Diskussionsforum
Menü

Wo sind die Verbraucherschützer jetzt?


12.07.2012 16:36 - Gestartet von skycab
einmal geändert am 12.07.2012 16:42
Ist doch eigentlich ungeheuerlich, dass es geduldet wird dass Verbraucher so in die Irre geführt werden?

Mit einer Begrenzung des täglichen Downloadvolumens auf 10 GB ist doch jeglicher Vorteil einer Leitung mit 32.000 kbps oder 100.000 kbps dahin. Ich habe zwar theoretisch viel Bandbreite, aber sobald ich diese nutze setzt die Drossel ein. 10 GB hat man ja bei 100.000 kbps kann man rechnerisch schon in unter 20 Minuten geladen haben. Dann ist die Leitung erstmal dicht. Letztlich zahle ich drauf für mehr Leistung, aber habe dann in der Praxis doch nichts gewonnen. Das ist eine ganz miese Tour die Kabel Deutschland da fährt.

Ich hoffe dass sobald der Druck groß genug ist Kabel Deutschland zur Vernunft findet.