Diskussionsforum
  • 23.10.2012 16:02
    Furios Ubscurus schreibt

    Wen interssiert es?

    Ich finde es ist selbstverständlich das man den Kundenservice umsonst anruft. Die Konzerne verdienen schon genug am Kunden . Das es bis vor kurzen noch kostenpflichtige Hotlines gab ist eh eine Frechheit. Wen interssiert es , das sich in Zukunft einige von diesen geldgieriegen Kapitalisten ein bischen weniger Geld in die Tasche stecken können ? Also mich kein Stück ! Ich finde es eher lustig und echt gut das es endlich ein Gesetz gibt .
  • 23.10.2012 16:13
    klappehalten antwortet auf Beschder
    Benutzer Beschder schrieb:
    > Wenn du ein bisschen weiter als über deinen Tellerrand blicken
    >
    willst darfst du dich gerne fragen wer die Mehrkosten
    >
    letztendlich bezahlt.
    >
    > Richtig, der Kunde!!!!
    >

    Naja, meine Vertragspartner werden dadurch nicht teurer, weil sie keien Sonderrufnummern als Hotline anbieten ;)
  • 23.10.2012 16:16
    mersawi antwortet auf Beschder
    Der Monopolkapitalist kommt schon nicht zu kurz.
    Und das Arbeitsplätze in Gefahr sind wird immer gerne hervor geholt wenn die Lobbyisten Lobby versagt hat.
    Ich bin auch dafür das sowas aufhören tut mit ner Kundenhotline Geld verdienen zu wollen.
    Natürlich sollen die auch nicht draufzahlen müssen deswegen wäre ne Festnetznummer mehr als fair...
    Oder (von mir aus in Zeiten von Allnetflats) ne Mobilfunknummer als Hotline.
    Das wird zum Beispiel in Polen gerne gemacht...
  • 24.10.2012 16:28
    einmal geändert am 24.10.2012 16:28
    Furios Ubscurus antwortet auf Beschder
    Benutzer Beschder schrieb:
    > Wenn du ein bisschen weiter als über deinen Tellerrand blicken
    >
    willst darfst du dich gerne fragen wer die Mehrkosten
    >
    letztendlich bezahlt.
    >
    > Richtig, der Kunde!!!!
    >


    Welche Mehrkosten ?

    Es verursacht ja keine Kosten sondern weniger Umsatz.
    Und einen Umsatzeinbruch auf den Kunden zu schieben ist
    bei dem heutiegen Konkurenzgeschäft das dämlichste was man tuhen kann.Oder bist du der Meinung das man durch eine Preierhöhung neue Kunden gewinnt und Bestandskunden begeistert ? Ich eher nicht der Trend geht in Richtung Dumping und Discount !!!! Und auch die großen Firmen müssen sich früher oder später darauf einlassen.
  • 23.10.2012 16:34
    tommy0910 antwortet auf Furios Ubscurus
    Benutzer Furios Ubscurus schrieb:
    > Ich finde es ist selbstverständlich das man den Kundenservice
    >
    umsonst anruft. Die Konzerne verdienen schon genug am Kunden .
    >
    Das es bis vor kurzen noch kostenpflichtige Hotlines gab ist eh
    >
    eine Frechheit. Wen interssiert es , das sich in Zukunft einige
    >
    von diesen geldgieriegen Kapitalisten ein bischen weniger Geld
    >
    in die Tasche stecken können ? Also mich kein Stück ! Ich finde
    >
    es eher lustig und echt gut das es endlich ein Gesetz gibt .

    Die Loesung waere aus meiner Sicht ganz einfach und kostenguenstig zu haben: 0180/5 ab einem Stichtag "global" wie eine Festnetznummer abrechnen (ggf. Flatrates anwenden etc.)
  • 24.10.2012 14:04
    garfield antwortet auf tommy0910
    Benutzer tommy0910 schrieb:
    > Die Loesung waere aus meiner Sicht ganz einfach und
    >
    kostenguenstig zu haben: 0180/5 ab einem Stichtag "global" wie
    >
    eine Festnetznummer abrechnen (ggf. Flatrates anwenden etc.)

