Diskussionsforum
Menü

dh. sie spielen Lotterie.....


22.08.2012 02:03 - Gestartet von rabiator
einmal geändert am 22.08.2012 02:04
oh man das Rechtssytem mit Geschworenen, also absoluten Laien, ist doch eher fragwürdig...
Menü
[1] tommy0910 antwortet auf rabiator
22.08.2012 11:54
Benutzer rabiator schrieb:
oh man das Rechtssytem mit Geschworenen, also absoluten Laien, ist doch eher fragwürdig...

Ich finde es garnicht unbedingt schlecht, weil auf die Art und Weise (vielleicht) noch etwas gesunder Menschenverstand einfliesst.
Menü
[1.1] tosho antwortet auf tommy0910
22.08.2012 18:22
Benutzer tommy0910 schrieb:
Benutzer rabiator schrieb:
oh man das Rechtssytem mit Geschworenen, also absoluten Laien, ist doch eher fragwürdig...

Ich finde es gar nicht unbedingt schlecht, weil auf die Art und Weise (vielleicht) noch etwas gesunder Menschenverstand einfliesst.

Unser Rechtssystem ist nicht weniger fragwürdig. Da kann man auch schon mal einen Prozess verlieren und in der Urteilsbegründung lesen, dass die Fakten eigentlich FÜR einen sprechen (habe ich höchstpersönlich erlebt).

Wer bei Geschworenen auf den gesunden Menschenverstand hofft ist wohl ein unverbesserlicher Optimist. Erstens verstehen sie oft gar nicht, worum es geht; zweitens ist der durchschnittliche Bürger (und darum handelt es sich bei Geschworenen) so leicht zu beeinflussen, dass ich oft am Verstand der Menschheit zweifle. Amerikanische Anwälte sind Meister in der Soap Opera. Da werden Tränendrüsen gedrückt, Fakten so verdreht dargestellt, dass sie beim Geschworenen das Gegenteil bewirken, und für den Prozess irrelevante Themen in der Vordergrund gerückt, um den Gegner zu diskreditieren.

Der Weg zum Gericht ist m.E. hier wie da eher mit einem Gottesurteil als mit einer Rechtsprechung zu vergleichen.
Menü
[2] myselfme antwortet auf rabiator
22.08.2012 12:03
Fragwürdig finde ich eher, wie Geschworene ausgewählt werden. Dies sollte ausschließlich nach Zufallsprinzip aus einer repräsentativen Bürgerschicht erfolgen. Und nicht nach Gutdünken von Juristen oder politischen Interessenvertretern.
Ansonsten ist das System am Ende vielleicht ein wenig menschlicher als wenn in einem Gericht nur Akademiker über das Schicksal der Kontrahenten entscheiden zu lassen.
Aber egal, die Suche nach Gerechtigkeit ist oft genauso erfolgreich wie die nach dem Hymen einer Prostituierten.
Menü
[2.1] Beschder antwortet auf myselfme
22.08.2012 12:15
Benutzer myselfme schrieb:
Fragwürdig finde ich eher, wie Geschworene ausgewählt werden. Dies sollte ausschließlich nach Zufallsprinzip aus einer repräsentativen Bürgerschicht erfolgen.

Ist dies nicht schon ein Widerspruch in sich!?

gruss
beschder
Menü
[2.1.1] myselfme antwortet auf Beschder
22.08.2012 12:23
Nö, wieso ?

Wenn man zunächst einen Pool Geschworene aus dem repräsentativen Mittel der Gesamtbürgerschaft erstellt, kann man dann doch nach dem Zufallsverfahren einzelne Personen auswählen.
Kann im Extremfall zwar auch bedeuten, dass nur Akademiker oder Hartz 4 - Empfänger in der Jury sitzen - im Mittel aber wird es (nach dem Grundsatz zur Intelligenz der Masse) fairer sein als das heutige Auswahlsystem.
Darüber hinaus ließen sich einzelne Geschworene ja auch noch genauso austauschen falls wirklich Befangenheit oder Korruption festgestellt wird. Per Majoritätsentscheidung aller Beteilgten zB.
Menü
[2.1.1.1] getodavid antwortet auf myselfme
22.08.2012 12:55
Benutzer myselfme schrieb:

Darüber hinaus ließen sich einzelne Geschworene ja auch noch genauso austauschen falls wirklich Befangenheit oder Korruption festgestellt wird. Per Majoritätsentscheidung aller Beteilgten zB.

Das erfolgt doch im amerikanischen System sowieso. Tatsächlich werden zunächst wesentlich mehr Geschworene durch das Gericht ausgewählt als anschließend in der Jury sitzen - jede der beiden Streitparteien kann diese Kandidaten dann prüfen und eine bestimmte (für beide Parteien gleiche) Anzahl an Jurymitgliedern ablehnen.
Menü
[2.1.1.1.1] Boarder111 antwortet auf getodavid
22.08.2012 18:58
Gehe davon aus das leider Apple gewinnen wird. Einzig allein schon die Tatsache wo der Prozess ausgetragen wird ist schon extrem negativ für Samsung. Hier geht es eh nur Techniken und Designs die vorher schon da waren und von den Herstellern optimiert und geschützt wurden. Und ob die Amerikaner das Top-Unternehmen des Landes schlachten werden mag ich bezweifeln. Leider. Einzig richtig wäre ein Urteil bei dem keiner Recht bekommt und heute nicht mehr jeder geschützte "Pfurz" einklagbar ist. Denn da machen diese Unternehmen sich nur ihren Ruf damit kaputt und die Verbraucher haben durch höhere Lizenzgebühren höhere Gerätepreise. Samsung hat es richtig erwähnt. Nicht klagen, sondern technisch glänzen. Aber diese klagerei zeigt das wahre Gesicht von Steve Jobs und Co. Denn immer noch sehr viele "Jünger" wissen oder glauben nicht das er nicht das technische Genie war, sondern das Genie des Vermarktens. Und ein eiskalter dazu.