlichen Kosten?

Für mich als PRIVATPERSON sehe ich heute leider keinen Vorteil mehr gegenüber SMS. Gerade Empfangsbestätigung bei Kurzmitteilungen sind für mich unverzichtbar.

Telly
Menü
[1.1] industrieclub antwortet auf Telly
28.11.2012 18:34
Benutzer Telly schrieb:
Noch "komischer" wird das Ganze, wenn man weiß, dass dieselbe Firma ("e-message") bzw. ihre Firmenmutter in FRANKREICH Paging ganz "normal", also mehr oder weniger offensiv und durchaus auch erfolgreich (auch im Consumer-Markt!) vermarktet.

Kannst Du das bitte etwas mehr ausführen? Hatte früher Scall und fand das schon toll. Obgleich ich die super Empfangbarkeit in Gebäuden nicht uneingeschränkt bestätigen kann. Eine Textmessage kostete 2,40 DM und kam leider nicht immer an. :-(

Auch meine Familie und ich haben das Paging niemals aufgegeben, sondern betreiben es bis zum heutigen Tage (E-Mail-fähig!, aus dem D1-Netz: SMS-fähig!).

Für welche Zwecke genau nutzt Du welches System und wie sind die monatlichen Kosten?

Für mich als PRIVATPERSON sehe ich heute leider keinen Vorteil mehr gegenüber SMS. Gerade Empfangsbestätigung bei Kurzmitteilungen sind für mich unverzichtbar.

Telly

Also, es gibt im Prinzip jetzt noch CITYRUF und SKYPER. Im Cityruf-Netz funktionieren auch einige alte Scall-Empfänger (hängt von der Gerätenummer ab, muss man bei der Firma e-message erfragen; darunter sind z.B. auch die wunderbaren - alphanummerischen - Armbanduhr-Empfänger der bekannten Uhrenfirma SWATCH, die ihrer Zeit um Jahrzehnte voraus waren, damals aber im beginnenden Handy-Hype untergingen!). So, CITYRUF ist aber heute in jedem Fall (für den Inhaber) KOSTENPFLICHTIG (in der Regel: Jahresabo, wobei die Preise allerdings inzwischen gesalzen sind und sich für private Nutzung für kaum noch für jmd. lohnen dürften - weshalb wir diese Abos z.B. in unserer Familie schon vor Längerem (nach der massiven Preiserhöhung) alle gekündigt haben. (Für die ANRUFER ist das Ganze dann - allerdings auch nur aus Festnetz - dafür sehr günstig, ein paar Cent...)
Ähnlich sieht die grundsätzliche Lage bei SKYPER aus, wobei dann ein paar Zusatzdienste wie Wetter etc. dazu geboten werden...
Das alles ist aber nicht der Hit! Der "Hit" ist vielmehr, dass jeder dieser Empfänger (also sowohl Cityruf wie auch Skyper!!) automatisch eine gültige E-Mail Adresse (für KURZ !!!-E-Mails) "eingebaut", soll heißen: bei der Firma e-message geschaltet haben, des Weiteren ist sehr interessant, dass SKYPER OHNE ZUSATZDIENSTE (wie Börsenkurse, Fußballergebnisse etc.), also OHNE ABO-VETRAG, was bei ALT-GERÄTEN ja ohnehin der Fall ist,( weil ursprünglich gab´s die Abo-Regelungen bei Skyper ja gar nicht!), dem Inhaber KEINE Festkosten (Abo-Gebühren) bereiten. (Man muss halt solche Alt-Geräte haben oder andernfalls einmalig ein Jahresabo abschließen und es dann auslaufen lassen, soll heißen:kündigen (das Gerät behält man ja dann!)) Die einzige EINSCHRÄNKUNG, die allerdings dann greift, ist, dass man dann nur noch maximal EINE E-Mail pro Kalendertag auf dem Gerätchen empfangen kann!
Es kann also dann im Wesentlichen (z.B.) die Funktion erfüllen, dem Adressaten mitzuteilen:" Mach bitte mal dein Hany an!" Auf diese Weise müssen solche Skyper-Inhaber nicht ständig ihre Handys anhaben, sind also nicht ständig lokalisierbar, nicht so leicht zu nerven, bekommen keinen dauernden Elektrosmog ihrer eigenen Handys ab, schonen ihre (edlen) Handys (vor allem die Akkus!) und sind DENNOCH erreichbar - und das sogar besser als in allen Handy-Netzen!
So - das war eigentlich der ganze Witz an der Sache. Mancher wird sich jetzt an den Kopf fassen und sagen: "Oh Gott, dafür brauch´ich sowas wirklich nicht"; ein anderer mag vielleicht dagegen sagen: " Oh, das ist praktisch, tolle Sache!", das ist eben dann persönliche Geschmackssache...
Bei uns in der Familie hat man eben Handys grundsätzlich (erst mal) AUS, die Pager (=Skyper) dagegen grundsätzlich AN (wie oben geschildert), und wir finden das sehr praktisch, nervenschonend und kostensparend.
(Übrigens werden die Pager nach wie vor vom D1-Netz wie "Handys" gewertet, d.h. man kann AUS D1 normale SM´s an sie verschicken - und auf diese Weise z.B. den "Umweg" über E-Mails vermeiden, was von unterwegs aus - eben vom Handy - praktischer sein kann. Natürlich ist auch das wieder ein bisschen Geschmacks- (bzw. Tarif-) Sache.
Ich hoffe, das war jetzt ziemlich erschöpfend, meine Finger sind es jetzt jedenfalls.
Menü
[1.1.1] Telly antwortet auf industrieclub
28.11.2012 18:59
Also, es gibt im Prinzip jetzt noch CITYRUF und SKYPER. Im Cityruf-Netz funktionieren auch einige alte Scall-Empfänger (hängt von der Gerätenummer ab, muss man bei der Firma e-message erfragen

