Diskussionsforum
  • 22.10.2013 09:46
    Testperson schreibt

    Hurra!!!!!....

    ....jubelt der nette Herr Dirks von e-plus: Endlich weniger Umsatz pro Kunde, unsere Strategie ist voll aufgegangen!!!!
  • 22.10.2013 09:59
    mikiscom antwortet auf Testperson
    Benutzer Testperson schrieb:
    > ....jubelt der nette Herr Dirks von e-plus: Endlich weniger
    >
    Umsatz pro Kunde, unsere Strategie ist voll aufgegangen!!!!

    Ich glaube in einem Jahr hat der nix mehr zu jubeln wenn der sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen muss, weil O2 den raus geworfen hat oder dem eine Stelle als Kaffeekocher o.ä. zugewiesen hat.

    Jetzt bitte nicht übel nehmen, auch die sind nötig, aber vormals VIP und dann runter sacken ist halt nich so toll.
  • 22.10.2013 10:55
    Steffen_S antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:

    > Ich glaube in einem Jahr hat der nix mehr zu jubeln wenn der
    >
    sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen muss, weil O2 den
    >
    raus geworfen hat oder dem eine Stelle als Kaffeekocher o.ä.
    >
    zugewiesen hat.

    Humbug!
  • 22.10.2013 10:54
    Steffen_S antwortet auf Testperson
    Benutzer Testperson schrieb:
    > ....jubelt der nette Herr Dirks von e-plus: Endlich weniger
    >
    Umsatz pro Kunde, unsere Strategie ist voll aufgegangen!!!!

    Ich glaube Du hast den Artikel nicht verstanden.

    Die aufgegangene Strategie bezog sich auf den enormen Zuwachs am Datengeschäft. Es wurde bislang ja immer rumgejöselt, dass E-Plus soooo ein schlechtes Datennetz hat. Hier sprechen die Zahlen aber eine andere Sprache. <-- Das meinte Herr Dirks.
  • 23.10.2013 00:28
    hirnde antwortet auf Steffen_S
    Benutzer Steffen_S schrieb:
    > Benutzer Testperson schrieb:
    > > ....jubelt der nette Herr Dirks von e-plus: Endlich weniger
    > >
    Umsatz pro Kunde, unsere Strategie ist voll aufgegangen!!!!
    >
    > Ich glaube Du hast den Artikel nicht verstanden.
    >
    > Die aufgegangene Strategie bezog sich auf den enormen Zuwachs
    >
    am Datengeschäft. Es wurde bislang ja immer rumgejöselt, dass
    >
    E-Plus soooo ein schlechtes Datennetz hat. Hier sprechen die
    >
    Zahlen aber eine andere Sprache. <-- Das meinte Herr Dirks.

    In den letzten Monaten nutzte ich O2 (Fonic) im Smartphone. HSPA ist mir wichtig, gut funktionierendes EDGE in sehr dünn besiedelten Bereichen kann ich akzeptieren. Ich las in letzter Zeit aber immer häufiger über erstaunliche Verbesserungen von eplus im Vergleich zur Konkurrenz. Also habe ich jetzt zum Vergleich zusätzlich eine simyo-Karte mit Datenflat in Betrieb. Ich bin sehr überrascht, wie sogar in unbewohnten Gegenden (keine Autobahn-Nähe!) zumindest oft HASPA zur Verfügung steht. Ich konnte mit eplus auf der Fahrt auf Landstraßen sogar durchgehend ein längeres VoIP-Gespräch nach Spanien führen, ohne jede Störung. Das ist in der Tat neu in meiner Gegend.
  • 22.10.2013 11:51
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf Testperson
    Ja und? War auch absehbar...
    Benutzer Testperson schrieb:
    > ....jubelt der nette Herr Dirks von e-plus: Endlich weniger
    >
    Umsatz pro Kunde, unsere Strategie ist voll aufgegangen!!!!

    Joah... Ist ja aber nicht so schlimm, denn bevor's Eplus an den Kragen geht für die verfehlte Dumping- und wir-sparen-am-falschen-Ende-Politik der vergangenen Jahre, schlüpft man ja nun in 2014 unter das kuschelige Telefonica-Dach und erspart sich solche Meldungen. Noch ein paar Jährchen weiter so und EPlus wäre tatsächlich dann auch wirtschaftlich ruiniert gewesen. Was haben mir die ganzen Eplus-Genossen hier im Forum in der Vergangenheit meine Abwirtschaftungswarnungen übel genommen...