    Ja klar, dann wäre ja der ganze Effekt weg. Es war ja damals im Gespräch, die 0180er Nummern, die schon lange nicht mehr "Shared-Costs" waren, preislich wieder in einen Shared-Costs-Bereich zu ändern. Rate mal, wer sich dagegen mit Händen und Füßen gewehrt hat.
  • 24.10.2012 18:36
    tommy0910 antwortet auf garfield
    Benutzer garfield schrieb:
    > Ja klar, dann wäre ja der ganze Effekt weg. Es war ja damals im
    >
    Gespräch, die 0180er Nummern, die schon lange nicht mehr
    >
    "Shared-Costs" waren, preislich wieder in einen
    >
    Shared-Costs-Bereich zu ändern. Rate mal, wer sich dagegen mit
    >
    Händen und Füßen gewehrt hat.

    Nix, "ja klar, rate mal" - Firmen, die fuer Anrufe Geld kassieren wollen, sollen dann bitte nach 0900 umziehen. Und 01805 in eine Gasse umwandeln, die Festnetzkonditionen bietet, aber keinen Regionalbezug hat. Da muesste lediglich die BNetzA mal den Mumm haben, das durchzuziehen.
  • 25.10.2012 19:02
    garfield antwortet auf tommy0910
    Benutzer tommy0910 schrieb:
    > Nix, "ja klar, rate mal" - Firmen, die fuer Anrufe Geld
    >
    kassieren wollen, sollen dann bitte nach 0900 umziehen. Und
    >
    01805 in eine Gasse umwandeln, die Festnetzkonditionen bietet,
    >
    aber keinen Regionalbezug hat. Da muesste lediglich die BNetzA
    >
    mal den Mumm haben, das durchzuziehen.

    Meine Rede, aber die BNA hat es vorgezogen, lieber den Namen der Rufnummerngasse an die aktuelle Situation der 0180er anzupassen, als deren Preise wieder zu echten Shared-Costs zu machen.
  • 25.10.2012 04:29
    tosho antwortet auf garfield
    Benutzer garfield schrieb:
    > Benutzer tommy0910 schrieb:
    > > Die Loesung waere aus meiner Sicht ganz einfach und
    > >
    kostenguenstig zu haben: 0180/5 ab einem Stichtag "global" wie
    > >
    eine Festnetznummer abrechnen (ggf. Flatrates anwenden etc.)
    >
    > Ja klar, dann wäre ja der ganze Effekt weg. Es war ja damals im
    >
    Gespräch, die 0180er Nummern, die schon lange nicht mehr
    >
    "Shared-Costs" waren, preislich wieder in einen
    >
    Shared-Costs-Bereich zu ändern. Rate mal, wer sich dagegen mit
    >
    Händen und Füßen gewehrt hat.

    Lass mich raten: Die Telekom?
    Die sind doch die einzigen, die daran wirklich verdienen.
    Mit den paar Cent, die bei der Hotline hängen bleiben kann man ja nicht mal Hartz IV Aufstocker bezahlen.
  • 25.10.2012 18:59
    garfield antwortet auf tosho
    Benutzer tosho schrieb:
    > Lass mich raten: Die Telekom?
    >
    Die sind doch die einzigen, die daran wirklich verdienen.

    Noch nie was vom "Werbekostenzuschuss gehört? Hier von bis zu 4 Cent/Min:

    http://www.aktivcall.de/front_content.php?idcat=0&idart=0&client=2&lang=1

    > Mit den paar Cent, die bei der Hotline hängen bleiben kann man
    >
    ja nicht mal Hartz IV Aufstocker bezahlen.

    Offensichtlich kommt da wohl doch soviel Kleinvieh-Mist zusammen, dass es sich lohnt und man jetzt wegen der kostenlosen Warteschleife auf die Barrikaden geht.
  • 23.10.2012 18:47
    Chegga antwortet auf Furios Ubscurus
    liebe Sozialismus-Nachtrauerer
    Ja, wieder einer der von den bösen Firmen da oben die nur die Kunden ausnehmen wollen. Service ist ja schliesslich alles gratis zu haben, da sollte man alle zu verpflichten. Und überhaupt die Produkte sollten auch alle kostenlos sein.

