Diskussionsforum
Menü

SMS - KEIN Auslaufmodell


25.10.2012 13:42 - Gestartet von tele_snail
Auch wenn die SMS-Nutzung zurückgeht, ist sie kein Auslaufmodell.

Denn welches alternative Message-System kann auf wirklich JEDEM existierenden Mobiltelefon kostenlos (und das auch im Ausland!) und ohne weitere Einstellungen/Datenoptionen empfangen werden?

Erst wenn eines der neuen Message-Systeme das ebenfalls leistet und auf jedem Mobiltelefon funktioniert, ist die SMS überholt.

Viele Grüße,

tele_snail
Menü
[1] Mark Zockerberg antwortet auf tele_snail
25.10.2012 15:07
Benutzer tele_snail schrieb:
Auch wenn die SMS-Nutzung zurückgeht, ist sie kein Auslaufmodell.

Die SMS-Nutzung geht lt. Artikel nur anteilsweise zurück - die absoluten Zahlen wären mal interessant.
"[...] ist der SMS-Anteil an dem Umsätzen in den vergangenen Jahren zwar langsam, aber stetig gesunken [...]"

Insofern: ja, die SMS ist technisch überholt, eine ähnlich bedeutende und kompatible Nachfolgetechnologie existiert so jedoch nicht. Daher wird sie weiterhin und auch noch lange genutzt werden, wage ich mal zu prognostizieren.
Menü
[1.1] peanutsger antwortet auf Mark Zockerberg
25.10.2012 17:49
Benutzer Mark Zockerberg schrieb:

Die SMS-Nutzung geht lt. Artikel nur anteilsweise zurück - die absoluten Zahlen wären mal interessant.
"[...] ist der SMS-Anteil an dem Umsätzen in den vergangenen Jahren zwar langsam, aber stetig gesunken [...]"

Wieso "wäre interessant"?
Steht doch im Artikel:
"Nach dem Rekord-Ergebnis im Jahr 2007, wo der SMS-Anteil bei den Umsätzen der Mobilfunker mit 2,4 Milliarden Euro bzw. mit 13,1 Prozent am höchsten lag, ist der SMS-Anteil an dem Umsätzen in den vergangenen Jahren zwar langsam, aber stetig gesunken und liegt nun bei etwa 2 Milliarden Euro und gut 11 Prozent der Datenumätze."

Reicht das als "absolute Zahlen" nicht?
Menü
[1.1.1] Mark Zockerberg antwortet auf peanutsger
25.10.2012 18:15
Benutzer peanutsger schrieb:
Benutzer Mark Zockerberg schrieb:

Die SMS-Nutzung geht lt. Artikel nur anteilsweise zurück - die absoluten Zahlen wären mal interessant.
"[...] ist der SMS-Anteil an dem Umsätzen in den vergangenen Jahren zwar langsam, aber stetig gesunken [...]"

"Nach dem Rekord-Ergebnis im Jahr 2007, wo der SMS-Anteil bei den Umsätzen der Mobilfunker mit 2,4 Milliarden Euro bzw. mit 13,1 Prozent am höchsten lag, ist der SMS-Anteil an dem Umsätzen in den vergangenen Jahren zwar langsam, aber stetig gesunken und liegt nun bei etwa 2 Milliarden Euro und gut 11 Prozent der Datenumätze." Reicht das als "absolute Zahlen" nicht?

Mich würde die Zahl der konkret gesendeten SMS interessieren bzw. ich präzisiere: Ich meine, dass man an der Zahl der insgesamt gesendeten SMS das Interesse an der SMS doch viel eher ablesen kann als am Anteil des Umsatzes.
Menü
[1.1.1.1] tele_snail antwortet auf Mark Zockerberg
25.10.2012 18:32
Benutzer Mark Zockerberg schrieb:

Mich würde die Zahl der konkret gesendeten SMS interessieren bzw. ich präzisiere: Ich meine, dass man an der Zahl der insgesamt gesendeten SMS das Interesse an der SMS doch viel eher ablesen kann als am Anteil des Umsatzes.

Hier ist ein älterer Teltarif-Artikel zu dem Thema:

https://www.teltarif.de/sms-versand-deut...

Leider nur Zahlen von 2010 und einer Schätzung für 2011.

Aber man kann daraus folgern, dass wahrscheinlich nur der Umsatz bei den SMS sinkt durch Zunahme der SMS-Flats, die Anzahl der SMS dagegen eher steigt. Das mit dem Auslaufmodell bezieht sich damit wohl nur auf die Gewinnmarge der Mobilfunk-Unternehmen bei SMS ??!

@teltarif: Könntet Ihr das nicht mal recherchieren und berichten?

