Diskussionsforum
  • 17.02.2013 17:41
    qntal schreibt

    Positive Erfahrung :)

    Hallo zusammen,

    nachdem mein erster Versuch einer sofortigen Rufnummernportierung von o2 zu smartmobil an wechselseitigen Schuldzuschiebungen noch im Dezember gescheitert ist, habe ich es am 5. Februar nun versucht, zu Congstar zu wechseln. Noch am gleichen Tag kam nach der Ankündigung des Portierungswunsches aus laufendem Vertrag eine SMS (das war im Dezember bei dem Smartmobil-Versuch noch nicht der Fall). Daraufhin bei Congstar den Wechselauftrag per Web erteilt und wie beschrieben eine Mail an den Kundenservice geschickt - zur Sicherheit aber auch noch mal per Chat-Support darauf hingewiesen.

    Dann am gleichen Abend noch die Ernüchterung: Portierungsanfrage abgewiesen, angeblich wegen nicht übereinstimmender Adressdaten. o2 sah (noch) keine Anfrage, am nächsten Tag meinte ein anderer Supporter von o2, dass Congstar sicher den falschen Antrag (wegen Kündigung) gestellt hätte, ich solle denen noch mal Bescheid sagen. Gesagt, getan. Am 8. Februar kam dann aber schon die Bestätigung der Rufnummernmitnahme, als Portierungstermin wurde der 15.2. genannt. Und, oh Wunder: Nachdem am Montag die SIM-Karte per DHL Express und PostIdent-Verifikation kam, war diese Karte dann auch morgens um 9 Uhr am 15.2. aktiv. Gleichzeitig kam eine SMS auf meine o2-Karte, in der mir die neue Nummer mitgeteilt wurde. Insofern also ein relativ reibungsloser Ablauf :).
    Schade nur, dass mir Congstar noch eine der fehlerhaften SIM-Karten-Chargen ausgeliefert hat, bei denen im iPhone kein Carrier-Name angezeigt wird, aber das stört zum Glück nicht - und ich kann endlich wieder in der U-Bahn online gehen :)...

    CU!