Diskussionsforum
Menü

Sofortige Rufnummernportierung


05.06.2012 18:27 - Gestartet von thberger
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Seit fast zwei Wochen warte ich eine Reaktion auf meinen Antrag auf sofortige Rufnummernportierung von O2 zu Vodafone. Nicht mal eine Bestätigung von einem der Anbieter erhielt ich bis heute. Da muss die Kanzlerin wohl nochmals Druck machen, immerhin gibt es einen gesetzlichen Anspruch darauf :-)
Menü
[1] renehaeberlein antwortet auf thberger
05.06.2012 18:39
Benutzer thberger schrieb:
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Seit fast zwei Wochen warte ich eine Reaktion auf meinen Antrag auf sofortige Rufnummernportierung von O2 zu Vodafone. Nicht mal eine Bestätigung von einem der Anbieter erhielt ich bis heute. Da muss die Kanzlerin wohl nochmals Druck machen, immerhin gibt es einen gesetzlichen Anspruch darauf :-)

Bei mir hat es mitlerweile von Vodafone zu Congstar geklappt. Portierung lief einwandfrei durch. Sonntag abends war Vodafone tot und Montag früh (4.30 Uhr) war Congstar aktiv und unter meiner ex Vodafone Nummer erreichbar.

Rene
Menü
[1.1] diet99 antwortet auf renehaeberlein
05.06.2012 19:38
Benutzer renehaeberlein schrieb:
Bei mir hat es mitlerweile von Vodafone zu Congstar geklappt. Portierung lief einwandfrei durch. Sonntag abends war Vodafone tot und Montag früh (4.30 Uhr) war Congstar aktiv und unter meiner ex Vodafone Nummer erreichbar.
Rene

Moin Rene,
wie lang war die Vorlaufzeit insgesamt bei Deiner Portierung?
Danke und Grüße Didi
Menü
[1.1.1] renehaeberlein antwortet auf diet99
06.06.2012 14:40
Benutzer diet99 schrieb:
Benutzer renehaeberlein schrieb:
Bei mir hat es mitlerweile von Vodafone zu Congstar geklappt. Portierung lief einwandfrei durch. Sonntag abends war Vodafone tot und Montag früh (4.30 Uhr) war Congstar aktiv und unter meiner ex Vodafone Nummer erreichbar.
Rene

Moin Rene, wie lang war die Vorlaufzeit insgesamt bei Deiner Portierung?
Danke und Grüße Didi


Hallo!

Portierung hatte ich am 11.5.2012 beantragt ,also 1 Tag nach Inkrafttreten des Gesetzes. Hat nur etwas länger gedauert ,da die erste Portierung abgelehnt wurde ,da congstar nicht die sofortige Portierung bei Vodafone beantragt hatte ,sondern eine normale Portierung. Nach erneuten Antrag einer Sofortigen Portierung hat es dann relativ schnell geklappt. Man muss eben unbedingt auf die "sofortige" Portierung bestehen.

Rene
Menü
[1.2] Tichy antwortet auf renehaeberlein
11.06.2012 14:31
Benutzer renehaeberlein schrieb:

Bei mir hat es mitlerweile von Vodafone zu Congstar geklappt. Portierung lief einwandfrei durch.
Rene

muss man bei vodafone vorher kuendigen und die sofortige rufnummermitnahme ankuendigen oder klappt dies auch ohne?

*wink*
tichy
Menü
[2] paeffgen antwortet auf thberger
05.06.2012 19:42
Benutzer thberger schrieb:
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Seit fast zwei Wochen warte ich eine Reaktion auf meinen Antrag auf sofortige Rufnummernportierung von O2 zu Vodafone. Nicht mal eine Bestätigung von einem der Anbieter erhielt ich bis heute. Da muss die Kanzlerin wohl nochmals Druck machen, immerhin gibt es einen gesetzlichen Anspruch darauf :-)

Hier meine Erfahrungen:

