Diskussionsforum
  • 15.07.2012 21:35
    Transrapid schreibt

    Ein echter Gajek! :)

    Der Artikel ist ein echter Gajek -
    authentisch, Gajek-ig gefärbt, aber lesenswert, spannend, interessant!

    Mehr davon, lieber Henning Gajek! :)
  • 15.07.2012 22:56
    bernbayer antwortet auf Transrapid
    Benutzer Transrapid schrieb:
    > Der Artikel ist ein echter Gajek -
    >
    authentisch, Gajek-ig gefärbt, aber lesenswert, spannend,
    >
    interessant!
    >
    > Mehr davon, lieber Henning Gajek! :)

    Dem kann ich nur beipflichten, ein richtig guter und informativer Artikel über die Entstehungsgechichte und Entwicklung des Mobilfunks in Deutschland.
  • 16.07.2012 09:04
    Canopus antwortet auf bernbayer
    Benutzer bernbayer schrieb:
    > Benutzer Transrapid schrieb:
    > > Der Artikel ist ein echter Gajek -
    > >
    authentisch, Gajek-ig gefärbt, aber lesenswert, spannend,
    > >
    interessant!
    > >
    > > Mehr davon, lieber Henning Gajek! :)
    >
    > Dem kann ich nur beipflichten, ein richtig guter und
    >
    informativer Artikel über die Entstehungsgechichte und
    >
    Entwicklung des Mobilfunks in Deutschland.

    Ich habe das teilweise in den Jahren 1991/2 identisch so erlebt und finde den Artikel sehr wahrheitsgemäß ... im Gegensatz zu einigen RedakteurInnen hier ansonsten ... manchmal ...
  • 16.07.2012 10:04
    Hightower antwortet auf Transrapid
    Danke!
    Benutzer Transrapid schrieb:
    > Mehr davon, lieber Henning Gajek! :)

    Danke für die guten Artikel. Es hat Spass gemacht diesen zu lesen. Es wäre noch interessant gewesen, wenn Du noch ein paar mehr Details zu den Tarifen genannt hättest, gerade wenn man sieht was man heute für die Grundgebühr von damals bekommt.

    Mein Einstieg in den Mobilfunk begann 1999 mit einer D2-Call-Ya-Karte für 150,- D-Mark (ca. 76,70 EUR). Immerhin waren 50,- DM (ca. 25,50 EUR) Gesprächsguthaben drauf, die bei Anrufen in Fremdnetze nicht mal eine halbe Stunde reichte (1,99 DM/Min ca. 1,02 EUR/Min, dafür im 10-Sekunden-Takt).

    Danke Call-Back mit First Telecom konnte ich Kosten auf 39,- Pfennig pro Min. drücken.

    Ach was waren das für Zeiten. :-)

  • 16.07.2012 10:10
    cf antwortet auf Hightower
    Benutzer Hightower schrieb:
    > Danke Call-Back mit First Telecom konnte ich Kosten auf 39,-
    >
    Pfennig pro Min. drücken.
    >
    > Ach was waren das für Zeiten. :-)


    Oh ja, First Telecom... Das war ein super System was die Netzbetreiber dann ja recht schnell durch abstruse Durchleitungsgebühren zu deren 0800-Nummer gekillt haben. Das war das erste mal das man relativ hemmungslos Mobil telefonieren konnte (auch ins Ausland) ohne eine Rechnung im Querformat gedruckt zu bekommen ;-)

  • 16.07.2012 13:19
    koelli antwortet auf cf
    Benutzer cf schrieb:
    > Benutzer Hightower schrieb:
    > > Danke Call-Back mit First Telecom konnte ich Kosten auf 39,-
    > >
    Pfennig pro Min. drücken.
    > >
    > > Ach was waren das für Zeiten. :-)
    >
    >
    > Oh ja, First Telecom... Das war ein super System was die
    >
    Netzbetreiber dann ja recht schnell durch abstruse
    >
    Durchleitungsgebühren zu deren 0800-Nummer gekillt haben.

    An First Telecom kann ich mich auch noch sehr gut erinnern.
    Genauso an Mundophone, die erstmals Gespräche für 1 Pfennig pro Minute angeboten haben!
  • 17.07.2012 08:23
    DanielausKW antwortet auf koelli
    RE: Danke! - E-Plus Anrufbeantworter
    Ja Callback, das waren noch Zeiten. Aber viel interessanter war der kostenlose Anrufbeantworter bei e-plus. Man konnte anderen e-plus Teilnehmern kostenlos mit 017799.... auf den AB sprechen und dieser konnte die Nachricht dann kostenfrei abhören. In Zeiten von 0,79/0,39 Pf./Minute eine echte Sensation. Wer hat noch so abstruse Geschichten in Sachen Telefonkosten sparen?

