Diskussionsforum
  • 25.08.2012 21:50
    hotte70 antwortet auf Ali.As
    Benutzer Ali.As schrieb:
    > 675.000 US-Dollar Strafe dafür,
    >
    daß ein Sechzehnjähriger
    >
    30 Songs per Filesharing runtergeladen und verbreitet hat
    >
    (
    > http://www.teltarif.de/musik-download-il...
    > ).
    >
    > Was sind die USA doch für ein barbarisches Land!

    Naja, was erwartest du von einem Land, dass selbst für Jugendliche die Todesstrafe vorsehen kann.....Da wollte die Richterin wohl ein abschreckendes Exempel statuieren und zerstört eine junge Existenz, aufgrund einer Jugendsünde.....
  • 25.08.2012 23:48
    Babykiller antwortet auf hotte70

    >
    > Naja, was erwartest du von einem Land, dass selbst für
    >
    Jugendliche die Todesstrafe vorsehen kann.....Da wollte die
    >
    Richterin wohl ein abschreckendes Exempel statuieren und
    >
    zerstört eine junge Existenz, aufgrund einer Jugendsünde.....

    Bald kommt die Todesstrafe für Illegales downloaden. *kopfschüttel*
  • 26.08.2012 14:44
    Gerhard1011 antwortet auf Babykiller
    Benutzer Babykiller schrieb:
    >
    > >
    > > Naja, was erwartest du von einem Land, dass selbst für
    > >
    Jugendliche die Todesstrafe vorsehen kann.....Da wollte die
    > >
    Richterin wohl ein abschreckendes Exempel statuieren und
    > >
    zerstört eine junge Existenz, aufgrund einer Jugendsünde.....
    >
    > Bald kommt die Todesstrafe für Illegales downloaden.
    > *kopfschüttel*

    Ich sag nur 'Downloader sind Schwerverbrecher!!!' Kinderschänder nur Geistig falsch gewickelt und denen muss man helfen. Aber Downloader: Totesstrafe durch den Elektrischen Stuhl !!!
  • 27.08.2012 01:02
    Ali.As antwortet auf Gerhard1011
    Benutzer Gerhard1011 schrieb:
    > Benutzer Babykiller schrieb:
    > > Benutzer hotte70 schrieb:
    > > > Naja, was erwartest du von einem Land,
    > > >
    dass selbst für Jugendliche die Todesstrafe
    > > >
    vorsehen kann.....Da wollte die Richterin
    > > >
    wohl ein abschreckendes Exempel statuieren
    > > >
    und zerstört eine junge Existenz, aufgrund
    > > >
    einer Jugendsünde.....
    > >
    > > Bald kommt die Todesstrafe für Illegales
    > > downloaden.
    > > *kopfschüttel*
    >
    > Ich sag nur 'Downloader sind Schwerverbrecher!!!'

    Ja, ich mußte auch an "Raubkopierer sind Verbrecher!" denken.
    Bei uns ist (oder war) die Musikindustrie auch nicht besser.
    Ist aber auch kein Wunder: Die Major Labels sind ja schließlich international.


    Benutzer Gerhard1011 schrieb:
    > Kinderschänder nur Geistig falsch gewickelt
    >
    und denen muss man helfen.

    Aber das ist rechtspopulistischer Dünnpfiff und sonst gar nichts! :-(

    _______________­__________­__________­_______________
    Dieser Beitrag antwortet auf:
    http://www.teltarif.de/forum/s47931/2-4.html
  • 27.08.2012 15:57
    peso antwortet auf Gerhard1011
    Benutzer Gerhard1011 schrieb:

    > Ich sag nur 'Downloader sind Schwerverbrecher!!!'
    >
    Kinderschänder nur Geistig falsch gewickelt und denen muss man
    >
    helfen. Aber Downloader: Totesstrafe durch den Elektrischen
    >
    Stuhl !!!


    Stimmt - absolut Deiner Meinung. Aber einige Mörder sollte man freilassen. Die könnten bestimmten "Rechtsgelehrten" das Fürchten beibringen.

    peso
  • 27.08.2012 00:59
    Ali.As antwortet auf hotte70
    > Benutzer Ali.As schrieb:
    > > 675.000 US-Dollar Strafe dafür,
    > >
    daß ein Sechzehnjähriger
    > > 30 Songs per Filesharing runtergeladen
    > > und verbreitet hat
    > >
    ( http://www.teltarif.de/musik-download-il... ).
    > >
    > > Was sind die USA doch für ein barbarisches Land!

    Benutzer hotte70 schrieb:
    > Naja, was erwartest du von einem Land,
    >
    dass selbst für Jugendliche die Todesstrafe
    > vorsehen kann.....Da wollte die Richterin
    > wohl ein abschreckendes Exempel statuieren
    > und zerstört eine junge Existenz, aufgrund
    >
    einer Jugendsünde.....


