Diskussionsforum
Menü

Gewährleistung, nicht Garantie


01.10.2012 08:04 - Gestartet von uwm
Einer machst vor, alle schreiben ab ... es heißt GEWÄHRLEISTUNG, NICHT GARANTIE.
Garantie ist eine Freiwillige Leistung des Herstellers.
Menü
[1] Boarder111 antwortet auf uwm
01.10.2012 10:51
Tatsache ist und bleibt aber trotzdem das Apple versucht sich hier bewusst um Gewährleistungsansprüche zu drücken. Denn liegt der Fehler nachweisbar beim Hersteller dann muss er auch einspringen. Ist wieder nur ein Zeichen mehr wie Apple seine Kunden behandelt.
Menü
[1.1] spunk_ antwortet auf Boarder111
01.10.2012 13:23
Benutzer Boarder111 schrieb:

hier bewusst um Gewährleistungsansprüche zu drücken. Denn liegt der Fehler nachweisbar beim Hersteller dann muss er auch einspringen. Ist wieder nur ein Zeichen mehr wie Apple seine Kunden behandelt.


der Käufer hat immer nur Anspruch ggü dem Händler nie ggü dem Hersteller wenn es um Gewähr geht.
wie der das abwickelt ist ohne Belang für den Kunden.

es ist sogar sehr wahrscheinlich dass grosse Abnehmer besondere Verträge mit dem Hersteller haben
Menü
[1.2] mkueck antwortet auf Boarder111
01.10.2012 13:40
Benutzer Boarder111 schrieb:
Tatsache ist und bleibt aber trotzdem das Apple versucht sich hier bewusst um Gewährleistungsansprüche zu drücken. Denn liegt der Fehler nachweisbar beim Hersteller dann muss er auch einspringen. Ist wieder nur ein Zeichen mehr wie Apple seine Kunden behandelt.

Da sind sie wieder. Die unnützen "Ich hasse Appel und alle Iphonebesitzer"-Kommentare.
Menü
[1.2.1] Boarder111 antwortet auf mkueck
01.10.2012 14:09
wie gut das ich weder iPhone , Galaxy oder HTC One besitze. Bin halt immer erstaunt wie sich beide Lager hier gegenseitig zerfleischen. Als neutraler kann ich aber hier nur einen Abwärtstrend von Apple feststellen, Geräte teuer, Leistung als Gesamtpaket immer schlechter sowie Trends verpasst als gesetzt (Größe). IPhone als ultimatives Tophandy mit innovativer Software? Da ist die Konkurrenz inzwischen besser. PS: bin an einem Xperia Mini Pro hängengeblieben da recht klein, leistungsfähig, komplette mech. Tastatur. Da ich ich spiele oder selten mal ein clip anschaue, ist dies für mich das optimale Gerät. Auch wenn nicht der beste Prozessor oder Grafikkarte drin ist. Hat sich aber für mich als das einfach praktischste Gerät herauskristallisiert. Wollte dies nur mal erwähnen um nicht einer bestimmten Gruppe zugeordnet zu werden.
Menü
[1.2.2] stefan0124 antwortet auf mkueck
01.10.2012 14:14
Benutzer mkueck schrieb:
Benutzer Boarder111 schrieb:
Tatsache ist und bleibt aber trotzdem das Apple versucht sich hier bewusst um Gewährleistungsansprüche zu drücken. Denn liegt der Fehler nachweisbar beim Hersteller dann muss er auch einspringen. Ist wieder nur ein Zeichen mehr wie Apple seine Kunden behandelt.

Da sind sie wieder. Die unnützen "Ich hasse Appel und alle Iphonebesitzer"-Kommentare.

