Diskussionsforum
Menü

Warum immer noch Geld abheben im Ausland?


12.07.2012 17:32 - Gestartet von skycab
Ich wette es gibt einen Haufen Leute, die nie daran denken würden mit ihrer EC-Karte im Ausland Geld abzuheben.

Warum macht man es den Gaunern so einfach und lässt trotzdem alle Karten dafür freigeschaltet?

Das bleibt mir vollkommen unverständlich.
Menü
[1] Maugsch antwortet auf skycab
13.07.2012 23:25
Benutzer skycab schrieb:
Ich wette es gibt einen Haufen Leute, die nie daran denken würden mit ihrer EC-Karte im Ausland Geld abzuheben.

Warum macht man es den Gaunern so einfach und lässt trotzdem alle Karten dafür freigeschaltet?

Das bleibt mir vollkommen unverständlich.


~~~rofl~~~


~~~lol~~~


Ich hab ja nun echt gedacht, daß genau dafür so Karten gemacht sind ...


Ich kleines Dummerchen, ich ...... ;o)
Menü
[1.1] Telly antwortet auf Maugsch
14.07.2012 00:19
~~~rofl~~~


~~~lol~~~


Ich hab ja nun echt gedacht, daß genau dafür so Karten gemacht sind ...

Ja im Grunde schon. Nur der Gedanke ist nicht ganz neu und ich unterstütze das auch. Wer braucht schon seine EC-Karte 52 Wochen im Jahr im Ausland?

Viele sind doch nie im Ausland oder vielleicht mal 14 Tage im Jahr. Warum also nicht die Möglichkeit schaffen, dass ich meine EC-Karte nur für diese Zeiträume für die Auslandsnutzung freischalten lasse? Das würde die Sicherheit bedeutend erhöhen.

Ein weiterer Punkt. Es gelingt den Betrügern nicht, die Karten so zu duplizieren, dass sie in Deutschland am Geldautomaten nutzbar sind. In ausländischen Geräten aber sehr wohl. Nun, dass diese Sicherung nicht weltweit einzuführen ist, kann ich noch verstehen. Warum aber dies nicht längst EU-weit eingeführt wurde, verstehe ich auch nicht. Hier tun die Banken zu wenig für die Sicherheit.

Ich kleines Dummerchen, ich ...... ;o)

Ich möchte Dir nicht in allem widersprechen. Das wäre unhöflich.

Telly
Menü
[1.1.1] preisspecht antwortet auf Telly
14.07.2012 03:16
Benutzer Telly schrieb:

Ich hab ja nun echt gedacht, daß genau dafür so Karten gemacht sind ...

Ja im Grunde schon. Nur der Gedanke ist nicht ganz neu und ich unterstütze das auch. Wer braucht schon seine EC-Karte 52 Wochen im Jahr im Ausland?

Viele sind doch nie im Ausland oder vielleicht mal 14 Tage im Jahr. Warum also nicht die Möglichkeit schaffen, dass ich meine EC-Karte nur für diese Zeiträume für die Auslandsnutzung freischalten lasse? Das würde die Sicherheit bedeutend erhöhen.


Bei der EC-Karte habe ich das noch nicht gesehen, aber bei der Kreditkarte der Kranich-Fluglinie lässt sich genau das über ein umfangreiches Tool für einzelne Regionen oder auch Länder sperren oder freigeben. Darüber hinaus ist auch noch eine Begrenzung je Umsatz oder eine Sperre für Internet- und Telefonieumsätze und eine Begrenzung oder Sperre für Bargeldabhebungen möglich.

Unabhängig davon kann man sich ab 100 EUR je Umsatz sofort eine kostenlose Bestätigungsmail zusenden lassen (alternativ SMS ab 500 EUR kostenlos, darunter kostenpflichtig).

Wenn man differenziert sperren möchte, kostet das zwar etwas Einarbeitung, aber bietet dann auch sehr viel mehr Sicherheit.
Menü
[1.1.2] fanlog antwortet auf Telly
14.07.2012 10:29
Warum also nicht die Möglichkeit schaffen, dass ich meine
EC-Karte nur für diese Zeiträume für die Auslandsnutzung freischalten lasse?

Bei der Postbank kannst Du online den Auslandseinsatz aktivieren/deaktivieren.

Ein weiterer Punkt. Es gelingt den Betrügern nicht, die Karten so zu duplizieren, dass sie in Deutschland am Geldautomaten nutzbar sind. In ausländischen Geräten aber sehr wohl. Nun, dass diese Sicherung nicht weltweit einzuführen ist, kann ich noch verstehen. Warum aber dies nicht längst EU-weit eingeführt

Die Postbank ist auf v-pay umgestiegen. Der Chip läßt sich derzeit nicht kopieren. Er funktioniert aber nur in einigen EU-Ländern. Fürs Ausland braucht man halt eine Kreditkarte. Ist aber dort eh fast ein muss.

Menü
[2] Chegga antwortet auf skycab
14.07.2012 07:28
Ich hatte mal so eine goldene Kreditkarte die speziell für Reisende beworben wurde, mit allen möglichen Zusatzversicherungen und Service und hast nicht gesehen. Der Witz dabei war das fast jede Zahlung im Ausland, sei es Hotel, Geldautomat oder Webshop als Missbrauch vermutet wurde und die Karte danach gesperrt wurde. Da die auf der Karte aufgedruckte Servicenummer auch nur wärend den normalen Bankarbeitszeiten erreichbar war, konnte man das dann auch nicht kurzfristig klären, sodass ich immer froh war das meine EC/Maestro-Karte im Ausland zuverlässig funktioniert hat. Diese komische Kreditkarte hab ich wieder abbestellt und spar mir die 90 Euro Grundgebühr im Jahr!
Menü
[2.1] spunk_ antwortet auf Chegga
14.07.2012 09:42
Benutzer Chegga schrieb:

Kreditkarte hab ich wieder abbestellt und spar mir die 90 Euro Grundgebühr im Jahr!

das ist sinvoll.

schliesslich haben ja die Banken ein Interesse daran bagrledloses Bezahlen zu verbreiten, demnach muss zumindest ein finanhzieller Vorteil für die Kunden bestehen.

damit müssen diese Karten nicht nur kostenlos sein, sondern mindestens noch mit einem Rabatt auf den Umsatz oder einer jährlichen pauschalen Gutschrift versehen sein.

so klingt es eher danach dass die Banken doch wieder nur abzocken wollen.