Diskussionsforum
Menü

repräsentative Studie?


27.06.2012 13:06 - Gestartet von 57jogi
Die Studie ist eben nicht repräsentativ. Gefragt wurden nämlich nur Besitzer von Telefon-Festnetzanschlüssen. Handys werden dabei nicht angerufen, wie auch, die stehen ja im allgemeinen nicht im Telefonbuch.

Und genau hierin liegt das Problem: Es sind nur die alten Leute (ohne Internet), die an ihrem Festnetztelefon festhalten. Die Generation Internet hat doch überhaupt keinen Festnetzanschluss mehr oder nutzt ihn nicht (z. B. gar kein Telefon angeschlossen an der Fritzbox) Die nutzen nur ihr Smartphone und sind über Festnetz gar nicht mehr erreichbar. Das ist das große Problem bei solchen Telefonumfragen.