Diskussionsforum
Menü

Wieder mal son Nervtarif


09.11.2012 19:58 - Gestartet von sushiverweigerer
Teuer und nur für Kids, wie albern und überflüssig!
Menü
[1] mirdochegal antwortet auf sushiverweigerer
09.11.2012 20:22
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Teuer und nur für Kids, wie albern und überflüssig!

O2 hatte mal faire und überschaubare Tarife. Mittlerweile möchte O2 zum König der Fußnoten werden. Unattraktivere Normaltarife und damit noch genug neue Kunden gewonnen werden können, schiebt man alle paar Monate eine schräge Aktion nach.
Menü
[1.1] Chaossalto antwortet auf mirdochegal
10.11.2012 08:05
Benutzer mirdochegal schrieb:
..... können, schiebt man alle paar Monate eine schräge Aktion nach.
....und dann kann ja wieder nach ein paar Jahren eine Aufräumaktion gestartet werden, so dass alle in einen O2-genehmen Tarif kommen....
Menü
[1.1.1] elpasa antwortet auf Chaossalto
12.11.2012 21:15
Benutzer Chaossalto schrieb:
Benutzer mirdochegal schrieb:
..... können, schiebt man alle paar Monate eine schräge Aktion nach.
....und dann kann ja wieder nach ein paar Jahren eine Aufräumaktion gestartet werden, so dass alle in einen O2-genehmen Tarif kommt..


bla bla bla

anscheinend gibt es aber keinen Fall der es bis hierher zu Teltarif geschafft hat...
Menü
[2] Kid A antwortet auf sushiverweigerer
09.11.2012 22:07
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Teuer und nur für Kids, wie albern und überflüssig!

Wie kann ein Tarif nerven?
Was genau ist an einer Komplettflat für 24,99 € teuer?
Warum ist es albern, ein Angebot für junge Leute aufzusetzen, die wesentlich preissensibler sind, als ältere Zielgruppen?
Albern wäre es, an einem nicht mehr marktgerechten Preis von 39,99€ (Blue M) festzuhalten und die Kunden massenhaft an die e+-Discounter zu verlieren.

Warum immer erstmal meckern und nicht einfach mal anerkennen, dass o2 in letzter Zeit eine beachtliche Agilität mit seinem Portfolio zeigt und in der Lage ist, extrem schnell auf sich ändernde Marktverhältnisse zu reagieren.

Wen das nervt, der findet im Netz bestimmt genug Seiten und Foren, die sich nicht mit Mobilfunktarifen beschäftigen ;)
Menü
[2.1] sushiverweigerer antwortet auf Kid A
10.11.2012 01:32
Benutzer Kid A schrieb:

Wie kann ein Tarif nerven?

Diese Aktionen für begrenzte Zielgruppen, bei denen nur "Standardkost" offeriert wird, nerven.

Was genau ist an einer Komplettflat für 24,99 € teuer?

Nicht teuer, aber es ist der Standardpreis für diese Angebote in schlechten Netzen (O2 und EPlus), Yourfone bietet das gleiche für 19,99 €, nicht nur für unter 26j.

Warum ist es albern, ein Angebot für junge Leute aufzusetzen, die wesentlich preissensibler sind, als ältere Zielgruppen?

Der Tarif ist aber nicht "preissensibel".

Albern wäre es, an einem nicht mehr marktgerechten Preis von 39,99€ (Blue M) festzuhalten und die Kunden massenhaft an die e+-Discounter zu verlieren.

Das wäre auch albern ja.

Warum immer erstmal meckern und nicht einfach mal anerkennen, dass o2 in letzter Zeit eine beachtliche Agilität mit seinem Portfolio zeigt und in der Lage ist, extrem schnell auf sich ändernde Marktverhältnisse zu reagieren.

Naja, mit solchen Tarifen kann man nix reißen, da muss man schon was bieten.

Menü
[2.1.1] hotte70 antwortet auf sushiverweigerer
10.11.2012 08:35


Nicht teuer, aber es ist der Standardpreis für diese Angebote in schlechten Netzen (O2 und EPlus),


