Diskussionsforum
Menü

Guthabenrückerstattung?


10.08.2012 11:44 - Gestartet von mafro
Wie sieht es eigentlich mit Gesprächsguthaben aus, wenn die den Laden ganz dicht machen? Zählt das zur Insolvenzmasse?

Leider habe ich noch eine Sunsim-Karte mit ordentlich Gesprächsguthaben drauf, die ich eben nur einmal im Jahr eingestzt habe, halt im Urlaub.
Menü
[1] grafkrolock antwortet auf mafro
10.08.2012 11:50
Benutzer mafro schrieb:
Wie sieht es eigentlich mit Gesprächsguthaben aus, wenn die den Laden ganz dicht machen? Zählt das zur Insolvenzmasse?
Leider ja. Deshalb müßtest Du dann eigentlich Post vom Insolvenzverwalter kriegen, wenn der Betrieb eingestellt wird, um Deine Ansprüche zu benennen. Das wird dann prozentual bestimmt. Wenn man 5% zurückbekommt, ist das schon viel :-(

Leider habe ich noch eine Sunsim-Karte mit ordentlich Gesprächsguthaben drauf, die ich eben nur einmal im Jahr eingestzt habe, halt im Urlaub.
Herzliches Beileid.
Menü
[2] Gustav Gnöttgen antwortet auf mafro
10.08.2012 11:50
Benutzer mafro schrieb:
Wie sieht es eigentlich mit Gesprächsguthaben aus, wenn die den Laden ganz dicht machen? Zählt das zur Insolvenzmasse?

Leider habe ich noch eine Sunsim-Karte mit ordentlich Gesprächsguthaben drauf, die ich eben nur einmal im Jahr eingestzt habe, halt im Urlaub.

Ja! Insolvenz heißt doch, dass man zahlungsunfähig ist. Wenn sie z.B. allen Kunden das Guthaben auszahlen könnten, hätten sie doch kein Problem...
Menü
[2.1] Conax antwortet auf Gustav Gnöttgen
10.08.2012 11:57
Benutzer Gustav Gnöttgen schrieb:
Benutzer mafro schrieb:
Wie sieht es eigentlich mit Gesprächsguthaben aus, wenn die den Laden ganz dicht machen? Zählt das zur Insolvenzmasse?

Leider habe ich noch eine Sunsim-Karte mit ordentlich Gesprächsguthaben drauf, die ich eben nur einmal im Jahr eingestzt habe, halt im Urlaub.

Ja! Insolvenz heißt doch, dass man zahlungsunfähig ist. Wenn sie z.B. allen Kunden das Guthaben auszahlen könnten, hätten sie doch kein Problem...

Naja hier ist ja der "technische Dienstleister" von der Insolvenz betroffen.
Der direkte Ansprechpartner ist ja z.B. solomo, bzw. icke &co. An den würde ich mich zuerst halten, da mit dem bzw. über den ja die Karte gekauft wurde und jener der direkte Ansprechpartner ist.
Menü
[2.1.1] JStefan antwortet auf Conax
10.08.2012 12:10
Benutzer Conax schrieb:
Benutzer Gustav Gnöttgen schrieb:
Benutzer mafro schrieb:
Wie sieht es eigentlich mit Gesprächsguthaben aus, wenn die den Laden ganz dicht machen? Zählt das zur Insolvenzmasse?

Leider habe ich noch eine Sunsim-Karte mit ordentlich Gesprächsguthaben drauf, die ich eben nur einmal im Jahr eingestzt habe, halt im Urlaub.

Ja! Insolvenz heißt doch, dass man zahlungsunfähig ist. Wenn sie z.B. allen Kunden das Guthaben auszahlen könnten, hätten sie doch kein Problem...

Naja hier ist ja der "technische Dienstleister" von der Insolvenz betroffen.
Der direkte Ansprechpartner ist ja z.B. solomo, bzw. icke &co. An den würde ich mich zuerst halten, da mit dem bzw. über den ja die Karte gekauft wurde und jener der direkte Ansprechpartner ist.

Wirklich? das wäre ja zu schön um wahr zu sein, bzw. wie Weihnachten :)

Bei Schlecker wars andersrum. Der techn. Dienstleister arbeitet weiter, der Vermarktungspartner ist pleite --> Kunden nicht betroffen.

Aber hier? Aufladungen gingen aufs Konto von vistream/Telogic direkt, nicht aufs Konto von Solomo. Vistream war auch der Vertragspartner.

Sic transit gloria mundi!
Menü
[2.1.2] paresc antwortet auf Conax
10.08.2012 12:15
Benutzer Conax schrieb:
Naja hier ist ja der "technische Dienstleister" von der Insolvenz betroffen.
Der direkte Ansprechpartner ist ja z.B. solomo, bzw. icke &co. An den würde ich mich zuerst halten, da mit dem bzw. über den ja die Karte gekauft wurde und jener der direkte Ansprechpartner ist.
Vertragspartner ist laut AGB die Vistream GmbH (die laut solomos Impressum jetzt übrigens Telogic Germany GmbH heißt, ganz aktuell scheinen die AGBs nicht zu sein), so leicht ist es also leider nicht.
Menü
[2.1.2.1] mersawi antwortet auf paresc
10.08.2012 12:19
Ich hatte schon mal Probleme wegen des Guthabens mit denen und da hat man mir mitgeteilt das laut AGB Vistream alias Telogic zuständig ist.
Aber aus der Insolvenzmasse gibt es nix
Menü
[2.1.2.2] Conax antwortet auf paresc
10.08.2012 12:51
Benutzer paresc schrieb:
Benutzer Conax schrieb:
Naja hier ist ja der "technische Dienstleister" von der Insolvenz betroffen.
Der direkte Ansprechpartner ist ja z.B. solomo, bzw. icke &co. An den würde ich mich zuerst halten, da mit dem bzw. über den ja die Karte gekauft wurde und jener der direkte Ansprechpartner ist.
Vertragspartner ist laut AGB die Vistream GmbH (die laut solomos Impressum jetzt übrigens Telogic Germany GmbH heißt, ganz aktuell scheinen die AGBs nicht zu sein), so leicht ist es also leider nicht.
Hmm, da habe ich mich scheinbar in diesen Fall leider geirrt.

Ich kannte echt deren AGB nicht. Nun die Zeiten der MVNE scheinen vorbei zu sein, erst ring als solches weg (aber keine Insolvenz) und nun Telogic....