Mein Scall Textempfänger gehört leider nicht dazu. Das hatte ich damals abgeklärt. Es ging über die Scall-Nummer. Nach der Vorwahl musste die Rufnummer mit einer 9 beginnen - oder durfte nicht mit einer 9 beginnen; das weiß ich heute nicht mehr.

So, CITYRUF ist aber heute in jedem Fall (für den Inhaber) KOSTENPFLICHTIG (in der Regel: Jahresabo, wobei die Preise allerdings inzwischen gesalzen sind und sich für private Nutzung für kaum noch für jmd. lohnen dürften - weshalb wir diese Abos z.B. in unserer Familie schon vor Längerem (nach der massiven Preiserhöhung) alle gekündigt haben.

Ja, Cityruf war mir schon immer zu teuer. Und dann kamen ja auch schon ziemlich schnell die Prepaidhandys ohne Grundgebühr.

Das alles ist aber nicht der Hit! Der "Hit" ist vielmehr, dass jeder dieser Empfänger (also sowohl Cityruf wie auch Skyper!!) automatisch eine gültige E-Mail Adresse (für KURZ !!!-E-Mails)
"eingebaut"

Das gabs bei Scall damals auch mal.

Die einzige EINSCHRÄNKUNG, die allerdings dann greift, ist, dass man dann nur noch maximal EINE E-Mail pro Kalendertag auf dem Gerätchen empfangen kann!

Eben. Für mich kein Grund, so ein Teil mitzuschleppen.

und sind DENNOCH erreichbar - und das sogar besser als in allen Handy-Netzen!

Ich fahre mit meiner ausländischen Prepaidkarte da ganz gut, weil sie sich in alle 4 deutschen Netze einbuchen kann.

So - das war eigentlich der ganze Witz an der Sache. Mancher wird sich jetzt an den Kopf fassen und sagen: "Oh Gott, dafür brauch´ich sowas wirklich nicht";

Dazu gehöre ich. :-)

Ich mochte die Pager damals sehr. Aber auch Du konntest mir keinen Grund für MICH liefern, sowas nochmal zu nutzen.

Ich hoffe, das war jetzt ziemlich erschöpfend, meine Finger sind es jetzt jedenfalls.

Ja wars. Danke dafür. Kenne nun Deine Gründe.

Eins noch: Wieviele Pager habt ihr im Bekanntenkreis und wieviele davon zahlen noch Grundgebühren?

Telly
Menü
[1.1.1.1] industrieclub antwortet auf Telly
28.11.2012 19:36
Also, wozu kann dir diese Info nutzen !? Fakt ist, wir verkaufen KEINEN davon, würd´ eher noch (alte) aufkaufen, so "geil" find´ich die Dinger. Grund-(=Monats-/Jahres-)gebühr zahlen wir ebenfalls auf KEINEN mehr davon. Das wäre nun wirklich nicht mehr so ganz vertretbar für (nur) Kurz-E-Mails, Handy-Einschalt-Signalisierung, weniger Elektrosmog und Nicht-Lokalisierbarkeit. O.K.?
Menü
[1.1.1.1.1] Telly antwortet auf industrieclub
28.11.2012 19:39
Benutzer industrieclub schrieb:
Also, wozu kann dir diese Info nutzen !?

Interesse!

Telly
Menü
[1.1.1.1.1.1] industrieclub antwortet auf Telly
13.08.2013 22:58
Benutzer Telly schrieb:
Benutzer industrieclub schrieb:
Also, wozu kann dir diese Info nutzen !?

Interesse!

