Diskussionsforum
Menü

Nichts halbes und nichts ganzes


22.10.2012 10:22 - Gestartet von darcduck
Der Artikel "Daten-Backup: Das richtige Speichermedium auswählen" glänzt geradezu von unstrukturierten Informationen.

Es soll ums Speichermedium gehen, dann wird aber auf USB 3.0 rumgeritten wegen der besseren Transferrate. Dabei sind die Hauptziele eines Backups doch, das es vollständig und aktuell ist.

Aktuell erreicht man aber quasi nie, wenn man sich regelmässig zwingen muss das externe Backupmedium per USB anzustöpseln und anzustarten um dann zu warten bises fertig ist und das Medium wieder in ein andere Zimmer zu schleppen. Letzteres ist das mindeste was man mit einem Backup tun sollte.

Ich kann mich also dem etwas alteren Threa aus Mai 2012 nur anschliessen und auf ein NAS ggf. kombiniert mit Onlinespeicher verweisen. Das NAS kann man bei entsprechender Konfiguration sogar bei einem vertrauensvollen Verwandten/Freund aufstellen und hat damit das Backup an einem physisch entfernten Ort von den Orginaldaten.

Dann wird allerdings der Internet-Upload (wie bei der Onlinespeicherung) zum Flaschenhals.