Viele Grüße,

tele_snail
Menü
[1.1.1.1.1] peanutsger antwortet auf tele_snail
25.10.2012 18:49
Benutzer tele_snail schrieb:

Aber man kann daraus folgern, dass wahrscheinlich nur der Umsatz bei den SMS sinkt durch Zunahme der SMS-Flats, die Anzahl der SMS dagegen eher steigt.

Sehe ich nach den Angaben der Bundesnetzagentur genauso:
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/155052/umfrage/versendete-sms-in-deutschland-seit-2000/

Das mit dem Auslaufmodell bezieht sich damit wohl nur auf die Gewinnmarge der Mobilfunk-Unternehmen bei SMS ??!

Würde ich 100%ig unterschreiben!
Menü
[1.1.1.2] peanutsger antwortet auf Mark Zockerberg
25.10.2012 18:47

einmal geändert am 25.10.2012 18:52
Benutzer Mark Zockerberg schrieb:

Mich würde die Zahl der konkret gesendeten SMS interessieren bzw. ich präzisiere: Ich meine, dass man an der Zahl der insgesamt gesendeten SMS das Interesse an der SMS doch viel eher ablesen kann als am Anteil des Umsatzes.

Tante Google ist Dein Freund:
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/155052/umfrage/versendete-sms-in-deutschland-seit-2000/

Quelle: Bundesnetzagentur

Die Statistik hier weist auch MMS aus...
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/3624/umfrage/entwicklung-der-anzahl-gesendeter-sms--mms-nachrichten-seit-1999/

Ich sag bloss: WOW!
Menü
[1.1.1.2.1] RE: SMS - Garantiert KEIN Auslaufmodell !!!
peanutsger antwortet auf peanutsger
25.10.2012 18:57
Quelle:
www.focus.de/digital/multimedia/telekommunikation-55-000-000-000-sms-verschickt-rekord-fuer-deutschland_aid_750190.html

"In den letzten fünf Jahren hat sich die Zahl der verschickten SMS mehr als verdoppelt. Grund für den Trend im Telegramm-Schreiben seien vor allem die Flatrates der Handyanbieter, sagte ein Sprecher der Bundesnetzagentur, die die Zahlen zur Mobilfunknutzung veröffentlichte. „Die Kunden nutzen immer mehr Pauschaltarife.“ Im Schnitt verschickte jeder Deutsche täglich 1,8 SMS.

Trotz kostenloser Textbotschaften über Smartphone-Dienste wie WhatsApp oder iMessage von Apple sei das Wachstum des SMS-Versands ungebrochen, heißt es im Jahresbericht der Behörde.
Menü
[1.2] cassiel antwortet auf Mark Zockerberg
26.10.2012 16:08
Benutzer Mark Zockerberg schrieb:
jedoch nicht. Daher wird sie weiterhin und auch noch lange genutzt werden, wage ich mal zu prognostizieren.

Bei den Preisen der Mobilfunker für Gespräche zu Mobiltelefone im Ausland, sicherlich.
Menü
[2] rainbow antwortet auf tele_snail
26.10.2012 00:18
Benutzer tele_snail schrieb:
> Auch wenn die SMS-Nutzung zurückgeht, ist sie kein
Auslaufmodell.
>
> Denn welches alternative Message-System kann auf wirklich JEDEM
> existierenden Mobiltelefon kostenlos (und das auch im Ausland!)
> und ohne weitere Einstellungen/Datenoptionen empfangen werden?
>
> Erst wenn eines der neuen Message-Systeme das ebenfalls leistet
> und auf jedem Mobiltelefon funktioniert, ist die SMS überholt.
>
> Viele Grüße,
>
> tele_snail

Für mich entscheidend:
Wegen meiner ca. 3 Textnachrichten pro Monat möchte ich keine Datenflat bezahlen, nur um "in" zu sein. Außerdem hat keiner meiner Bekannten WhatsApp o.ä. Ich würde mit der neuen Technik also nur den Mond anbellen.
Menü
[3] r00t antwortet auf tele_snail
01.11.2012 02:51
Benutzer tele_snail schrieb:
Auch wenn die SMS-Nutzung zurückgeht, ist sie kein Auslaufmodell.

wird ja sicher noch lange nicht auslaufen, einerseit wegen der statistik, die bereits hier erwähnt wurde, aber auch noch wegen der ganz anderen sache:
wenn man an z.b. silvester liebe menschen grüßen möchte, kann man datentransfer ganz vergessen, mit telefonaten meistens auch, nur noch mit sms kommt es meistens besser durch und werden verschickt, weil, sowiet ich dies irgendwo hier gelesen habe, werden es andere standarts oder so für sms versand genutzt, als für telefonate und daten... deswegen kommen sms "leichter" und besser durch über ausgelastetes netz, als datenmengen und telefonate. aber ich bin kein techniker, sorry wenn ich was falsch geschrieben habe, oder mich irre.