Wobei man hier, ohne jetzt wieder die ewige Netzdiskussion zu starten, schon zwischen o2 und eplus differenzieren sollte, den das Datennetz von eplus ist noch um einiges bescheidener.....
Menü
[2.1.1.1] Lukaskai antwortet auf hotte70
10.11.2012 10:23
Zum einen hat o2 verstanden schnell auf den Markt zu reagieren ohne gleich einen finanziellen Offenbarungseid zu leisten wie z.B. E-Plus. Zum anderen ist o2 mit den Preisen trotz tollem Filialnetz, gutem Mobilnetz (laut allen aktuellen Tests und meiner Praxiserfahrung) und einem sehr umfangreichem Service Angebot nur knapp über einem Discounter. Ein Vodafone kostet das doppelte und hat auch kein wesentlich besseres Netz ! Also ich finde das o2 seinem Ruf als bester Anbieter vom Preis/Leistungsverhältnis wieder alle Ehre macht.
Menü
[2.1.1.1.1] chrispac antwortet auf Lukaskai
10.11.2012 10:53
Benutzer Lukaskai schrieb:
Zum einen hat o2 verstanden schnell auf den Markt zu reagieren ohne gleich einen finanziellen Offenbarungseid zu leisten wie z.B. E-Plus. Zum anderen ist o2 mit den Preisen trotz tollem Filialnetz, gutem Mobilnetz (laut allen aktuellen Tests und meiner Praxiserfahrung) und einem sehr umfangreichem Service Angebot nur knapp über einem Discounter. Ein Vodafone kostet das doppelte und hat auch kein wesentlich besseres Netz ! Also ich finde das o2 seinem Ruf als bester Anbieter vom Preis/Leistungsverhältnis wieder alle Ehre macht.


Es mag sein, dass O2 in deinem Gebiet gut versorgt. Die Güte eines Netzes sollte man jedoch wenn bitte Bundesweit beurteilen. Persönlich habe ich den Umstieg in ein D-Netz nicht bereut, Netzdiskussionen an sich finde ich jedoch mühselig und ohnehin nicht zielführend.

O2 kommt als Anbieter für mich aus anderen Gründen nicht mehr in Frage.
"Rundungsfehler" bei der €-Umstellung, plötzliche Einführung einer kostenpflichtigen Kundenhotline, die 0180 "Nebenleistungen", Planung einer Auswertung des Bewegungsprofiles der Nutzer. Die Liste der Bevormundungen seitens des Anbieters ist lang.

Wer ausserdem laufen irgendwelche "Spezialtarife" auf den Markt wirft, welche nur vorübergehend aktivierter und nicht von Bestandskunden nutzbar sind, gleichzeitig jedoch etliche Kunden kündigt um das Tarifangebot zu "bereinigen", der macht sich bei mir unglaubwürdig und unbeliebt.

Des weiteren sind die Preise von O2 meist nur durch Fußnageln oder innerhalb einer Laufzeit attraktiv. Vorreiter für diese Preisnachlässe ist meist eine neue Aktion von einem E-Plus Discounter. Der letzte attraktive Tarif von O2 war mit der Einführung von O2o geschafften. Seither wird laufend hin und her gerudert. Wirkliche Innovationen fehlen.

Ob die Strategie von E-Plus (geringe Investitionen, Mehrmarken, geringer Preis) aufgeht ist spannend. Jedenfalls ist dieser Anbieter mutig und provokativ gegenüber der Mitbewerber. Ich bin mir ausserdem sicher, das die Tarife von E-Plus zwar sehr eng kalkuliert, aber nicht gleich ruinös sind.
Menü
[2.1.1.1.1.1] Lukaskai antwortet auf chrispac
10.11.2012 10:56
Deine Argumente sind lustig ! Rundungsfehler bei der Euro Einführung ?? Ist das Dein Ernst ??? Na dann... viel Spaß mit Deinem D-Netz
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] BGWThüringen antwortet auf Lukaskai
10.11.2012 11:07
Schräger Tarif, König der Fussnoten? Sagt mal gehts? Der Tarif ist top und übersichtlich. Du kannst dich ja mal hinstellen und die RED-Tarife des angeblichen besten Netzbetreibers zu vermarkten, da wird dir schlecht! Und Anbieter wie yourfone oder wie der ganze Schrott heißt nehm ich eh nicht ernst.
Menü
[2.1.1.1.1.2] BGWThüringen antwortet auf chrispac
10.11.2012 11:12
P.S.:
Benutzer chrispac schrieb:
Benutzer Lukaskai schrieb:


Wer ausserdem laufen irgendwelche "Spezialtarife" auf den Markt wirft, welche nur vorübergehend aktivierter und nicht von Bestandskunden nutzbar sind, gleichzeitig jedoch etliche Kunden kündigt um das Tarifangebot zu "bereinigen", der macht sich bei mir unglaubwürdig und unbeliebt.

