Diskussionsforum
  • 21.10.2012 00:29
    mirdochegal antwortet auf fe rnwe h
    Benutzer fe rnwe h schrieb:
    > Es steht doch öfters geschrieben, dass SSD und andere Flash
    >
    empfindlich sind bei viele Schreiblesezugriffen.

    Auch aus Unsicherheit oder mangelndem Erfahrungszeitraum wird das oft so geschrieben. Ich habe meine Windows Systemplatte vor knapp einem Jahr gegen eine Cosair Force GT ausgetauscht. Laut SSD-Analyseprogrammen liegt die verbleibende Vitalität noch bei 100%.

    Und gerade wenn eine Platte nur für Sicherungen zuhause verwendet wird, z.B. einmal pro Woche, ist sie nicht sonderlich belastet.
  • 22.10.2012 22:52
    2x geändert, zuletzt am 22.10.2012 22:53
    Mydgard antwortet auf fe rnwe h
    Benutzer fe rnwe h schrieb:
    > Es steht doch öfters geschrieben, dass SSD und andere Flash
    >
    empfindlich sind bei viele Schreiblesezugriffen.

    Das ist auch richtig, aber nur wenn die SSD als Systemlaufwerk benutzt wird, Windows schreibt ja immer mal wieder etwas ... da sollte man dann schon überlegen, die Schreibzugriffe möglichst gering zu halten.

    Ein Backup hingegen, was nur alle paar Tage einmal Daten auf die SSD schreibt, sind nicht wirklich viele Schreibzugriffe.

    Beispiel von mir: Ich habe eine OCZ Vertex 2 Extended 120 GB als Systempartition inkl. aller nötigen Programme wie Libreoffice usw. Außerdem noch 6 Spiele (WoW, SWTOR, Diablo 3, Starcraft 2, Civilization und Mechwarrior Online).

    Laut Tools wie SSD Life und/oder CrystalDiskInfo, habe ich bisher 6976 GB gelesen und 3840 GB geschrieben. Die Programme berechnen das hoch mit dieser Nutzung und sagen mir, ich könne die SSD (100 % immer noch), noch bis 03.01.2021 benutzen, ehe keine weiteren Schreibzugriffe mehr möglich sind. In Gebrauch ist sie seid September 2010.

    Man sollte SSDs nur nie defragmentieren.
  • 05.01.2014 23:48
    grafkrolock antwortet auf fe rnwe h
    Benutzer fe rnwe h schrieb:
    > Es steht doch öfters geschrieben, dass SSD und andere Flash
    >
    empfindlich sind bei viele Schreiblesezugriffen.
    Allerdings ist das nur in der Theorie relevant. Selbst bei massenhaften, jahrelangen kontinuierlichen Schreibzugriffen - Heise.de hat das getestet - sind Flash-Speicher praktisch nicht kaputtzukriegen.
  • 11.01.2014 21:06
    helmut-wk antwortet auf fe rnwe h
    Benutzer fe rnwe h schrieb:
    > Es steht doch öfters geschrieben, dass SSD und andere Flash
    >
    empfindlich sind bei viele Schreiblesezugriffen.
    >
    Laut Wiki vertragen sie zwischen 1.000 und 5.000.000 Schreibzugriffe je "Sektor", je nach verwendeter Technik. Solche Unterschiede schlagen sich natürlich auch im Preis nieder ...
  • 31.03.2014 11:15
    huso antwortet auf fe rnwe h
    Benutzer fe rnwe h schrieb:
    > Es steht doch öfters geschrieben, dass SSD und andere Flash
    >
    empfindlich sind bei viele Schreiblesezugriffen.

    Ich denke auch herkömmliche Festplatten sind nicht besonders zuverlässig. Insbesondere können sie unvermittelt abrauchen, so dass die darauf gespeicherten Daten futsch sind.
    Wie auch bei SSDs gibt es besonders zuverlässige herkömmliche Festplatten, die allerdings auch besonders teuer sind.
    Datensicherheit wird jedenfalls nur erreicht, wenn man seine Daten auf mehrere Medien sichert, die idealerweise jeweils selbst gegen Ausfälle geschützt sind (z.B. NAs mit entsprechendem RAID).