    Ich merke schon da spricht jemand der im Westen noch nicht ganz angekommen ist.

    Bei euch damals im realen Sozialismus, da war das bestimmt alles kostenlos, wenn man sich beschweren wollte das der Trabbi klappert. Musste man aber erstmal jemand finden der überhaupt Telefon hatte, hatten nämlich nur ganz wenigste auserwählte Privatleute überhaupt nen Anschluss, genauso wie nur wenige ein Auto hatten.
  • 23.10.2012 23:20
    einmal geändert am 23.10.2012 23:23
    rainbow antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > Ja, wieder einer der von den bösen Firmen da oben die nur die
    > Kunden ausnehmen wollen. Service ist ja schliesslich alles
    > gratis zu haben, da sollte man alle zu verpflichten. Und
    > überhaupt die Produkte sollten auch alle kostenlos sein.
    >
    > Ich merke schon da spricht jemand der im Westen noch nicht ganz
    > angekommen ist.
    >
    > Bei euch damals im realen Sozialismus, da war das bestimmt
    > alles kostenlos, wenn man sich beschweren wollte das der Trabbi
    > klappert. Musste man aber erstmal jemand finden der überhaupt
    > Telefon hatte, hatten nämlich nur ganz wenigste auserwählte
    > Privatleute überhaupt nen Anschluss, genauso wie nur wenige ein
    > Auto hatten.

    Verzeihung, aber dieser Beitrag geht mir in seiner Polemik teilweise am Thema vorbei.
    Es geht um die kostenlose Warteschleife. Sie wurde im demokratischen Deutschland beschlossen, weil man auch in der Marktwirtschaft dem Kunden nicht zumuten will, für null Leistung zu bezahlen. Das hat nichts mit DDR-Nostalgie oder Sozialismus zu tun.
    Ich bekenne mich zum Grundsatz, dass guter Service seinen Preis haben muss. Aber ich darf hoffentlich kritisieren, dass ich z.B. ausgerechnet bei Bestellungen (!) mit der ungünstigsten Sondernummer (0180-5) zur Kasse gebeten werde. Verlangte ich eine technische Auskunft o.ä., verstünde ich diese Maßnahme. Aber bestellen bedeutet doch für den Händler, dass er einen Vorteil von dem Vorgang hat. Er gewinnt einen neuen Kunden und verkauft etwas. Das "Sahnehäubchen" dabei ist, dass einige dieser Firmen für Bestellungen aus dem Ausland eine kostenlose Nummer (0800) anbieten.
    Von solchem Unmut sind auch tausende von "Wessis" befallen. Sind die alle nicht im vereinten Deutschland angekommen?
  • 23.10.2012 23:41
    einmal geändert am 23.10.2012 23:43
    Chegga antwortet auf rainbow
    Das sind aber Sachen die sich in einem freien Markt von alleine regulieren, so ist es in USA z.B. üblich das Bestellhotlines kostenlos sind, ganz freiwillig ohne Zwang durch ein Gesetz, sondern einfach weil viele Kunden es erwarten. In Deutschland ist die Mentalität eine andere, hier haben die 0180-Nummern einen unerhört guten Ruf! Aber warum eigentlich? Vielleicht weil man hier der Meinung ist was nichts kostet, ist auch nichts. Sicherlich spielt auch mit rein das die 0180-Nummern von vielen großen Firmen mit gutem Image bekannt sind. Wenn also die Mehrheit der Kunden bereit ist ein paar Cent mehr für eine gute Beratung zu bezahlen, wieso sollen sie das dann nicht tun können?

    Wie dem auch sei, niemand hat etwas zu verschenken, und sollche Nettigkeiten wie eine kostenlose Hotline müssen letztenendes immer irgendwo auf die Produktpreise umgelegt werden.