Du kannst ja mal probieren in eine Superflat Internet spezial oder ähnliches zu wechseln...Nonsensaussage!
Menü
[2.1.1.1.1.3] realworld antwortet auf chrispac
10.11.2012 13:00
Benutzer chrispac schrieb:
Na, der letzte "Connect-Test" und die neuesten Zahlen von o2 sind dir wohl besonders auf "den Magen geschlagen"... :-))

Alles ist gut!! :-)))

Menü
[2.1.1.1.1.4] Kid A antwortet auf chrispac
10.11.2012 20:33

einmal geändert am 10.11.2012 20:36
.
"Rundungsfehler" bei der €-Umstellung, plötzliche Einführung einer kostenpflichtigen Kundenhotline, die 0180 "Nebenleistungen", Planung einer Auswertung des Bewegungsprofiles der Nutzer. Die Liste der Bevormundungen seitens des Anbieters ist lang.

Ist das dein Ernst?
Die Euroumstellung ist 12 Jahre her!
Ich glaube nicht, dass wir über Aktionen von ViagInterkom diskutieren sollten!

Die kostenpflichtige Hotline war für alle Neukunden von vorn herein klar, für Bestandskunden gibt es bis heute weiterhin eine kostenlose.

Die zugegebenermaßen unverschämten 0180er-Preise sind eine Unverschämtheit ALLER Anbieter, nicht nur von o2

Wer ausserdem laufen irgendwelche "Spezialtarife" auf den Markt wirft, welche nur vorübergehend aktivierter und nicht von Bestandskunden nutzbar sind,

Spezialtarife gehören zum Portfolio JEDES Anbieters und im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern bietet o2 diesen Tarif auch jedem Bestandskunden der Zielgruppe im Rahmen der Vertragsverlängerung an,

gleichzeitig jedoch etliche Kunden
kündigt um das Tarifangebot zu "bereinigen", der macht sich bei mir unglaubwürdig und unbeliebt.

Es ist das gute Recht eines Anbieters genauso wie der Kunden, ein Vertragsverhältnis zu kündigen, wenn es sich nicht mehr rechnet. Die Polemik um dieses Thema habe ich von Anfang an nicht verstanden.

Des weiteren sind die Preise von O2 meist nur durch Fußnageln oder innerhalb einer Laufzeit attraktiv

Was für Fußangeln, welche Preise meinst du?
Wenn du so etwas behauptest, dann gib Beispiele

. Vorreiter für diese
Preisnachlässe ist meist eine neue Aktion von einem E-Plus Discounter.

Das stimmt...
Ist ja nicht schlimm, das nennt man Wettbewerb
Menü
[2.1.1.1.1.4.1] Telly antwortet auf Kid A
10.11.2012 21:44

2x geändert, zuletzt am 10.11.2012 21:47
Es ist das gute Recht eines Anbieters genauso wie der Kunden, ein Vertragsverhältnis zu kündigen, wenn es sich nicht mehr rechnet. Die Polemik um dieses Thema habe ich von Anfang an nicht verstanden.

o2 kündigte ja nicht! Dazu hatten sie keine Eier. Der Kunde hätte die Kündigung ja einfach annehmen können. Nene, das trauten sie sich ja nicht.

o2 stellt Verträge zwangsweise um - und das auch dann, wenn der Vertrag noch Bindungsfristen hat. Denn längst nicht alle Verträge hätte o2 bis zum 01.12.2012 auch kündigen können.

Telly
Menü
[2.1.1.1.2] mirdochegal antwortet auf Lukaskai
10.11.2012 13:31
Benutzer Lukaskai schrieb:
Zum einen hat o2 verstanden schnell auf den Markt zu reagieren

O2 hat erst seine Tarifpakete unattraktiver gestaltet. Vermutlich hat der Markt darauf zurückhaltender reagiert als O2 sich vorgestellt hat. Und jetzt machen sie immer wieder temporäre Aktionstarife, um ein Defizit an Neukunden auszugleichen.

Dieses "schnelle reagieren" sehe ich somit nicht als Pluspunkt sondern als Nachteil. Sollen sie doch direkt vernünftige Tarife machen, für alle und jederzeit erhältlich.

