Diskussionsforum
Menü

Wettbewerbsverzerrung


26.07.2012 13:23 - Gestartet von ger1294
Ich hoffe, dass die Regulierungsbehörde gegen diese Wettbewerbsverzerrung endlich vorgeht.
Leitungen (TAL) für andere Netzbetreiber haben eine Bestellvorlaufsfrist von 7 Werktagen, also rund 10-12 Kalendertagen. Auch diese Lieferfrist wird oft mangels Personalkapazität seitens der Telekom nicht eingehalten.
Wenn die Telekom nun Eigenkunden innerhalb 7 Kalendertagen anschaltet, ist das unlauterer Wettbewerb, da die Konkurrenten gar nicht die Möglichkeit haben, gleich schnell Anschlüsse für ihre Kunden zu realisieren.
Menü
[1] PrugnatoR antwortet auf ger1294
26.07.2012 13:58
Aus meine Sicht vollkommen logisch, dass es bei der TAL länger dauert. Hier müssen zwei Unternehmen den Auftrag bearbeiten, zunächst der Provider und dann noch die Telekom.
Davon abgesehen ist es auch logisch, dass die Telekom zunächst ihre eigenen Kunden bearbeitet, ehe sie sich um eine deutlich weniger lukrative TAL kümmert.