    Auch wenn jetzt Leute aus der sozialistischen Sichtweise her sagen mögen, die Firmen hätten doch sowieso unbegrenzt Geld, und könnten im Prinzip alles ganz billig oder kostenlos anbieten, nur ein paar Rachsüchtige an der Spitze wollen das nicht, und deshalb muss man sie von Gesetz dazu zwingen, und dann wird alles gut. Wer so denkt hat aber die Grundsätze einer Marktwirtschaft nicht verstanden.
  • 24.10.2012 13:59
    garfield antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > In Deutschland
    >
    ist die Mentalität eine andere, hier haben die 0180-Nummern
    >
    einen unerhört guten Ruf!

    Hahaha, selten so gelacht! Woher hast Du denn DIE Weisheit? Da lese ich aber - nicht nur hier im Forum - ganz was anderes. Der Wildwuchs dieser Nummern wird geradezu als Pest gesehen.
    Schon klar, wer bezahlt nicht gern 14 Cent/Min, wenn er es auch für den Festnetztarif haben kann. Da ruft man doch lieber 01805 an, wegen des "unerhört guten Rufes".


    > Wenn
    >
    also die Mehrheit der Kunden bereit ist ein paar Cent mehr für
    >
    eine gute Beratung zu bezahlen, wieso sollen sie das dann nicht tun können?

    Vielleicht, weil sich nicht jeder auf die Suche nach der Festnetz"ersatz"nummer macht - sofern die überhaupt auffindbar ist.

    > Wie dem auch sei, niemand hat etwas zu verschenken, und sollche
    >
    Nettigkeiten wie eine kostenlose Hotline müssen letztenendes
    >
    immer irgendwo auf die Produktpreise umgelegt werden.

    Dann sollen es die Firmen doch so machen. Denn die Preise lassen sich besser vergleichen als teure Gespräche von unkualkulierbarer Dauer und Kosten.
  • 25.10.2012 04:34
    tosho antwortet auf rainbow
    Benutzer rainbow schrieb:

    > ... Aber ich darf hoffentlich kritisieren, dass ich
    >
    z.B. ausgerechnet bei Bestellungen (!) mit der ungünstigsten
    >
    Sondernummer (0180-5) zur Kasse gebeten werde.

    Du kaufst bei Firmen, die schon für die Bestellung Geld kassieren? Warum?
  • 25.10.2012 23:45
    rainbow antwortet auf tosho
    Benutzer tosho schrieb:
    > Benutzer rainbow schrieb:
    >
    > > ... Aber ich darf hoffentlich kritisieren, dass ich
    > >
    z.B. ausgerechnet bei Bestellungen (!) mit der ungünstigsten
    > >
    Sondernummer (0180-5) zur Kasse gebeten werde.
    >
    > Du kaufst bei Firmen, die schon für die Bestellung Geld
    >
    kassieren? Warum?

    Die Frage bereitet mir Kummer. Können Sie sich vorstellen, dass es Menschen gibt, die alt sind, kein Fahrzeug besitzen und auf dem Land wohnen? Dieser Personengruppe sollten Versandhändler wie Quelle, Neckermann, Conrad, Otto usw. wie gerufen kommen. Aber gerade die "Großen" sind eben nicht nur für Beratung, sondern auch für Bestellungen nur über die 0180-5 zu erreichen. Schauen Sie in die Kataloge, wenn Sie das angesichts der Insolvenzen noch können.
    Aber vielleicht haben Sie ja einen Vorschlag. Ich bin lernfähig.

    Sorry, offtopic, aber dringende Frage:
    "Zugangsdaten speichern" ist angekreuzt. Trotzdem muss ich mich bei Teltarif ständig neu einloggen, um einen Beitrag absenden zu können. Liegt's an Win 7? Bei XP klappte es jahrelang ohne lästige Neuanmeldung.
  • 26.10.2012 00:55
    tosho antwortet auf rainbow
    Benutzer rainbow schrieb:
    > Benutzer tosho schrieb:
    > > Benutzer rainbow schrieb:
    > >
    > > > ... Aber ich darf hoffentlich kritisieren, dass ich
    > > >
    z.B. ausgerechnet bei Bestellungen (!) mit der ungünstigsten
    > > >
    Sondernummer (0180-5) zur Kasse gebeten werde.
    > >
    > > Du kaufst bei Firmen, die schon für die Bestellung Geld
    > >
    kassieren? Warum?
    >
    > Die Frage bereitet mir Kummer.

