Diskussionsforum
Menü

Hardware toll -aber das Betriebssystem


29.05.2012 15:04 - Gestartet von hartmoodx
Fängt schon mit der Installation von Programmen an. Die einen dürfen auf die SD-Karte, die anderen nur in den limitierten internen Speicher. Dann die ganze Fragementierung der Hardware. Och nö. Wer dazu lust hat, mir ist dafür die Zeit zu schade. Und günstiger als ein Iphone ist es auch kaum. W

em es denn politisch und emotional Probleme bereitet, ein Iphone zu kaufen, der soll es halt nehmen und sich damit rumschlagen.
Menü
[1] stefan0124 antwortet auf hartmoodx
29.05.2012 15:13
Benutzer hartmoodx schrieb:
Fängt schon mit der Installation von Programmen an. Die einen dürfen auf die SD-Karte, die anderen nur in den limitierten internen Speicher.

Ja - und? Bei einem Gerät mit massig internem Speicher ist das auslagern von Apps auf die SD Karte uninteressant.
Man könnte es eher so argumentieren, dass Android Phones den Vorteil haben, dass man Apps auslagern kann wenn der interne Speicher knapp bemessen ist. Kannst ja mal versuchen bei deinem iphone den Speicher zu erweitern :-)

Benutzer hartmoodx schrieb:
Dann die ganze Fragementierung der Hardware. Och nö. Wer dazu lust hat, mir ist dafür die Zeit zu schade.

Ja - und? So ist das nunmal wenn das Betriebsystem offen ist und es auf unterschiedlichen Plattformen läuft. Dennoch wird des S3 sicherlich einen so hohen Marktanteil bekommen, dass die App Entwickler bemüht sein sollten die Apps für das S3 fit zu bekommen.
Wer das nicht in Kauf nehmen will soll sich halt ein iphone kaufen

Benutzer hartmoodx schrieb:
Und günstiger als ein Iphone ist es auch kaum.

Richtig! Aber du meckerst hier über Android Features ansich und nicht speziell über das S3. Android bekommt man aber auch schon für 99€ im Lidl, und iOS nicht.
Menü
[1.1] thunderhawk antwortet auf stefan0124
29.05.2012 16:30

4x geändert, zuletzt am 29.05.2012 16:38
Naja. Ist nur die Frage wie Android mittlerweile internen Speicher definiert.
Sind die vollen 16 GB Speicher als intern klassifiziert oder sind das 2 Partitionen bei der die richtige interne für uneingeschränkte Appinstallationen auf 2 GB limitiert ist und der restliche interne Speicher als virtuelle SD Karte deklassifiziert wird?

Als ich 2010 zuletzt mit Androidsystemen zu tun hatte war dem so. Da empfinde ich das Applesystem als wesentlich angenehmer.

Des Weiteren möchte ich gar nicht dran denken wie lange es beim S3 dauern wird bis Android Updates offiziell von Samsung angepasst werden bei dem ganzen Customizing (S-Voice, PiP...)

Bei dieser Preisklasse ist es eigentlich auch nicht in Ordnung ein minderwertiges Pentile Display zu verbauen. Hohe Auflösung hin oder her, wenn man ein normales hochauflösendes Display a la iPhone 4 oder Htc One X gewöhnt ist, erkennt man die Pentilematrix deutlich.
Menü
[1.1.1] mirdochegal antwortet auf thunderhawk
29.05.2012 20:07
Benutzer thunderhawk schrieb:

Bei dieser Preisklasse ist es eigentlich auch nicht in Ordnung ein minderwertiges Pentile Display zu verbauen. Hohe Auflösung hin oder her, wenn man ein normales hochauflösendes Display a la iPhone 4 oder Htc One X gewöhnt ist, erkennt man die Pentilematrix deutlich.

Wieso? Ich dachte immer bei Samsungs OLED Handys fallen alle vor Glück in Ohnmacht weil die Farben so schön bunt und die Darstellung so megafantastisch wäre.
Menü
[1.1.1.1] Aladan antwortet auf mirdochegal
30.05.2012 08:35
Benutzer mirdochegal schrieb:
Benutzer thunderhawk schrieb:

Bei dieser Preisklasse ist es eigentlich auch nicht in Ordnung ein minderwertiges Pentile Display zu verbauen. Hohe Auflösung hin oder her, wenn man ein normales hochauflösendes Display a la iPhone 4 oder Htc One X gewöhnt ist, erkennt man die Pentilematrix deutlich.

Wieso? Ich dachte immer bei Samsungs OLED Handys fallen alle vor Glück in Ohnmacht weil die Farben so schön bunt und die Darstellung so megafantastisch wäre.

Von der Pentile Matrix ist überhaupt nichts zu sehen, selbst mit meinem Oyo Reader ist nichts erkennbar, bis man das Gerät direkt vor die Augen hält (was nicht gut ist für die Augen..).

Das war aber auch schon beim Note (was noch größer ist) kein Problem.

Es ist halt eines der Argumente, was "Gegner" bringen, um ihr teuer erstandenes Smartphone zu verteidigen. Zum Design kann man nur sagen: Geschmackssache.

Da man das Gerät zu 99% eh nur von vorne sieht (und es dort sehr edel aussieht durch das gewaltige alles einnehmende Display) ist das Polycarbonat auf der Rückseite für mich kein Argument, weder positiv noch negativ.

Softwaretechnisch ist das Gerät aber definitiv das am weitesten entwickelte, das ist unbestreitbar.

Und zum Preis: Angebot und Nachfrage regeln das.
Menü
[1.1.1.2] getodavid antwortet auf mirdochegal
30.05.2012 09:22
Wieso? Ich dachte immer bei Samsungs OLED Handys fallen alle vor Glück in Ohnmacht weil die Farben so schön bunt und die Darstellung so megafantastisch wäre.

Ist sie ja auch. Allerdings muss man bei Samsung zwischen den AMOLED un den AMOLED+ - Displays unterscheiden. Letztere, wie es beim S2 verbaut wurde, weisen den genannten Nachteil nicht auf - und es ist im Grunde trotzdem unverständlich, warum man beim S3 wieder auf das "Plus" verzichtet. Da das S3 allerdings eine wesentlich höhere Auflösung hat (720x1280) wird das ganze wieder wettgemacht und es fällt nicht auf, der Bildschirm ist gerade im direkten Vergleich zum 4S (960x640) brilliant und gestochen scharf. Nur hätte Samsung theoretisch eben noch mehr können...