    Tja, wer zuletzt Klugsch heißt, Klugsch heißt am besten. ;)
  • 22.10.2013 12:05
    mersawi antwortet auf Leiter Kundenverarsche³
    Na ja ob die Pleite gegangen wären. . . Man weiß es nicht. . . Entscheident ist doch was jetzt in Zukunft Frequenz technisch passiert. . . Und ob die D netze wirklich eine Alternative sind ? Ich habe zum Beispiel Base all in im dual sim handy und als Rückfall Ebene eine vodafone Karte von Discotel (50 mb und jeweils 10 sms und 10 minuten danach 7,5 cent pro einheit ). Und die vodafone Karte kont kaum zum einsatz . . .
  • 22.10.2013 13:05
    Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf mersawi
    Benutzer mersawi schrieb:
    > Na ja ob die Pleite gegangen wären. . . Man weiß es nicht. . .

    Moment! Abgewirtschaftet bzw. "mittelfristig allein nicht mehr überlebensfähig" (so meine ich war in der Vergangenheit meine Formulierung) heißt nicht gleich sofortige Insolvenz, sondern vielmehr langsames Dahinsiechen. Den Point-of-no-Return hat Eplus jedenfalls längst überschritten. Die aktuellen Zahlen belegen es nun zum ersten Mal recht eindrucksvoll.

    > Entscheident ist doch was jetzt in Zukunft Frequenz technisch
    >
    passiert. . . Und ob die D netze wirklich eine Alternative sind
    >
    ? Ich habe zum Beispiel Base all in im dual sim handy und als
    >
    Rückfall Ebene eine vodafone Karte von Discotel (50 mb und
    >
    jeweils 10 sms und 10 minuten danach 7,5 cent pro einheit ).
    >
    Und die vodafone Karte kont kaum zum einsatz . . .

    Ja. Da geb' ich dir recht. Frequenztechnisch hatte ich mich auch schon ausführlich geäußert. Ich denke wir können davon ausgehen, dass es so oder so ähnlich kommen wird. Das würde bedeuten, dass Telefonica frequenztechnisch zum erstem mal Konkurrenzfähig zu den D-Netzen ist, obschon diese natürlich auch durch die - zweifellos notwendigen - teilweise Frequenzauktionen wieder ihren Vorsprung ein wenig ausbauen könnten. Viel Geld für die Rückersteigerung von gerade zwangsabgetretenen Frequenzen dürfte Telefonica nämlich nicht haben. Deshalb muss die BNetzA aufpassen, dass Sie nicht zu viel abgreifen und den dann größten Deutschen Provider durch zu starken Frequenzentzug kaputtregulieren.

    Natürlich sind die D-Netze eine Alternative. Abdeckungstechnisch sind sie bislang i. d. R. sogar die erste Wahl. Allerdings verstehe ich deinen Alternativgedanken sowieso nicht. o2 & Eplus-Kunden haben doch gar keinen Anlass über Alternativen nachzudenken. Im Moment sieht bei diesem aus 2 mach 1 doch alles sehr positiv aus. Man eben muss einfach mal abwarten. Vor allem als Eplus-Bestandskunde würde ich mir die geringsten sorgen machen. Mit altem Billigsttarif hat man so die einmalige Chance auf ein erheblich besseres (vereintes) Netz zum Nulltarif ohne Tarifwechselgebühren.

    Und sind wir mal ehrlich: Ich für meinen Tarif ganz bewusst das Vodafone-Netz ausgesucht. Doch wenn die jetzt dann nicht bald in die Pötte kommen und hier richtig Kohle in Deutschland investieren, dann wird Vodafone mit einem Schlag zum neuen "Schlusslichtprovider" werden. Nach Kundenzahlen ist es Vodafone heute schon (wenn man o2/e+ gegenüberstellt) und qualitativ wird man es dann - meine oben ausgeführte milde Regulierung vorausgesetzt - dann definitiv sein.