Diskussionsforum
  • 10.08.2014 15:17
    muc80337 schreibt

    Vergleich hinken immer

    Letztlich hängt es am Anforderungsprofil des einzelnen Nutzers, welches die jeweils günstigste Variante ist.

    Ich möchte beispielsweise zwei Sprachkanäle haben. Bei Kabel Deutschland und bei unitymedia zahle ich dafür 5 Euro monatlich Aufpreis (und erhalte nebenbei eine Fritzbox), bei der Telekom ist die zweite Leitung schon im Grundpreis enthalten. - Auch möchte ich unlimitierten Traffic und einen hohen Upload und werde da bei den Kabelbetreibern wenn dann nur in ihren teureren Paketen fündig. Eine Kombination 100 Mbit/s down / 2,5 Mbit/s up wie bei Unitymedia ist ein Witz. Da bremst gelegentlich/häufig (je nach Nutzugn) bereits der lahme uplink den download aus, sodass gar keine 100 Mbit/s erreicht werden können.
  • 10.08.2014 18:01
    CIA_MAN antwortet auf muc80337
    Benutzer muc80337 schrieb:
    >Da bremst
    > gelegentlich/häufig (je nach Nutzugn) bereits der lahme uplink
    >
    den download aus, sodass gar keine 100 Mbit/s erreicht werden
    >
    können.

    wie geht denn so was?! Doch nur bei Filesharing oder?! :)))

    ich denke für Otto-Normal reicht 100 down 6 up :)
  • 10.08.2014 19:24
    2x geändert, zuletzt am 10.08.2014 19:27
    muc80337 antwortet auf CIA_MAN
    Benutzer CIA_MAN schrieb:
    > Benutzer muc80337 schrieb:
    > >Da bremst
    > > gelegentlich/häufig (je nach Nutzugn) bereits der lahme uplink
    > >
    den download aus, sodass gar keine 100 Mbit/s erreicht werden
    > >
    können.
    >
    > wie geht denn so was?! Doch nur bei Filesharing oder?! :)))
    >
    > ich denke für Otto-Normal reicht 100 down 6 up :)

    Das bekommt man bei Unitymedia mit 100 down 2,5 up aber nicht und darauf bezog ich mich.

    Filesharing mit anderen mache ich nicht. Aber Wegschreiben in Onlinepeicher wie Dropbox und Backup eines NAS zu einem anderen NAS bei z.B. den Eltern via Internet sind Beispiele für legale Anwendungen, die einen hohen Upload erfordern - und dann leidet der Download. FTP zu einem Webspace zählt auch zu legalen Anwendungen mit höherem nutzbarem Upload. Der Download wird normalerweise zwar immer noch ewig ausreichen, weil kein Server mit 100 Mbit/s liefert. Aber wir gehen ja davon aus, dass wir 100 Mbit/s beauftragen, weil wir das irgendwie nutzen wollen.