O2 ist nicht schlecht, eplus auch nicht. Aber dein großes Lob auf O2 kann ich für mich nicht nachvollziehen. Ich bin nach 2 Jahren O2 zu Congstar gewechselt und fühle mich dort preislich und netzausbaumäßig besser aufgehoben.
Menü
[2.1.1.1.2.1] Tarifumstellung - Wieder mal son Nervtarif
la roux antwortet auf mirdochegal
11.11.2012 10:13
Ich verstehe nicht, warum so viele Leute die Tarifumstellungsaktion von o2 kritisieren. Es waren ca. 15.000 Kunden davon betroffen. Wer mal in der IT gearbeitet hat, weiss, wie viel Aufwand es bedeutet alle Alttarife mit jeder Migration nach zu ziehen. Deswegen ist es kein Wunder, dass o2 alte Tarife mit wenigen Kunden darin umwandeln will und den Kunden entsprechende Angebote macht.
Ich glaube auch nicht, dass einer dieser o2-Basher von der Aktion betroffen war - hier geht es wohl nur darum "sein" Netz zu verteidigen, indem man die anderen niedermacht. Wie oben beschrieben sind die Netzdiskussionen nicht zielführend, da wir alle Einzelfälle sind (lach) und auch die großen Netztests nur Indikatoren darstellen können.
Ach ja: Ich bin von der Tarifumstellungsaktion aktiv betroffen mit einer Karte, die ich sehr wenig nutze und der neue Tarif ist günstiger als der alte - wie wahrscheinlich bei den meisten. Es wäre schön wenn hier konkrete Beispiele für Verschlechterungen von Betroffenen genannt werden - ansonsten einfach mal die Klappe halten


Benutzer Lukaskai schrieb:
Zum einen hat o2 verstanden schnell auf den Markt zu reagieren

O2 hat erst seine Tarifpakete unattraktiver gestaltet. Vermutlich hat der Markt darauf zurückhaltender reagiert als O2 sich vorgestellt hat. Und jetzt machen sie immer wieder temporäre Aktionstarife, um ein Defizit an Neukunden auszugleichen.

Dieses "schnelle reagieren" sehe ich somit nicht als Pluspunkt sondern als Nachteil. Sollen sie doch direkt vernünftige Tarife machen, für alle und jederzeit erhältlich.

O2 ist nicht schlecht, eplus auch nicht. Aber dein großes Lob auf O2 kann ich für mich nicht nachvollziehen. Ich bin nach 2 Jahren O2 zu Congstar gewechselt und fühle mich dort preislich
und netzausbaumäßig besser aufgehoben.
Menü
[2.1.1.1.2.1.1] Telly antwortet auf la roux
11.11.2012 13:21
Benutzer la roux schrieb:

Wer mal in der IT gearbeitet hat, weiss, wie viel Aufwand es bedeutet alle Alttarife mit jeder Migration nach zu ziehen. Deswegen ist es kein Wunder, dass o2 alte Tarife mit wenigen Kunden darin umwandeln will

Das kann ich auch voll nachvollziehen und habe vollstes Verständnis in diesem Punkt für o2!

Ich verstehe nicht, warum so viele Leute die Tarifumstellungsaktion von o2 kritisieren.

Es geht darum, WIE o2 es gemacht hat. Sie hätten die Umstellung zu dem Zeitpunkt ankündigen können, zu dem der jeweilige Vertrag auch durch Kündiung hätte enden können. Dann wäre ein Sonderkündigungsrecht gerechtfertigt gewesen. So will man auf Biegen und Brechen ALLE betroffenen Tarife zum 01.12.2012 umstellen. Das ist einfach unlauter.

und den Kunden entsprechende Angebote macht.

Angebote? Wenn ein Kunde durch eine zurückliegende VVL selbst z. B. nur zum 30.06.2013 kündigen kann - dann muss er diesen Vertrag ja bis zu diesem Tag auch erfüllen. Gleiches gilt für o2. Was hier zum 01.12.2012 geschehen soll, ist kein Angebot, sondern eine Zwangsumstellung. Es wird auch nicht auf ein Widerrufsrecht hingewiesen. Ich kann jedem Betroffenen, der mit der Umstellung unzufrieden ist, nur raten, zu widersprechen. Es sei denn, die Kündigungsfrist beträgt eh nur wenige Wochen. Dann lohnt der Aufwand nicht.

Es waren ca. 15.000 Kunden davon betroffen.

Woher hast Du die Info? O2 sagt selbst, dass unter 1% der Kunden betroffen seien. Das würde natürlich mit der obigen Zahl passen. Doch dann hätte o2 ja auch sagen können "unter einer Promille".

Ich glaube auch nicht, dass einer dieser o2-Basher von der Aktion betroffen war - hier geht es wohl nur darum "sein" Netz zu verteidigen, indem man die anderen niedermacht.

Ich bin selbst gut und gerne bei o2. Aber ich bashe ja auch nicht. Ich sage nur, wie es ist.

Telly