    Teltarif schreibt:
    | Der Verband der amerikanischen Tonträger-
    | Industrie (RIAA) äußerte sich ... erfreut
    | über die Bestätigung der Richterin.
    ( http://www.teltarif.de/musik-download-il... )

    Ich würde mir wünschen,
    daß dieses Skandalurteil einen ähnlichen Aufschrei der Entrüstung verursacht
    wie das in Rußland gegen "Pussy Riot" vor gut einer Woche
    und nun weltweit Schande auch über die USA und die dortige Plattenindustrie bringt!

    _______________­__________­__________­_______________
    Dieser Beitrag antwortet auf:
    http://www.teltarif.de/forum/s47931/2-2.html
  • 27.08.2012 09:59
    Clumbaby antwortet auf Ali.As
    Benutzer Ali.As schrieb:
    > Ich würde mir wünschen,
    >
    daß dieses Skandalurteil einen ähnlichen Aufschrei der
    >
    Entrüstung verursacht
    >
    wie das in Rußland gegen "Pussy Riot" vor gut einer Woche
    >
    und nun weltweit Schande auch über die USA und die dortige
    >
    Plattenindustrie bringt!

    Wieso Skandalurteil? Der Typ wurde dazu verurteilt, ca. 10 Dollar pro Song Schadensersatz zu zahlen, und 22.490 Dollar pro Song dafür, dass er das in Zukunft nicht mehr wieder macht - mit der Hoffnung, dass das eben auch andere mitbekommen, und es sich eben dann überlegen. Aber das ist nicht das erste Urteil gegen jemanden, der Lieder illegal runtergeladen hat, noch wird es das letzte sein.
    Das ist übrigens bei allen Zivilprozessen in den USA absolut gängige Praxis, und auch jedem dort bekannt. Sei es nun, dass man jemanden mit dem Auto angefahren hat, auf ein fremdes Grundstück uriniert, oder eben Urheberrechte verletzt. Das ist dort Jacke wie Hose, und kein "Skandal".
  • 29.08.2012 14:30
    Ali.As antwortet auf Clumbaby
    > Benutzer Ali.As schrieb:
    > > Ich würde mir wünschen,
    > >
    daß dieses Skandalurteil einen ähnlichen
    > > Aufschrei der Entrüstung verursacht
    > > wie das in Rußland gegen "Pussy Riot"
    > > vor gut einer Woche
    > >
    und nun weltweit Schande auch über die USA
    > >
    und die dortige Plattenindustrie bringt!

    Benutzer Clumbaby schrieb:
    > Wieso Skandalurteil? ... das ist nicht
    >
    das erste Urteil gegen jemanden, der Lieder
    > illegal runtergeladen hat, noch wird es das
    > letzte sein.
    > Das ist übrigens bei allen Zivilprozessen
    > in den USA absolut gängige Praxis, und
    > auch jedem dort bekannt.
    >
    Das ist dort ... kein "Skandal".


    Okay, Du hast mich erwischt:
    Hab halt die Beteuerungen von Transatlantikern wie Johnny Kornblum,
    die nimmermüde wiederholen: "We share the same values",
    noch nicht ganz aus meinem Kopf bekommen.

    Ist also der ganz normale Wahnsinn in Amiland
    und nach DORTIGEN Maßstäben kein Skandal,
    sondern nur nach MEINEN
    (und vielleicht auch nach denen des ganzen "alten Europa").

    _______________­__________­__________­_______________


    Benutzer Clumbaby schrieb:
    > Wieso Skandalurteil? Der Typ wurde dazu
    >
    verurteilt, ca. 10 Dollar pro Song
    > Schadensersatz zu zahlen, und 22.490 Dollar
    > pro Song dafür, dass er das in Zukunft nicht
    > mehr wieder macht - mit der Hoffnung, dass
    > das eben auch andere mitbekommen, und es
    > sich eben dann überlegen. Aber das ist nicht
    > das erste Urteil gegen jemanden, der Lieder
    > illegal runtergeladen hat, noch wird es das
    > letzte sein.
    > Das ist übrigens bei allen Zivilprozessen
    > in den USA absolut gängige Praxis, und auch
    > jedem dort bekannt. Sei es nun, dass man
    > jemanden mit dem Auto angefahren hat, auf
    > ein fremdes Grundstück uriniert, oder eben
    > Urheberrechte verletzt. Das ist dort Jacke
    >
    wie Hose, und kein "Skandal".

    _______________­__________­__________­_______________
    Dieser Beitrag antwortet auf:
    http://www.teltarif.de/forum/s47931/2-7.html