    Benutzer koelli schrieb:
    > Benutzer cf schrieb:
    > > Benutzer Hightower schrieb:
    > > > Danke Call-Back mit First Telecom konnte ich Kosten auf 39,-
    > > >
    Pfennig pro Min. drücken.
    > > >
    > > > Ach was waren das für Zeiten. :-)
    > >
    > >
    > > Oh ja, First Telecom... Das war ein super System was die
    > >
    Netzbetreiber dann ja recht schnell durch abstruse
    > >
    Durchleitungsgebühren zu deren 0800-Nummer gekillt haben.
    >
    > An First Telecom kann ich mich auch noch sehr gut erinnern.
    >
    Genauso an Mundophone, die erstmals Gespräche für 1 Pfennig pro
    > Minute angeboten haben!
  • 17.07.2012 11:33
    paeffgen antwortet auf DanielausKW
    Benutzer DanielausKW schrieb:
    > Ja Callback, das waren noch Zeiten. Aber viel interessanter war
    >
    der kostenlose Anrufbeantworter bei e-plus. Man konnte anderen
    >
    e-plus Teilnehmern kostenlos mit 017799.... auf den AB sprechen
    >
    und dieser konnte die Nachricht dann kostenfrei abhören. In
    >
    Zeiten von 0,79/0,39 Pf./Minute eine echte Sensation. Wer hat
    >
    noch so abstruse Geschichten in Sachen Telefonkosten sparen?
    >
    (...)

    Mit meinem Tarif (Genion) kann ich heute noch jede Mailbox im Netz von O2 für lau anrufen. Genion war für arme Studenten ein recht beliebter preiswerter Festnetzersatz, und die haben damit einen regelrechten Voice-Mailbox-Chat veranstaltet. In der Homezone konnte man die Mailbox auch kostenlos abhören, und so ging das dann hin und her. In Zeiten hoher Mobilfunkpreise und leerer Studentenkassen durchaus verständlich.
  • 17.07.2012 12:05
    mersawi antwortet auf paeffgen
    also bei ep und o2 geht das heute noch die mb gratis des anderen besprechen.
    mann nehme bei ep die 99 und bei o2 die 33 zwischen vorwahl und rufnummer/achtung bei portierten nummern (da gilt immer noch die alte Mailbox kennzahl wiez.B. bei VF die 55
  • 17.07.2012 13:19
    Telly antwortet auf mersawi
    Benutzer mersawi schrieb:
    > also bei ep und o2 geht das heute noch die mb gratis des
    >
    anderen besprechen.

    Sicher, dass das gratis ist? Also auch für Mobilfunkkunden, die normalerweise ins E-Plus bzw. o2-Netz zahlen müssen?

    Wie ist das vom Festnetzanschluss aus?

    Telly
  • 17.07.2012 16:16
    mersawi antwortet auf Telly
    Also meine Nachbarn (redliche Leute aber arm) haben von mir fonic Karten geschenkt bekommen mit 0 Guthaben , die kommunizieren genau auf diese Art.
    Mit simyo blau oder ähnlichen Karten auch ausprobiert geht kein Guthaben verloren.
    Was meinst Du mit Festnetz ?
  • 17.07.2012 17:06
    telefonlaie antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:
    > > Was meinst Du mit Festnetz ?
    >
    > Wenn man vom Festnetz aus die Mailbox direkt anruft...

    sollte möglich sein und kostet natürlich den Preis, den Dein Festnetzanbieter bzw. CbC Anbieter berechnet.

    Und der kurze Test belegt es ist natürlich auch möglich;)
  • 17.07.2012 17:29
    Telly antwortet auf telefonlaie
    > sollte möglich sein und kostet natürlich den Preis, den Dein
    >
    Festnetzanbieter bzw. CbC Anbieter berechnet.
    >
    > Und der kurze Test belegt es ist natürlich auch möglich;)

    Okay. Dann fällt mir gerade ein, dass es wohl damit zusammenhängt, ob man seine eigene Mailbox kostenlos abhören kann. Kann man das, kann man auch kostenlos auf die des selben Netzbetreibers anrufen.

    So jetzt meine Vermutung!

    Telly