Telly

Liebe(r) Telly, diese Frage ist mir zu persönlich und nun ja auch
bald - wie wir hören - der 'Schnee von gestern' bzw. der 'Schnee
der letzten 20 Jahre'...
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] industrieclub antwortet auf industrieclub
13.08.2013 23:10
"...nur e*Skyper lief noch eine Zeit lang weiter..." ist drollig formuliert; er lief bis zum heutigen Tage "weiter" (und
mit Altgeräten natürlich auch einschließlich der PERSÖNLICHEN
Nachrichten)!
Menü
[1.1.1.1.1.1.2] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf industrieclub
13.08.2013 23:43
Benutzer industrieclub schrieb:
Liebe(r) Telly, diese Frage ist mir zu persönlich und nun ja auch bald - wie wir hören - der 'Schnee von gestern' bzw. der
'Schnee
der letzten 20 Jahre'...

Diese Aussage finde ich jetzt höchst "drollig".
Du hast Telly (und mir) alles geliefert nur kein mitreißenden
Grund für deine Begeisterung dieser "antiken" Dienste.
Auch ich sehe den Mehrwert für den Privatmann nicht.
Menü
[1.1.1.1.1.1.2.1] industrieclub antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
14.08.2013 18:46
Benutzer Leiter Kundenverarsche³ schrieb:
Benutzer industrieclub schrieb:
Liebe(r) Telly, diese Frage ist mir zu
Auch ich sehe den Mehrwert für den Privatmann nicht.

Die Frage (von Telly) war, WIE VIELE ich davon habe, und DAS finde ich zu persönlich.
Der Mehrwert für den (Privat)mann/frau bzw. jedermann:
1) Ständig kostenlose regionalisierte 9-Tage Wettervorhersage.
2) Kostenlose persönliche Nachrichten (also Messaging) über E- Mail (bis vor ein paar Monaten).
3) (Bis zum heutigen Tage) persönliche Nachrichten über SMS aus
D1-Netz, also z.B. Congstar 9 Cent.
4) (Bei Altgeräten) keinerlei Fixkosten für den Inhaber (keine
Monatsgebühr etc.).
5) Geräte waren ursprünglich (also Altgeräte) anonym zu erwerben
UND anonym einzubuchen.
6) Geräte erzeugen keinen (nennenswerten) E-Smog und sind NICHT
lokalisierbar (da technisch eben sowas wie "Radios").
7) Durch Punkt 6) (in Verbindung mit Telefonzellen) persönliche
ANONYME KOMMUNIKATION möglich! (Geräte haben AUCH Telefonnr.!)
8) HANDYS können prinzipiell ausgeschaltet bleiben (schont Handys
Nerven und Akkus), da Signalisierung (z.B. "Bitte Handy ein-
schalten!") über Pager erfolgen kann.
9) Geräte haben Standard-Batterieschacht und lassen somit freie
Wahl zwischen (mich meist nervenden) Akkus und Batterien.
10)Viel umfassendere und robustere Netzabdeckung als Handynetze.
11)Keinerlei örtliche Betriebsverbote (wie z.B. Krankenhaus), da
eben KEINE Sendefunktion vorhanden.
Aus den genannten Punkten müsste eigentlich jedem, der ein biss-
chen informiert (und sensibilisiert) ist, klar sein, dass (NUR)
Pager genau DAS leisten, was u.a. Datenschützer, Menschenrechtler
und andere feinfühlige Personen als (eigentlich selbstver-
ständliches!) Menschenrecht fordern: das Recht UND die reale Mög-
lichkeit auf unkomplizierte, kostengünstige, anonyme persönliche
Kommunikation!
Und ich vermute mal stark, dass exakt DAS der Bevölkerung (von
verschiedensten interessierten Seiten) NICHT "gegönnt" wird...
P.S.: Wen die 11 genannten Vorteile nicht überzeugt haben (und ich könnte sicher noch weitere finden...), der sollte mal darüber
nachdenken, warum die Pager (künftig also "nur" noch Cityruf) bis
zum heutigen Tage (und sicherlich auch in Zukunft) ausgerechnet
von 'Executives' in Privatwirtschaft, staatlicher Verwaltung und Politik so zahlreich genutzt werden... 'Doof' pflegen SOLCHE Leute NICHT zu sein! Die werden also 'gute Gründe' haben.


Menü
[2] batrabbit antwortet auf industrieclub
28.11.2012 03:27
Benutzer industrieclub schrieb:

Auch meine Familie und ich haben das Paging niemals aufgegeben, sondern betreiben es bis zum heutigen Tage (E-Mail-fähig!, aus dem D1-Netz: SMS-fähig!).

Seit Juli ist das Skyper-Netz in einigen Gebieten abgeschaltet,
bin mal gespannt, ob sich das im Dezember wie angekündigt wieder
ändert...