    Das tut mir leid.

    > Können Sie sich vorstellen, dass
    >
    es Menschen gibt, die alt sind, kein Fahrzeug besitzen und auf
    >
    dem Land wohnen? Dieser Personengruppe sollten Versandhändler
    >
    wie Quelle, Neckermann, Conrad, Otto usw. wie gerufen kommen.

    An diese Gruppe hatte ich tatsächlich nicht gedacht, und ich habe auch schon länger dort nichts mehr telefonisch bestellt.

    Quelle und Neckermann gibt's nicht mehr.
    Beim Otto-versand kann man über eine normale Nummer bestellen http://web2.cylex.de/firma-home/otto-versand--gmbh-_-co---bestellannahme-kundenbetreuung-3676029.html

    Wer bei Conrad bestellt hat höchstwahrscheinlich einen Internetanschluss, und wenn nicht, bestellt er eben bei Reichelt. Es gibt IMMER eine Alternative (noch)

    Zudem haben alle Kataloge auch Postkarten dabei, mit denen man bestellen kann (oft portofrei).

    Die armen Alten auf dem Land können es halten, wie sie wollen. ICH jedenfalls bestelle NICHT bei Firmen, die sich bereits an der Auftragsvergabe bereichern wollen. Wo sind wir denn hier? Im Geschäft hält der Verkäufer ja auch nicht die Hand auf, wenn ich ihn frage, wo ich die Socken finde.

  • 26.10.2012 16:01
    Furios Ubscurus antwortet auf rainbow
    >
    > Sorry, offtopic, aber dringende Frage:
    >
    "Zugangsdaten speichern" ist angekreuzt. Trotzdem muss ich mich
    >
    bei Teltarif ständig neu einloggen, um einen Beitrag absenden
    >
    zu können. Liegt's an Win 7? Bei XP klappte es jahrelang ohne
    >
    lästige Neuanmeldung.

    Ist wohl eher ein Explorer Problem
  • 26.10.2012 23:09
    rainbow antwortet auf Furios Ubscurus
    Benutzer Furios Ubscurus schrieb:
    > >
    > > Sorry, offtopic, aber dringende Frage:
    > > "Zugangsdaten speichern" ist angekreuzt. Trotzdem muss ich mich
    > >
    bei Teltarif ständig neu einloggen, um einen Beitrag absenden
    > >
    zu können. Liegt's an Win 7? Bei XP klappte es jahrelang ohne
    > >
    lästige Neuanmeldung.
    >
    > Ist wohl eher ein Explorer Problem

    Danke. Ich betreibe Firefox im privaten Modus. Vielleicht liegt's daran.
  • 01.11.2012 21:44
    helmut-wk antwortet auf rainbow
    Benutzer rainbow schrieb:
    > Sorry, offtopic, aber dringende Frage:
    >
    "Zugangsdaten speichern" ist angekreuzt. Trotzdem muss ich mich
    >
    bei Teltarif ständig neu einloggen, um einen Beitrag absenden
    >
    zu können. Liegt's an Win 7? Bei XP klappte es jahrelang ohne
    >
    lästige Neuanmeldung.
    >
    Die Zugangsdaten werden in Cookies gespeichert. Schau mal nah, was dein Browser mit Cookies macht. Meist (auf jeden Fall beim Firefox, den ich nutze) lässt sich für jede Seite einzeln einstellen, was passiert.

    Also:

    - in den globalen Cookie-Einstellungen erst mal einstellen, dass bei jedem Fall nachgefragt werden soll.
    - beim Einloggen auf teltarif die Cookies mit den Zugangsdaten dauerhaft speichern (in ein paar Jahren, wenn sie ablaufen, gibts wieder ein Problem, aber das ist ja halb so schlimm)
    - den ersten Schritt rückgängig machen (falls gewünscht).

    "Alle Cookies ohne Ausnahme erlauben" (bzw. nur die von "Fremdrechnern" verbieten) tut es natürlich auch - wem der Datenschutz egal ist, der kann auch das machen.