Der erste Teil meiner Rufnummernportierung wäre auch schon früher möglich gewesen: O2 Genion Festnetznummer --> BASE (Web-Edition, mit VVL-Rabatt € 6,87 / Monat) Festnetz to go. Im BASE-Shop am 10. Mai beantragt, da gibt es ein fix & fertiges Formular. Der Nachwuchs im Shop war sehr freundlich, kannte sich mit der neuen Rechtslage aber nicht so gut aus. Ich wies darauf hin, daß der andere Vertrag nicht gekündigt werden kann und soll. Das Formular war an der Stelle nicht so eindeutig. Nun, ja, der Azubi sicherte mir dies zu, also Formular ausgefüllt und zu O2 gefaxt. Nach 2 Wochen nachgehakt, daraufhin von E-Plus / BASE den Umschalttermin genannt bekommen: 29. Mai. Das war der Dienstag nach Pfingsten. O2 hatte aber schon am Freitag vor Pfingsten meine Nummer abgeschaltet, so daß ich 4 Tage nicht unter meiner Festnetznummer erreichbar war. Hier besteht noch Abstimmungsbedarf. Technisch ist aber alles einwandfrei gelaufen, die Nummer war sofort komplett nutz- und erreichbar. Warum das Ganze aber fast 3 Wochen gedauert hat, erschließt sich mir nicht.

Teil 2: Meine Genion-Handynummer. Die MNP-Checkliste meines neuen Anbieters (helloMobil) sieht die Kündigung des alten Vertrags vor. Das geht im Moment nicht, und das habe ich auch nicht vor, und so habe ich einfach via Internet eine SIM-Karte *mit Rufnummernmitnahme* bestellt. Wenige Tage später kam von der entsprechenden Abteilung die Reaktion, daß O2 die Portierung abgelehnt hatte, weil ihnen keine Verzichtserklärung vorliege. Dafür gibt es bei helloMobil kein extra Formular, wie ich durch den Kundenservice-Chat erfuhr, also habe ich eine Vorlage aus dem Internet abgeändert und angepaßt und per Post an die Kundenbetreuung von O2 geschickt. Dies habe ich dem neuen Anbieter mitgeteilt und bin jetzt gespannt, wann ich eine neue SIM-Karte mit alter Nummer bekomme und ob die Umstellung reibungslos innerhalb eines Kalendertages (TKG §46) funktioniert...

Fortsetzung folgt!
Menü
[2.1] mattes007 antwortet auf paeffgen
06.06.2012 08:23
Worum geht es hier eigentlich?

Um die Portierung vor Vertragsende oder um kurzfristige Portierungen (Vertrag ist gekündigt, melde mich 2 Tage vor Vertragsende und schließe neuen Vertrag ab)?

Die normale Portierung von O2->E+ u. E+ ->D1 u. VF->E+ kann ich aus dem Bekanntenkreis positiv melden. Kenne keinen Fall wo es nicht reibungslos funktionierte.

Bin selber Business Profi Kunde (Rahmenvertrag) und habe noch nie einen solch guten Kundenservice gesehen (zum Vergleich E-Plus Professional Hotline).
Menü
[2.2] paeffgen antwortet auf paeffgen
11.06.2012 15:19
Benutzer paeffgen schrieb:
Benutzer thberger schrieb:
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Seit fast zwei Wochen warte ich eine Reaktion auf meinen Antrag auf sofortige Rufnummernportierung von O2 zu Vodafone. Nicht mal eine Bestätigung von einem der Anbieter erhielt ich bis heute. Da muss die Kanzlerin wohl nochmals Druck machen, immerhin gibt es einen gesetzlichen Anspruch darauf :-)

Hier meine Erfahrungen:

(...)

Fortsetzung folgt!

... und hier ist die Fortsetzung:

Eine spezielle Abteilung von O2 hat sich auf dem guten, alten Postweg bei mir gemeldet und wollte noch eine Bestätigung per E-Mail, daß ich meine (mobile) Nummer tatsächlich portieren wolle. Die gab's heute vormittag, und heute nachmittag schon die informative Antwort mit meiner neuen Handynummer, denn der Vertrag läuft ja weiter. Die Portierung soll binnen 8-10 Tagen erfolgen, und die Nummer höchstens für einen Kalendertag "verschwinden". Das Ganze kostet fast 30 Euro, aber das ist ja Teil des Vertrags, den ich dermaleinst unterschrieben habe. Jetzt braucht das alles nur noch so einzutreffen, und ich bin zufrieden.

Auflösung folgt hoffentlich bald!