Naja, eine solche Meldung ist doch ein gefundenes Fressen für die Hater! Wenn sich Apple jedoch wie jeder andere Hersteller verhalten würde, würde es solche Vorwürfe und einen solchen Artikel hier auch nicht geben. Aber vielleicht gehts nur so wenn man den Status als tollste Firma der Welt halten will...
Menü
[1.3] garfield antwortet auf Boarder111
01.10.2012 16:56
Benutzer Boarder111 schrieb:
Tatsache ist und bleibt aber trotzdem das Apple versucht sich hier bewusst um Gewährleistungsansprüche zu drücken. Denn liegt der Fehler nachweisbar beim Hersteller dann muss er auch einspringen. Ist wieder nur ein Zeichen mehr wie Apple seine Kunden behandelt.

Wenn man jetzt ganz böse wäre, könnte man vermuten, dass der Hinweis, dass es ja immer eine gesetzliche Gewährleistung gibt, gerade bei Leuten nötig ist, die sich ein Gadget von diesem Hersteller kaufen ;-)

Ehrlich gesagt, hätte ich über die Werbung für kostenpflichtige Garantie(!)-leistungen höchstens die Schultern gezuckt. Aber ich kaufe mir ja auch keine überteuerten Geräte.
Menü
[1.3.1] spunk_ antwortet auf garfield
01.10.2012 18:14
Benutzer garfield schrieb:

Ehrlich gesagt, hätte ich über die Werbung für kostenpflichtige Garantie(!)-leistungen höchstens die Schultern gezuckt. Aber

bei Fahrzeugen ist dieses seltsame Verhalten inzwischen normal.


Garantie (egal ob 6 Monate oder 7 Jahre) nur in verbindung mit seltsamen Untersuchungen in seltsamen Werkstätten.
Menü
[1.3.1.1] garfield antwortet auf spunk_
01.10.2012 18:57
Benutzer spunk_ schrieb:

Garantie (egal ob 6 Monate oder 7 Jahre) nur in verbindung mit seltsamen Untersuchungen in seltsamen Werkstätten.

Nun ja, da der Hersteller den Umfang seiner Garantien selber festlegen darf, muss man entscheiden, ob die jeweils für einen selber sinnvoll ist oder nicht.
Menü
[1.3.2] uwm antwortet auf garfield
01.10.2012 18:15
Einspruch. Ich habe selber ein iPhone und ein Nokia Lumia 800.
Ich kann mich also keinem Lager zuordnen.

Nur - wenn man sowas schreibt, dann Bitte richtig.
Die Verwirrung bei den meisten Kunden mit Garantie, Gewährleistung, wer ist Ansprechpartner, wie lange gilt was, was ist zu beachten ist doch schon groß genug.
Da erwarte ich gerade von einer Fachseite das richtig darzustellen.

Gewährleistung -> Händler->2 Jahre -> gesetzlich vorgeschrieben -> nach 6 Monaten Beweislastumkehr.
Garantie -> Freiwillige Leistung des Herstellers.

Apple bietet 1Jahr Herstellergarantie, 2 Jahre Gewährleistung, und eine kostenpflichtige Verlängerung der Herstellergarantie.
Empfinde ich jetzt nicht als schlimm, kann ich mich als Kunde ja frei entscheiden was ich möchte.

Menü
[1.3.2.1] garfield antwortet auf uwm
01.10.2012 19:02
Benutzer uwm schrieb:
Die Verwirrung bei den meisten Kunden mit Garantie, Gewährleistung, wer ist Ansprechpartner, wie lange gilt was, was ist zu beachten ist doch schon groß genug. Da erwarte ich gerade von einer Fachseite das richtig darzustellen.

Gewährleistung -> Händler->2 Jahre -> gesetzlich vorgeschrieben -> nach 6 Monaten Beweislastumkehr.
Garantie -> Freiwillige Leistung des Herstellers.

Nun ja, ich erwarte eigentlich von KEINEM Hersteller, dass er mich darüber aufklärt (auch wenn ich sonst eher nicht den Firmenversteher gebe). Das sollte der Verbraucher eigentlich schon vorher wissen.


