Diskussionsforum
Menü

Pseudo-Recycling


19.06.2012 11:23 - Gestartet von genady
Wenn die Wertstoffe in den alten Handys so wertvoll sind, warum kauft keiner kaputte bzw. defekte Handys für 2 bis 3 EUR auf, um sie zu schreddern und wirklich zu recyceln? Weil sich das offenbar doch nicht lohnt. In größeren Elektrogeräten, PCs und Laptops ist doch ähnliche Elektronik verbaut und folglich auch viele Wertstoffe enthalten. Aber nach denen schreit auch keiner, eben weil sie sich nicht so schön wiederverkaufen lassen.

Denn die meisten Handys, die eingesammelt werden, landen entweder bei ebay oder werden in Schwellenländern exportiert.

Beim Widerverkauf über Ebay und co werden die Handys zumindest länger bzw. anstelle neuer Handys benutzt, so dass man von einem positiven Effekt für die Umwelt sprechen kann. Und letztendlich kommen sie teilweise wieder in die Althandysammlung. Beim Export nach Asien, Afrika, Lateinamerika landen die Geräte am Ende auf der Mülldeponie. Ist das etwa Recycling?

Die einzigem die daran verdienen, sind die Händler. Die haben auch das größte Interesse an einem Handypfand, denn der würde Ihnen viel Altgeräte zum Weiterverkauf bescheren.

Ich nutze alle meine Geräte so lange wie möglich und wenn sie irgendwann kaputt sind, gebe ich sie beim Wertstoffhof ab. Da gibt es zumindest eine Chance, dass sich wirklich recycelt werden und das der Umwelt zugute kommt.