Diskussionsforum
  • 31.10.2012 13:32
    spoilerjunkie schreibt

    Rufnummernportierung - kein Schreiben von Solomo erhalten

    Hallo,

    ich habe schön brav das Formular ausgefüllt, mit dem ich die Nummer "retten" wollte. Das war im September. Aber da kommt wohl nix mehr? Kann ich dann einfach so in den Vodafone-Laden gehen?

    Danke für die Info!
  • 31.10.2012 14:58
    ElaHü antwortet auf spoilerjunkie
    Wegen einer Rufnummernportierung musst du dich an Telogic wenden. Solomo ist nur Vertriebspartner und hat mit Portierung und Guthabenverwaltung (außer mit Online- Guthaben) nichts zu tun.
    Ich denke eher, dass die Portierung nicht klappt, wenn Telogic nicht informiert ist. Außerdem wirst du jetzt wohl die Portierungsgebühr wieder an einen Insolvenzverwalter zahlen müssen (da ist mir aber noch nichts genaues bekannt).
  • 01.11.2012 09:43
    JStefan antwortet auf ElaHü
    Es scheint ausserdem so zu sein, zumindest im September war es so, dass Telogic gewisse branchenüblicher Gepflogenheiten wie die "Verzichtsbestätigung" (o.ä.)

    (die man andererseits auch wieder als pure Schikane deuten kann um durch viel Gemache und Gewese und Scheinaktivitäten sogenannte Gebührentatbestände für MNP-Portierungsentgelte zu schaffen und zu rechtfertigen)

    über Bord geworfen hat.
    Auf viload.de kann man nachlesen, dass die Rufnummer auf eine Portierungsanfrage freigegeben wird, sobald 25 Euro aufgeladen sind - ohne weiteren Schriftverkehr mit Telogic, IMHO.

    Aber ElaHü hat recht, solange der Inso_Verwalter sich nicht zur Kontenfrage geäussert hat, soll man bei diesem nachfragen, welches Konto das richtige ist.