Diskussionsforum
Menü

Dell laufen die Kunden weg


24.08.2012 18:11 - Gestartet von stsatstsdotde
Sorry, ich weiß, Off-Topic, aber weil ganz aktuell die Tage und das gleiche Stichwort 'Dell':

Ich habe die Tage ein nagelneues, aber bereits defektes Dell Notebook zerlegt, um einzelne noch intakte Komponenten wie RAM, Platte, optisches Laufwerk usw. noch vor der Verschrottung zu retten.

Das ist extrem kompliziert und ungeheuer (zeit-)aufwändig, dabei entsteht der Eindruck, dass gezielt ein regulärer Service des Gerätes verhindert werden soll.

Wie kann es denn sein, dass man für den Ausbau (und damit dem Wechsel) der Platte - bekanntermaßen ein Verschleißteil - buchstäblich das ganze Gerät in seine vollständigen Einzelteile zerlegen muss, um überhaupt an die Platte heran zu kommen?

Wenn das Gerät nicht eh' schon defekt gewesen wäre, ist die Gefahr, dass es bei einer solchen Aktion irreparabel beschädigt wird, natürlich sehr hoch.

Nach dieser Erfahrung werde ich nie wieder ein Produkt von Dell anfassen.

Gruß StS