Apple bietet 1Jahr Herstellergarantie, 2 Jahre Gewährleistung,

Letztere "bietet" nicht Apple, sondern es handelt sich um eine gesetzliche Vorgabe. Im Übrigen ist dafür auch der Händler der Ansprechpartner des Kunden und nicht der Hersteller.


und eine kostenpflichtige Verlängerung der Herstellergarantie. Empfinde ich jetzt nicht als schlimm, kann ich mich als Kunde ja frei entscheiden was ich möchte.

Eben, und Kunden die zwischen diesen Begriffen unterscheiden können, können sich auch sachgerechter entscheiden, was sie in Anspruch nehmen.
Menü
[1.3.2.1.1] uwm antwortet auf garfield
01.10.2012 19:23
Garantie ist keine gesetzliche Vorgabe. Das ist eine freiwillge Leistung des Herstellers.
Gesetzlich geregelt ist nur die Gewährleistung

Garantie gewährt auch nur der Hersteller, die Gewährleistung ist Sache des Händlers.

Menü
[1.3.2.1.1.1] garfield antwortet auf uwm
01.10.2012 20:16
Benutzer uwm schrieb:
Garantie ist keine gesetzliche Vorgabe. Das ist eine freiwillge Leistung des Herstellers.
Gesetzlich geregelt ist nur die Gewährleistung

Garantie gewährt auch nur der Hersteller, die Gewährleistung ist Sache des Händlers.

Hab' nie was anderes geschrieben. Mein Punkt war, dass ich nicht von einem Hersteller erwarte, dass ER mich aufklärt, was was ist und wer wofür zuständig und wer mein Ansprechpartner ist.
Menü
[1.3.2.1.1.1.1] uwm antwortet auf garfield
01.10.2012 20:40
Würde ich auch nicht erwarten - im Gegenteil : Wenn jemand mit einer supertollen Megagarantie wirbt werde ich mißtrauisch ...
Menü
[1.3.2.1.1.1.1.1] garfield antwortet auf uwm
01.10.2012 20:46
Benutzer uwm schrieb:
Würde ich auch nicht erwarten - im Gegenteil : Wenn jemand mit einer supertollen Megagarantie wirbt werde ich mißtrauisch ...

Wobei sich ja der Artikel (und Frau Reding) aber gerade daran stießen, dass der Hersteller SEINE Garantie in den Vordergrund rückte und nicht auf die gesetzliche Gewährleistung hinwiesen - was ich (selbst als Nicht-Firmenversteher) aber auch nicht als seine Aufgabe ansehe.
Menü
[1.3.2.1.1.1.1.1.1] mkueck antwortet auf garfield
02.10.2012 09:00
Ich habe eine kostenpflichtige Garantie abgeschlossen. Allerdings habe ich auch eine kleine Tochter. Da ist schnell mal was passiert, wenn man das Handy mal unbeobachtet rumliegen lässt. Und ja, ich hätte die auch bei einem z.B. HTC abgeschlossen, selbst wenn es 200 Euro günstiger wäre. Das ist, wie hier schon so schön gesagt wurde, eine freie Entscheidung.
Menü
[1.3.2.1.1.1.1.1.1.1] garfield antwortet auf mkueck
02.10.2012 11:41
Benutzer mkueck schrieb:
Ich habe eine kostenpflichtige Garantie abgeschlossen. Allerdings habe ich auch eine kleine Tochter. Da ist schnell mal was passiert, wenn man das Handy mal unbeobachtet rumliegen lässt. Und ja, ich hätte die auch bei einem z.B. HTC abgeschlossen, selbst wenn es 200 Euro günstiger wäre. Das ist, wie hier schon so schön gesagt wurde, eine freie Entscheidung.

Ist auch völlig in Ordnung, wenn diese Garantie Dinge absichert, die die gesetzliche Gewährleistung nicht abdeckt, Sie die Unterschiede kennen und diese Garantie Ihnen nützt.
Einer Bekannten ist das iPhone runtergefallen - Glasbruch. Soweit ich weiß, bekam sie die Reparatur ohne weitere Kosten auch nur dank so einer zusätzlichen Garantie.