Diskussionsforum
  • 15.11.2012 21:01
    industrieclub schreibt

    GALERIAmobil

    Wer noch über seinen bisherigen Provider klagt und (für Telefonie) NICHT zu GALERIAmobil wechselt,ist es wohl selber schuld! Auch wer die Info gar nicht erst bekommt, macht einen Fehler. Letzteres betrifft die teltarif-Leser glücklicherweise nicht. Bemerkenswert ist aber schon, dass der (phantastische) GALERIAmobil-Tarif bisher (außerhalb von teltarif, versteht sich!) ziemlich totgeschwiegen wird. Das "Branchen-Flaggschiff" CONNECT (jedenfalls Print) erwähnt ihn z.B. bisher meines Wissens nicht. Er würde ja sonst wohl in so ziemlich jeder (testenden) Zeitschrift (in Sachen Telefonie) schlagartig auf Platz 1 stehen. Davon habe ich bisher aber nichts gesehen. Übrigens scheint auch teltarif´s ansonsten recht kompetenter Mitbewerber "heise" (newsticker) von diesem Knaller nichts mitbekommen zu haben. Wir sind aber froh, dass wir es wissen (und teltarif dafür sehr dankbar!!), und nutzen ihn fleißig.
  • 16.11.2012 15:58
    paeffgen antwortet auf mersawi
    Benutzer ebay_daten schrieb:
    > > Du meinst über 3G wenn du untwerwegs bist ?
    >
    > Auch. Es funktioniert zwar nur mit ungedrosselt laufenden
    >
    Karten richtig, also ohne "Gesprächsstottern", auch bei o2, wo
    >
    mit 64 kBit symmetrisch statt mit 56 kBit/s down und 16 kBit/s
    >
    up reduziert wird, aber ich halte mehr als eine
    >
    Internetflatrate vor. Sehe gar nicht ein, wieso ich alle
    >
    Gespräche quasi gewaltsam von meinem Festnetz~ wegziehen soll,
    >
    dann lieber noch eine SMS-Flatrate, für unterwegs, und einen
    >
    fernabfragbaren (im-Netz-)Anrufbeantworter!

    Ich denke mal, daß die Einheitstarife der Discounter nicht für Vieltelefonierer gemacht sind. Diese Zielgruppe ist mit einer Flatrate - VoIP oder anders - sicher besser bedient, aber für Leute, die nicht so oft telefonieren, ist das vom Kaufhof vertriebene Angebot eine gute Wahl. Ein paar Freunde von mir nutzen es schon, bisher ohne Probleme. Und was das Netz angeht: Zum Telefonieren reicht's, und viele machen nicht mehr mit ihrem Handy. Oder sie haben ein Dual-SIM-Handy und eine zweite Karte in einem Netz, das für Datenverkehr besser ausgebaut ist.