Diskussionsforum
Menü

Tonindikator kostet Kunden richtig Geld?


14.06.2012 10:47 - Gestartet von clip
So war es zumindest als ich ihn vor Jahren mal aktiviert hatte. Selbst wenn ich den gewüschten Teilnehmer gar nicht erreicht hatte, kassierte o2 eine volle Minute von mir ab. Da selbst Zuhause die Homezonen-Erkennung gelegentlich ausfällt, wurde in dem Fall eine nicht-homezonen-minute berechnet, also 39 cent (tarifabhängig). Und wenn ich 20 mal mit aktiviertem tonindikator außerhalb der Homezone angerief und ohne jemanden zu erreichen, hat o2 mich um satte 7,80 euro erleichtert, ohne das ich überhaupt telefoniert hatte. Kann Teltarif bitte überprüfen, ob sich das immer noch so verhält und wenn ja, alle Nutzer darüber informieren? Danke!
Menü
[1] Telly antwortet auf clip
14.06.2012 12:13
Wenn dem so war, dann muss ein technischer Defekt vorgelegen haben. Was hast Du denn gegen die Berechnung unternommen?

Ich hatte neulich den Fall, dass die Global Friends Nummer nicht anzurufen war. Also ich bekam ein Rufzeichen aufs Ohr, doch es klingelte am anderen Ende nachweislich nicht.

Ich meldete die Störung und ein paar Tage später gings wieder. Auf der Rechnung wurden aber alle Fehlversuche mit 2-3 Sekunden "Gesprächsdauer" berechnet. o2 schrieb diesen Betrag anstandslos der nächsten Rechnung gut.

Dein Problem kann kein Massenproblem sein. Ich bin sicher, dass ich sonst davon schon gehört hätte.

Telly
Menü
[1.1] mersawi antwortet auf Telly
14.06.2012 12:16
Bekommt man in der Eifel denn so viel mit ?
Denn wer zum telefonieren vor die Tür gehen muß kann doch gar nicht so viel Zeit haben...
Menü
[2] mersawi antwortet auf clip
14.06.2012 12:18
Das klingt eher so als ob Verbindungen berechnet wurden die nach Deiner Meinung nach nicht hätten berechnet werden sollen.
Was war denn in dem Fall auf der Gegenseite zu hören ?
Eine Mailbox , ein Gassenbesetzt o.ä. ?
Menü
[3] clip antwortet auf clip
14.06.2012 16:11
Die Frage was ich dann unternommen habe, kann ich leicht beantworten: Ich habe die Funktion Tonindikator wieder deaktivieren lassen, nachdem ich die Rechnung bekommen hatte :-p
Da in dem Moment, als die Ansage kam, die Gesprächszeit im Handy schon zu laufen begann, hatte ich sozusagen schon auf die Rechnug gelauert, um zu sehen, ob es auch bei o2 so abgerechnet wurde. Und wenn am andern Ende nur ein Freizeichen kam und ich wieder aufgelegt hatte, wurden die Sekunden bis zum Auflegen berechnet. Und die Sekunden werden bei 60/10 als ganze Minute berechnet. Weiß halt nicht, ob es vorrübergehend so war oder immer noch so ist. Ich probier es sicher nicht nochmal aus. Wer den Tonindikator aktiviert hat, kann ja mal die Zeiten von Anrufversuchen ohne Verbindung notieren und dann auf der folgenden Rechnung schauen. Ohne solche eigenen Notizen fällt einem das ja sowas sonst auch kaum auf. So gesehen eine Möglichkeit 'heimlich' den Umsatz/Gewinnnen ordentlich aufzustocken. Aber wie gesagt weiß ich nicht, ob es immer noch so ist und werde es selbst nicht nochmal ausprobieren. Hätte ich nicht noch einen Altvertrag mit 'bwhz' hätte ich mich sicher auch schon längst von o2 verabschiedet.
Menü
[3.1] Tonindikator kostet nix
realworld antwortet auf clip
14.06.2012 17:26
Benutzer clip schrieb:
Die Frage was ich dann unternommen habe, kann ich leicht beantworten: Ich habe die Funktion Tonindikator wieder deaktivieren lassen, nachdem ich die Rechnung bekommen hatte :-p

Sorry, aber dein technisches "Verständnis" hält sich in Grenzen, und deine Aussagen zur Thematik sind einfach nur "zauberhaft"...

Besser du hälst dich an das Motto von Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat,einfach mal ...."

In diesem Sinn - ein "Hoch" auf den Tonindikator ;-)
Menü
[3.1.1] Mobilfunk-Experte antwortet auf realworld
14.06.2012 17:39
Benutzer realworld schrieb:

Benutzer clip schrieb:

[...] Ich habe die Funktion Tonindikator wieder deaktivieren lassen, nachdem ich die Rechnung bekommen hatte

Sorry, aber dein technisches "Verständnis" hält sich in Grenzen, und deine Aussagen zur Thematik sind einfach nur "zauberhaft"...

Generell sollte der Tonindikator kostenfrei sein. Es trifft aber durchaus zu, dass es bei o2 vor vielen Jahren ein (vorübergehendes) technisches Problem gab, das zu dem beschriebenen Fehlverhalten führte: Da wurde dann eine Verbindung schon berechnet, sobald sich der Tonindikator "meldete".