    Hoffe das hilft.
  • 01.11.2012 23:29
    rainbow antwortet auf helmut-wk
    Benutzer helmut-wk schrieb:
    > Benutzer rainbow schrieb:
    > > Sorry, offtopic, aber dringende Frage:
    > > "Zugangsdaten speichern" ist angekreuzt. Trotzdem muss ich mich
    > > bei Teltarif ständig neu einloggen, um einen Beitrag absenden
    > > zu können. Liegt's an Win 7? Bei XP klappte es jahrelang ohne
    > > lästige Neuanmeldung.
    > >
    > Die Zugangsdaten werden in Cookies gespeichert. Schau mal nah,
    > was dein Browser mit Cookies macht. Meist (auf jeden Fall beim
    > Firefox, den ich nutze) lässt sich für jede Seite einzeln
    > einstellen, was passiert.
    >
    > Also:
    >
    > - in den globalen Cookie-Einstellungen erst mal einstellen,
    > dass bei jedem Fall nachgefragt werden soll.
    > - beim Einloggen auf teltarif die Cookies mit den Zugangsdaten
    > dauerhaft speichern (in ein paar Jahren, wenn sie ablaufen,
    > gibts wieder ein Problem, aber das ist ja halb so schlimm)
    > - den ersten Schritt rückgängig machen (falls gewünscht).
    >
    > "Alle Cookies ohne Ausnahme erlauben" (bzw. nur die von
    > "Fremdrechnern" verbieten) tut es natürlich auch - wem der
    > Datenschutz egal ist, der kann auch das machen.
    >
    > Hoffe das hilft.

    Vielen Dank. Vielleicht liegt es daran, dass ich im Privatmodus (Firefox) surfe. In den Einstellungen finde ich fast keine gespeicherten Cookies. Ich habe jetzt teltarif.de auf "erlauben" gesetzt. Mal sehen, ob's hilft.
  • 24.10.2012 12:04
    Furios Ubscurus antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > Ja, wieder einer der von den bösen Firmen da oben die nur die
    >
    Kunden ausnehmen wollen. Service ist ja schliesslich alles
    >
    gratis zu haben, da sollte man alle zu verpflichten. Und
    >
    überhaupt die Produkte sollten auch alle kostenlos sein.
    >
    > Ich merke schon da spricht jemand der im Westen noch nicht ganz
    >
    angekommen ist.
    >
    > Bei euch damals im realen Sozialismus, da war das bestimmt
    >
    alles kostenlos, wenn man sich beschweren wollte das der Trabbi
    >
    klappert. Musste man aber erstmal jemand finden der überhaupt
    >
    Telefon hatte, hatten nämlich nur ganz wenigste auserwählte
    >
    Privatleute überhaupt nen Anschluss, genauso wie nur wenige ein
    >
    Auto hatten.

    Wilkommen im 21. Jahrhundert .
    Wenn man für eine Dienstleistung bezahlt sollte der Service auch gut sein . Es gibt mehr als genug Dienstleister das scheinst du zu vergessen . Und wer versucht sich am Service auch noch die Taschen zu stopfen darf sich nicht wundern wenn der Kunde sich einen anderen sucht der ihm guten und kostenlosen service bietet.
    Es hatt keiner von einer kostenlosen Dienstleistung gesprochen.
    Was für ein Unsinn!!!
  • 25.10.2012 04:32
    tosho antwortet auf Chegga
    Benutzer Chegga schrieb:
    > Ja, wieder einer der von den bösen Firmen da oben die nur die
    >
    Kunden ausnehmen wollen. Service ist ja schliesslich alles
    >
    gratis zu haben, da sollte man alle zu verpflichten. Und
    >
    überhaupt die Produkte sollten auch alle kostenlos sein.

    Du findest es also vollkommen korrekt, dass ein Laden wie Alice 42 ct/Min kassiert, weil sie mal wieder ihr Netz nicht im Griff haben und man deshalb 10-20 Minuten mit dem Handy in der Warteschleife hängt!?

    Das kannst Du deinen Freunden von der FDP erzählen. Bei mir erntest Du dafür nur Kopfschütteln